- Anzeige -

Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

Beitragvon tacker » 16.12.2008, 17:56

Hallo Forum, ich habe einem Bekannten gerade geholfen seinen Anschluß von Telekom auf UM umzustellen. Internet war in dem Ort sonst nicht möglich. Nun wollte ich (nach einiger Bastelarbeit was die Telefonkabel angeht, TAE Dosen/Kabelstrecke/Verteiler-Splitter) das Telefax in Betrieb nehmen und bekomme diese Meldung im Display -> "Hörer abgen." (Hörer abgenommen - also angeblich hat ein anderes Telefon an dieser TAE Dose schon ein Amt geholt).

Screenshot -> http://666kb.com/i/b4q4wsmmlzrx0u9ne.jpg

Mal eine grundsätzliche Frage: Funktioniert ein Telefax überhaupt am Kabelmodem von Unitymedia? Dann könnte ich mir weitere Fehlersuche sparen ;-) Telefone funktioneren an dem betreffenden TAE Port übrigens problemlos, die Fax-Anschlußleitung wurde selber nicht verändert.

Gruß, tacker
tacker
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.12.2008, 15:22

Re: Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

Beitragvon nightwatchdog » 16.12.2008, 19:15

Mein Faxgerät, direkt am UM-Kabelmodem angeschlossen, funktioniert einwandfrei. :D
nightwatchdog
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 12.10.2008, 11:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

Beitragvon tacker » 16.12.2008, 20:08

Ich muss aber (mangels Bereitschaft die Tel2 kostenpflichtig zu aktivieren) das Fax a.) 8m entfernt von der UM Box betreiben und b.) parallel (TAE-N Steckplatz) zum vorhandenen und funktionierenden Telefon. Vermutlich kann aber das 8m Flachbandkabel fürs Telefon OK sein, fürs Fax aber nicht mehr. Muss ich testen.

Gruß, tacker
tacker
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.12.2008, 15:22

Re: Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

Beitragvon tacker » 06.01.2009, 18:35

So, habe vorgestern mal ein anderes Faxgerät direkt ans Kabelmodem angeschlossen - funktioniert auch nicht. Ergebnis: Ich habe dem Anschlußinhaber erklärt, dass seine Kabelmodem-Telefonie qualitätstechnisch offensichtlich nicht ausreicht, um einen Faxdienst zu benutzen.

Wenn mit 2 Faxgeräten (die an einem anderen, normalen Anschluß problemlos laufen) dieser Dienst am Kabelmodem nicht herzustellen ist (durchaus mit verschiedenen Gegenstellen (3 Stück) verifiziert UND Unitymedia per Hotline seit Tagen nicht zu erreichen ist kann ich nur zum Schluß kommen, dass es anschlußseitig (also ein Unitymedia-Problem) Störungen gibt.

Da auch andere UM Nutzer am Ort über Internetausfälle (teilweise mehrere Tage) klagen ist die "Stimmung" nun so schlecht auf der Benutzerseite, dass der Anschluß nun in Kürze gekündigt wird. Dem kann ich leider auch nur zustimmen :-(

Gruß, tacker
tacker
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.12.2008, 15:22

Re: Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

Beitragvon John Doe » 06.01.2009, 19:56

1. Funktioniert ein Fax am UM-Kabelmodem sehr wohl!

2. Gibt es bei anderen I-Net-Anbietern nie Ausfälle!

Ja ne, is klar.... :D

Ich bin seit ca zwei Jahre bei UM und hatte noch keinen Ausfall!
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Re: Telefax am UM Kabelmodem - Grundsätzlich OK?

Beitragvon tacker » 06.01.2009, 21:17

Stimmt, der vorher genutzte Internetzugang lief über ca. 4 Jahre ohne einen Ausfall. Nach dem Umstieg auf UM kam es in den nun ca. 3 Monaten bereits zu mehr als 5 längeren Ausfällen, teilweise tagelang. Die Sprachqualität ist derart schlecht, dass man sich schon entschuldigen muss. Aber das sind subjektive Eindrücke an einem Anschluß. Stutzig macht mich halt, dass es mind. einen UM Anschluß in der Nähe ebenfalls derart gestört hat. Aber klar, Ausfälle können vorkommen.

Was aber nicht geht ist, dass diese blöde Sprach-/Übertragungsqualität (die letztlich nach meiner Einschätzung und den beschriebenen Test mit mehreren Faxgeräten für das Problem verantwortlich ist) UND dann ist UM weder von mir noch von Anschlußinhaber zu erreichen (aber zahlen müssen wir für die 0900 Einwahl jedesmal). Für diesen einen Anschlußinhaber ist das Maß halt voll - ich stelle nicht in Abrede, dass es bei anderen funktioniert.

Lustig nur, dass ich heute mit einem Freund aus Fulda (UM Anschluß an/über Petersberg) genau wieder dieses Sprachproblem hatte. Es wird wohl einfach was mit der Leitungs-/Anschlußlänge zu tun haben. Gepaart mit dem Service kann ich es durchaus verstehen, dass einem da der Kragen platzt. Mir nur insofern, als dass ich dann als techn. Ansprechperson immer genervt werde ;-)

Gruß, tacker (will auch so eine TK-Anlage haben, die an einem 0900 Anschluß hängt und die Leute über Warteschlangen hinhält ;-) ;-)
tacker
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.12.2008, 15:22


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste