- Anzeige -

UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon tom050505 » 26.11.2008, 19:36

Hallo zusammen, :winken:

eines voraus, ich habe nicht viel Ahnung von der Netzwerktechnik, Wlan und Routern.
Habe jedoch meinen alten D-Link Standart-Router + Wlan Fritz Stick zum Laufen gebraucht bekommen (mit super Tipps von Moses, danke nochmal).

Momentan habe Internet per Wlan (was ich auch weiter haben möchte), zwischen Router und PC sind zwei dicke Wände. Manchmal ist Internet schnell , manchmal langsam und es schwankt eben immer etwas (auf der Anzeige des Fritz Sticks manchmal ca.20 30 oder 40). Ich habe übrigens 3play mit einer 20000er Leitung.

Es geht mir jetzt darum diesen Standard-Router von D-link (56er) den ich vor einem Jahr von UM mitgeliefert bekommen habe , durch einen höherwertigen 300er Router zu ersetzten.
Beim Geiz Saturn Markt gibt es z.Zt. folgendes Angebot für 59 Euro:

Wireless N Starter Kit für kabellose Datenübertragung bis 300 Mbits (Bezeichnung: DKT-410),
bestehend aus D-Link Kabelrouter Dir-635 (drei Antennen) plus D-Link USB Adapter DWA-140
alles zusammen für 59 Euro


Jetzt meine Fragen:
a. Kann ich überhaupt diesen Standart-Router von D-Link (eingesetzt mit USB-Fritz-Stick) ersetzten durch einen
anderen Router, z.B. den von oben. Ist das technisch ohne weiteres möglich. Ich fragen deshalb, weil UM ein TV-
Kabel-Netz hat. Passt da jeder Router? Ein bestimmter Fritz-Router z.B. soll ja nicht funktionieren bei UM lt. Forum.
Sorry wenn sich das jetzt blöd anhört.
b. Verbessert man sich durch die 300 Mbits in Sachen Geschwindigkeit und Schwankungen bei der Internetverbindung
tatsächlich, oder werde ich das kaum merken. Jemand in einem Geschäfte sagte mir mal, das würde man nur
merken, wenn man mehrere PCs über Wlan betreibt oder wenn man streamt (was ich jedoch nicht mache
oder vorhabe). Lediglich surfen und öfters mal größere Downloads.
c. Dann vielleicht eine wirklich abgedrehte letzte Fragen. Ist die Strahlenbelastung und Kopfwehmöglichkeite durch
diese hohe Übertragungsgeschwindigkeit von möglichen 300 wahrscheinlicher? Das wäre nicht so schön

Verbessere ich mich jetzt für die 59 Euro tatsächlich? Ist ja nicht soviel Geld, den alten Router und Stick könnte ich verkaufen und dann macht es preislich kaum noch was aus.
Über ein paar gute Tipps würde ich mich sehr freuen.

1000 Dank im Voraus
Gruß Tom Paderbadom :smile:

Vieleicht hilft dieser Beitrag ja auch anderen die über einen Wechsel des Routers nachdenken.
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon Eriado » 26.11.2008, 20:47

Natürlich kannst du an das vorgeschaltete Modem, jeden Handelsüblichen Wlan Router(z.b.: FritzBox)klemmen.Ich wusste garnicht das UM auch D-Link router hat, ich kenne die nur von KDtl.
Ist nicht eigentlich der neue NetGear das Standartgerät bei UM?
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)
Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
 
Beiträge: 187
Registriert: 22.11.2008, 14:06

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon Eriado » 26.11.2008, 20:55

Wenn du dir die FritzBox holst, dann hast du schonmal eine Verbesserung im Handling.
Es gibt mehr möglichkeiten des Downloads über die Fritzbox.
Du hast mehr Updatemöglichkeiten.
Mehr Anschlussmöglichkeiten usw.
Es lohnt sich also schon etwas Geld in die Hardware zu stecken.
Allerdings wird es deine Schwankungen nur bedingt beheben.
Es hilft aber manchmal schon wenn du einen anderen Kanal auswählst.
Auch ist es so, das sich die Leitungsgeschwindigkeit aufteilt.
D.h.: jedes angeschlossene Gerät nimmt sich etwas von der Up. und Downloadgeschwindigkeit.
Auch Wasserleitungen(Du liest richtig) verursachen Störungen.
Du siehst also daß es viele Faktoren gibt.
Natürlich(und nicht zuletzt) sollte auch der WLAN Stick genug Leistung aufnehmen können.
Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! :)
Benutzeravatar
Eriado
Kabelexperte
 
Beiträge: 187
Registriert: 22.11.2008, 14:06

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon gordon » 26.11.2008, 21:09

Eriado hat geschrieben:Natürlich kannst du an das vorgeschaltete Modem, jeden Handelsüblichen Wlan Router(z.b.: FritzBox)klemmen.Ich wusste garnicht das UM auch D-Link router hat, ich kenne die nur von KDtl.
Ist nicht eigentlich der neue NetGear das Standartgerät bei UM?

vorher waren es welche von D-Link.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon tom050505 » 26.11.2008, 21:41

Stimmt, ich hatte mich vertan,

ich habe den Standart Router von Netgear, habe mal nachgeschaut, der Name ist: Netgear-Router WGR614

Das habe ich nicht gewusst, dass man jeden handsüblichen Router anschließen kann, prima.

Die Fritzbox Lösung ist mir ein bisschen zu teuer. Würde allerdings schon die Fritzbox plus den großen USB-Stick von Fritz vorziehen wenn das tatsächlich eine Verbesserung ausmacht.

Na vielleicht kommen hier noch ein paar gute Tipps zusammen.

Gruß Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon piotr » 27.11.2008, 19:08

Bevor Du Geld investierst...

Die Internetgeschwindigkeit ist von Deinem WLAN unabhaengig zu betrachten.
Schliess mal Deinen PC/Laptop direkt am Modem per LAN-Kabel an und starte das Kabelmodem neu.

Wenn dann die Internet-Geschwindigkeit genau dasselbe Verhalten hat, dann liegt es nicht am WLAN.

Ansonsten:
WLAN -egal ob b, g, a, h oder n- ist vom Umfeld abhaengig.

Schau nach auf welchem Kanal Dein WLAN ist. Dein Netgear-Modell hat standardmaessig Kanal 11.
Schau auch nach ob es in Deiner Nachbarschaft weitere WLANs gibt.

Der Kanal-Unterschied zwischen zwei WLANs sollte (bei gleicher Polarisation) min. 5 sein, sonst kann es zu Problemen kommen.
Bitte die Kanaele 9 und 10 nicht nutzen, denn dann stoeren Mikrowellen Deinen WLAN-Empfang.

DECT kann auch stoeren, d.h. die DECT-Basisstation sollte nicht am WLAN-Router stehen.

Manchmal kannst Du auch die WLAN-Sendeleistung im Treiber des WLAN-Stick bzw. am WLAN-Router anpassen. Allerdings darf es hier beim g-Standard nicht mehr als 100 mW (EIRP) sein.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon tom050505 » 28.11.2008, 11:22

Nochmals etwas dumm gefragt.

Ist wegen der höheren Leistung so eines 300er Routers auch die Kopfbelastung merklich höher.
Oder anders gesagt, ist es durchaus denkbar, dass man die höhere Strahlung da spürt am Körper?

Das wären dann natürlich ein absolutes NO-Go für so einen schnellen Router.
Kopf und Seelchen sollten schon in Orndung bleiben.... :super:

Gruß Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon John Doe » 28.11.2008, 12:11

1. Über Strahlenbelastung streiten sich die Gelehrten. Fakt ist aber, dass du die Strahlung niemals "spüren" wirst! Wenn du diesbezüglich bedenken hast solltest du kein WLAN nutzen, gleichzeitig dein Handy, DECT-Telefon, Mikrowelle....usw. aus deinem Haushalt entfernen. Desweiteren währe zu empfehlen aufs Land umzuziehen um sicherzustellen, dass keine Funkmasten, Amateurfunker........usw., oder Nachbarn mit eben diesen Geräten dich erreichen. :D

2. Du kannst nicht jeden handelsüblichen Router verwenden! Der Router muss wenigstens zwei LAN-Anschlüsse haben und die Modemfunktion muss abschaltbar sein.

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon tom050505 » 28.11.2008, 14:31

Danke für die Antwort! :kafffee:

a. Hinwichtlich der Stahlenbelastung werde ich weiterhin an wlan festhalten, nicht aufs Land ziehen und auch weiterhin die Techniken nutzen (incl. Microwelle), die den interessierten Nutzern bereitstehen.

b. Das wüsste ich noch nicht, dass nicht jeder Router mit UM geht. Ich denke mal, dass Teil was ich mir da kaufen möchte wird mit UM funktioneren.
D-Link Wireless N Starter Kit für kabellose Datenübertragung bis 300 Mbits (Bezeichnung: DKT-410),
bestehend aus D-Link Kabelrouter Dir-635 (drei Antennen) plus D-Link USB Adapter DWA-140

Es hat ganz bestimmt mehr als zwei Lan-Anschlüsse (sind doch meist 4 Stück) und hoffe mal dass die Modemfunktion abschaltbbar ist. Ansonsten muss ich einfach mal zum Saturn hinfahren und mal danach fragen.

Hat das Teil vielleicht sogar jemand hier im Forum?

Noch ein schönes Wochenende

Tom Paderbadom :zwinker:
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: UM Standard Router (D-Link) durch anderen/besseren ersetzen!

Beitragvon John Doe » 28.11.2008, 14:45

Diesen Router/Stick kannst du uneingeschränkt nutzen! :super:
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste