- Anzeige -

DNS Weiterleitung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DNS Weiterleitung

Beitragvon jankla-bo » 25.11.2008, 15:02

Hallo zusammen,

ich hoffe, das ihr mir bei meinem Problem weiterhelfen könnt.
Seitdem ich zu UnityMedia gewechselt bin, kann ich meinen Server nicht mehr intern vor dem Router über meine DynDNS Adresse aufrufen.
Beispiel Webserver:
Adresse (intern): http://servername/seite.htm
Diese Adresse kann ich von jedem Rechner in meinem Netz aufrufen. Diese Adresse wird auch ohne Probleme aufgelöst.

Adresse(extern): http://dyndnsname/seite.htm
Diese Adresse kann über einen Rechner vor dem Router nicht erreicht werden.
Ich kann den DynDNS Namem allerdings anpingen.

Wenn ich von aussen die Adresse aufrufe, komme ich ohne Probleme an das Ziel.
Der Port kann es also auch nicht sein.

Meine Kostelation:
UM 20 000 Mbit 3Play
Kabelmoden und dahinter eine FritzBox 3070

Kann einer von euch das Problem nachvopllziehen?

Gruß
Klaus
jankla-bo
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.08.2008, 11:39

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon Lodin_Erikson » 25.11.2008, 19:53

Hallo Klaus,

ich tippe auf die Fritzbox.
Mit meinem Netgearrouter kann ich meinen Server von meinem internen Netz aus über meine externe Adresse aufrufen. Beim Upload ist dann auch eine deutlich langsamere Geschwindigkeit zu merken. Es scheint also wirklich einmal nach UM und zurück zu gehen.
Im Detail hab ich mich dann aber nicht weiter drum gekümmert, da es ja nur im Test um die Erreichbarkeit überhaupt ging.


VG,
Lutz
3Play64000 (seit 9.9.2010)
Modem : CISCO EPC3212 (seit 2014 mit selbst beschafften Ersatznetzteil),
Router : 2xWAN-DrayTek-VPN-Firewall-Router, 1GB-8x-NoName-Switch
2x QNAP NAS, 2x Win7-64, Hausautomatisierung

Mystique CaBiX DVB C2 inkl. CI Interface (unter Win7-64), AlphaCrypt Classic V3.19, DVBViewerPro

3 analoge Telefone plus Fax über eine Auerswald-Anlage, jetzt geht auch endlich IWV für mein "Telefonmuseum"
Benutzeravatar
Lodin_Erikson
Kabelexperte
 
Beiträge: 186
Registriert: 28.03.2008, 13:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon Moses » 25.11.2008, 21:52

Es kann sein, dass der Router das blockt. Das ist sehr unterschiedlich... meistens ist es in einfachen Routern auch nicht konfigurierbar...

es kommt ja eine Anfrage für die externe IP an, aber am falschen Interface, nämlich am internen...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon alex1980 » 26.11.2008, 04:39

Bei mir spinnt eher der Laptop ggf. Windows.

Laptop: LAN/WLAN = externer Zugriff nicht möglich, warum auch immer
PC: LAN = externer Zugriff möglich

Die Ports wurden wie immer bei der Fritz ordnungsgemäß konfiguriert, warum der Laptop deswegen rumspinnt ist mir noch unklar, daher bekam der PC wieder die Ports.

Ob in Windows mal wieder eine Sicherheitsrichtlinie spinnt?

Edit: hmm, das Snap-In ist im Eimer.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon jankla-bo » 26.11.2008, 11:04

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, das ich vorher Kunde bei Arcor war.
In der Zeit hatte ich das Problem nicht.
Das einzige, was ich gemacht habe, als ich zu UM gewechselt bin, ist die FB hinter das Kabelmodem zu hängen.

Musste zwar die Konfiguration ein wenig modifizieren, da die FB 3070 nicht ganz freiwillig mit einem Kabelmoden zusammen arbeiten will, aber naja.
Mehr habe ich also nicht gemacht. Daher lag der Verdacht nahe, das dies Problem mit UM zusammen hängt.

Vielleicht hänge ich doch noch mal den Router an, den ich von UM bekommen habe. Aber leider unterstützt der ja kein Repeating :heul: .

Gruß
Klaus
jankla-bo
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.08.2008, 11:39

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon Moses » 26.11.2008, 12:18

Ich versteh ehrlich gesagt nicht so richtig, wo das Problem ist...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon jankla-bo » 26.11.2008, 12:42

Das Problem ist doch ganz einfach zu erklären :streber:
Wenn ich auf meinem Server einen Dienst einrichte, den ich gerne auch extern nutzen wollen würde, hätte ich auch gerne gewusst, ob das auch wiklich klappt, oder ob ich vergessen habe, an der Firewall noch was freizugeben.
So einfach ist das. :super:

Aber wenn ich über meinen Rechner, der sich vor der hinter der FW befindet, den Dienst aufrufe über meine registrierte DynDns Adresse, wird die Adresse nicht aufgelöst :kratz: .
Praktisch stelle ich die Anfrage nach draussen, die dann jedoch wieder den Dienst intern anfragt.

Ich hoffe nun auch bei Dir ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben :smile:

Gruß
Klaus
jankla-bo
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.08.2008, 11:39

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon 2bright4u » 26.11.2008, 13:05

Mein FTP-Server läuft hier einwandfrei hinter einer FB7170.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon timmey » 26.11.2008, 13:59

... und in China fällt nen Sack Reis um.

@Topic
Du solltest deine Frage vielleicht an eine Fritbox-Forum stellen. Die von dir gewünschte Funktionalität ist bei mir mit gleichem Aufbau aber anderem Gerät einwandfrei möglich. Daher tippe auch ich, dass die Fritzbox (wie so oft) Schuld ist.
timmey
Kabelexperte
 
Beiträge: 106
Registriert: 03.07.2008, 14:56

Re: DNS Weiterleitung

Beitragvon Moses » 26.11.2008, 14:20

jankla-bo hat geschrieben:den Dienst aufrufe über meine registrierte DynDns Adresse, wird die Adresse nicht aufgelöst :kratz:


Wird sie denn nicht aufgelöst? Dann hat es ja nichtmal was mit dem Routing zu tun... bitte die richtigen Begriffe nutzen. Nicht aufgelöst = dein Rechner kann dem DNS Namen keine IP zu weisen. Nicht erreichbar = dein Rechner bekommt zwar die richtige IP, kann diese aber nicht erreichen.

Wenn's nur um den "Test" geht frage ich mich weiter: Dann geht der Test halt nicht... testest du von extern... wo ist das Problem?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinDJR und 49 Gäste