- Anzeige -

Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon alex1980 » 13.11.2008, 19:11

Hallo,
ich habe gestern die neue Hardware von Unitymedia bekommen (nach über einem Monat), dabei waren die Fritz 7170 + das Modem Motorola SB5102E.

Laut der Anleitung von Unity bin Schritt-für-Schritt durchgegangen, nur ich kam nicht ins Netz, ich bin dann etwas anders vorgegangen.

Ich habe das nun folgendermaßen gelöst: IP von der Fritz geändert, statt der 192.168.178.1 geändert in 192.168.100.2, seit dem kann ich heute erst surfen, gestern konnte ich mit der IP vom Modem (192.168.100.1) noch auf das Webinterface zugreifen, nur komme ich nicht mehr drauf :kratz:

Ist das Modem verbuggt?
Ich hatte dann das Modem mehrere Minuten vom Strom genommen aber das Webinterface geht trotzdem nicht und das Tool Cable Modem Diagnostic zeigt nur Time out's an.

Woran kann das liegen dass das Webinterface nicht mehr will?

Ich weis nicht mehr weiter und statt der 20.000er zeigt der Speedtest von unitymedia.de/speedtest/ gerade mal so ~3.000 - ~6.000 an :kratz:, VoIP ist noch nicht aktiv.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon Moses » 13.11.2008, 21:36

Ich versteh nicht, wo die Umstellung des IP Adressbereichs deine Probleme lösen sollte... das macht keinen Sinn. Das einzige was es tut, das hast du schon bemerkt, es verhindert den Zugriff auf das Webinterface. Dabei ist die Logik ganz einfach:
Die Fritzbox ist ein Router, trennt also dein internes Netz, also alles was "hinter" der Fritzbox ist, vom Internet, also alles was "vor" der Fritzbox ist (dazu gehört auch das Modem!). Die IP 192.168.100.1 legt jetzt aber nahe, dass sie im internen Netz ist und direkt zu erreichen, also geht dein Rechner hin und fragt im lokalen Netz, wer die IP 192.168.100.1 hat. Darauf antwortet das Modem natürlich nicht, da die Fritzbox es eben vom internen Netz ausschließt. => Kein Zugriff auf's Modem.

Eigentlich sollte es egal sein, welche LAN IP du für die Fritzbox vergibst... das Internet sollte immer gehen. Wichtig ist, dass du das Modem neustartest und am besten auch die Fritzbox. Da muss man ein bißchen experimentieren, welche Reihenfolge die beste ist... bei mir war es am besten, wenn man beides vom Strom nimmt, dann das Modem startet, wartet bis es online ist und dann erst das Gerät dahinter startet. Dann klappt es eigentlich immer.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon alex1980 » 14.11.2008, 04:48

Hallo Moses,
OK, habe es verstanden, also das Modem kann per Router nicht aufgerufen werden da der LAN1 wohl anders fungiert und die Bereiche trennt.

Andere Sache: ich hatte gestern es ja endlich geschafft den Router und das Modem zum Laufen zu bringen, dann wollte ich die Modemwerte auslesen lassen, geht ja nur in direkter Verbindung zum Modem, dann habe ich den Router wieder zwischen geklemmt und schon spinnt es wieder, ich hatte erst den Router an und dann anschließend das Modem angemacht. Der Router zeigt zwar dass das Internet erreichbar ist, nur anscheinend wird nichts an die angeschlossenen Rechner weitergeleitet :kratz:

Normalerweise müsste ja der Router die Sachen ja weiterleiten, ich werde mal testen wie du's machst, vielleicht bringt's was :zwinker:

Ich habe den DHCP vom Router deaktiviert da statische IP's vergeben sind und die Verbindung vorher auch damit klappte.
Das Modem bietet zwar auch DHCP an, aber wozu sollte es gebraucht werden?
Leider findet man über das Modem so gut wie gar nichts. Mein Kumpel hat ein anders Motorola-Modell und es zeigt auch die IP's, Mac's etc. an, nur bei meinem Modem werden nur die Mac's angezeigt.
Kann man die Log's vom Modem irgendwie löschen?

Ansonsten vielen Dank für deine Antwort :smile:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon 2bright4u » 14.11.2008, 08:39

Das Kabelmodem muss den angeschlossenen Geräten ja auch eine IP "verpassen" - daher bietet es ebenfalls DHCP.
das LOG kann man nicht löschen. Die Protokollierung ist "endlos" und "rutscht" dann nach unten raus.

Nur zur Sicherheit: Schau noch mal genau an, ob die von Dir vergebenen statischen IPs sich auch im Range des Routers befinden und schau nach, ob das eingetragene Gateway auch die IP des Routers ist.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon alex1980 » 14.11.2008, 13:38

Hallo,
es hatte wohl den Anschein, dass die Fritz die DNS nicht abbekommen hatte bzw. diese eventuell fehlerhaft war.
Ich hatte den Router zuerst angemacht, dann das Modem, andersrum funktioniert es nicht, und dann stand zwar im Router dass eine Verbindung zu stande gekommen wäre aber man konnte weder pingen noch surfen etc. :kratz:
Ich habe die Geräte über nacht vom Netz genommen und eben wieder angeschlossen und siehe da, man kann wieder surfen etc.

Die Konfig hatte ich wieder zurückgesetzt, also die Fritz hat ihre alte IP wieder und die Rechner haben wieder eine statische IP.
Das Modem lässt sich inzwischen auch wieder direkt aufrufen :confused:
Es ist nur schade dass dort zu wenig technische Daten verfügbar sind, vielleicht sind diese nur versteckt.

Die Fritz zeigt lediglich in den Logs folgendes an (aktuelles zuoberst):
14.11.08 12:08:26 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: xx.xx.xx.xx, DNS-Server: 80.69.100.230 und 80.69.100.174, Gateway: 78.94.200.1, Breitband-PoP:
14.11.08 12:08:16 Internetverbindung wurde getrennt.
14.11.08 12:07:45 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 192.168.100.11, DNS-Server: 0.0.0.0 und 0.0.0.0, Gateway: 192.168.100.1, Breitband-PoP:

Da soll noch einer die Welt verstehen :kratz:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon Moses » 14.11.2008, 16:38

Also:
Wenn dein Netzwerk nicht die 192.168.100.* ist, sondern was anderes, wie 192.168.178.*, dann ist das Modem mit der 192.168.100.1 natürlich außerhalb deines Netzwerks, es wird also versucht über den Router eine Verbindung aufzubauen, was auch funktioniert.

Das Modem hat einen DHCP Server, der IPs verteilt, solange das Modem noch nicht online ist. Daher auch das vorgehen, wie ich es beschrieben hab... denn manche Router holen sich dann halt beim starten direkt eine IP, das Modem ist aber noch nicht online, und bekommen dann eine aus 192.168.100.*. Damit kann man natürlich nix anfangen im Internet... und manche Router holen sich dann einfach keine neue IP, sondern sind glücklich mit dem, was sie haben...

Wenn das Modem online ist, reicht es die DHCP Anfragen an den richtigen Server bei UM weiter und du bekommst dann auch eine echte IP...

Soweit ich weiß, kann man im Webinterface des Modems den DHCP Server aber auch abstellen (theoretisch darf man das natürlich nicht, da einem das Modem ja nicht gehört!). Eigentlich empfiehlt sich das in den meisten Fällen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon alex1980 » 15.11.2008, 01:50

Danke dir für die Infos :smile:
Also könnte ich inoffiziell den DHCP einfach deaktivieren?
Der Router bekommt eh die IP sowie die DNS geliefert, also ist der DHCP überflüssig ;)

Ich möchte mich vorab entschuldigen wenn es OT ist, aber sind die Werte vom Modem OK?
Code: Alles auswählen
Downstream             Value
Frequency              618000000 Hz
Signal To Noise Ratio  35.6 dB
Power Level             7.6 dBmV

Upstream               Value
Channel ID             3
Frequency              58000000 Hz
Power                  39.7 dBmV

Laut der Anleitung Modemwerte auslesen wäre ja dann der Upstream zu gering aber der Downstream wäre im grünen Bereich wobei der Power Level noch unter 10 liegt.
Laut Cable Modem Diagnostic wurde die Config-Datei als Titan (20.0000) erkannt.

Vielen Dank :smile:
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon Moses » 15.11.2008, 11:33

Joa.. US Powerlevel ist was niedrig. Solang es keine Probleme gibt, würd ich mich aber nicht groß drum kümmern.

Wenn's keine Probleme mehr zwischen Router und Modem gibt, solltest du den DHCP einfach an lassen... nicht dass dir hinterher einer vorwirft, dass du deine Probleme durch "Modifikation" am Modem selber verursacht hast... das soll schon vorgekommen sein.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon alex1980 » 15.11.2008, 16:01

Joa.. US Powerlevel ist was niedrig. Solang es keine Probleme gibt, würd ich mich aber nicht groß drum kümmern.

Hatte noch keinen Upstream-Datei-Test gemacht, werde es gleich mal testen ob Probleme auftauchen.
Wenn's keine Probleme mehr zwischen Router und Modem gibt, solltest du den DHCP einfach an lassen...

OK.
nicht dass dir hinterher einer vorwirft, dass du deine Probleme durch "Modifikation" am Modem selber verursacht hast...

Stimmt auch wieder.
das soll schon vorgekommen sein.

So so.

OK, stört ja denke ich nicht, also funktioniernen tut's ja, nur der Downspeed entspricht halt die Hälfte, statt 20.000 gerade mal so um die 6.000 - 8.000, hatte UM schon gemailt, glaube aber kaum dass die sich melden da ich schon vor über einem Monat denen wegen einer anderen Sache gemailt hatte und diese wohl untergegangen ist.

Die kostenlose Hotline kann ich auch nicht anrufen da das VoIP noch nicht aktiv ist, warum auch immer :kratz: sonst hätte ich denen wegen der Bandbreite schon mal was jesacht.
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Motorola SB5102E:Webinterface lässt sich nicht mehr aufrufen

Beitragvon piotr » 15.11.2008, 16:50

Bei UM anrufen.

Nix Emails.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 47 Gäste