- Anzeige -

Telefon: Sprache abends "zerhackt"

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon 2bright4u » 05.11.2008, 18:41

Das Störungsformular kannst Du getrost vergessen.
Störungen werden seitens UM nur vernünftig beantwortet, wenn Du diese per Telefon meldest. Für eventuelle Kosten dann eine Gutschrift erbitten.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon DrBrain » 05.11.2008, 23:07

...das Problem werden die Switches und Router sein bei UM. QoS oder Tos ist eigentlich notwendig, so gehen einfach Pakete bei VoIP verloren (wenn man Bandbreite im Überfluss hat, geht es auch ohne....nur kostet Bandbreite Geld...)
TCP/IP ist halt nicht ganz soooooo trivial wie einige glauben (vorallem wahrscheinlich UM... :kratz: )
Ich würde gerne mal ein log von den Switches sehen - ich Wette, da genau das rauskommt.

Entweder, liegt es an der Firmeware der Switches oder die haben einfach nicht gute Dinge im Betrieb.

Alle, die VoIP per SIP mit andren Anbieter betreiben, haben keine Probleme.

Momentan lasse ich mal die Finger von Telefon Plus... :wand:

Ich kann ein Lied davon singen, was z.B alles bei CISCO Switchen (wenn UM SISCO hat....) im argen liegen kann.....

Dr.Brain
DrBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 15.07.2008, 19:10

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon Harmony » 05.11.2008, 23:39

Hallo zusammen,
wir haben nun seit Mitte Sept.08 UM 3play20000, PLZ 65510 ,Anfangs keine Probs mit dem Packet, seit 2 Wochen aber die im Forum genannten Störungen (Knacksen etc). Heute abend 5.11.08 21:20 uhr kam ein Anruf an, totales Knacksen in der Leitung, haben dann mit dem Anrufer einen Rückruf vereinbart, dieser ging allerdings ca. 3x in Leere (zum Teilnehmer konnte keine Verbindung hergestellt werden da alle Leitungen belegt seien )... :kratz: Hä?! Sind wir bei einem Gewinnspiel ?? Ok...kamen dann nach ca. 5 Min durch , das Telefonat bekann ebenfalls mit Knacksen ca 15 Min.lang, seltsamerweise hörte es danach einfach auf,(zum Glück :smile: ) und das Telefonat blieb die restliche Zeit (45 min) störungsfrei. Ich war zeitgleich hier im Forum um nach dem beschriebenen Fehler zu suchen, habe aber allerdings keine großen Daten übertragen.
Ansonsten kann ich mich über das Packet in den Punkten Inet Geschwindigkeit, digi-Tv und den Preis nicht beklagen. Habe bisher auch noch keinen Kontakt zum UM Support gehabt und kann daher nur hoffen das sich dort auch noch was bewegt, denn die Berichte der hier angemeldeten User sind alles andere als beruhigend. Aber ich komme von 1&1 und war da auch schon nicht sonderlich begeistert vom Support, auch da konnte ich mehrmals weder telefonieren noch ins Internet.
Gibt es hier im Forum einen Bereich wo man nur die PLZ oder Vorwahl reinschreiben kann wenn sich gerade eine Störung beschreiben lässt. Dies würde so manche Suche oder den Anruf bei Support ersparen wenn es sich z.B. um eine "Großstörung" handeln sollte.

So, das wars.
Bis dann von Harmony
Harmony
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.11.2008, 23:12

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon Moses » 06.11.2008, 10:00

Naja, es gibt den Störungsbereich: viewforum.php?f=77
Da sind Großstörungen eigentlich bisher immer schnell vertreten gewesen. Allerdings ist das ganze auch etwas unübersichtlich, da man nur schlecht einschätzen kann, ob die Störung noch aktuell ist, oder schon erledigt.

Besser geeignet für einen Überblick ist da sicherlich der Heise Störungsmonitor: http://www.heise.de/netze/tools/imonito ... toerungen/
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon DrBrain » 06.11.2008, 11:56

...ich glaube kaum, dass es eine Störung im herkommlichen Sinne ist.
Das Problem wird bei der UM Infastruktur ligen (Router, Switch, Auslastung Netz oder ähnliches)

Oft ist es ja so, dass Internet geht und VoIP (TelefonPlus) halt nicht oder mit Störungen. Auch im WorstCase Fall, wenn man von den 20MBit nur die Hälfte der bandbreite haben sollte, müßte VoIP gehen.

Ich habe kanpp 2 Jahre DSL light mit 384kBit gehabt und VoIP (mit Kompression) war fast so gut per ISDN - kein Knacken, kein Echo.

2 Jahre mit Arcor und 1000kBit DSL ebenfalls kein Problem mit VoIP.

8 Monate UM mit 16Mbit und per Sipgate keine Probleme mit VoIP.....

Dr.Brain
DrBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 15.07.2008, 19:10

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon mali » 06.11.2008, 14:02

Ich nutze einen analogen Anschluss von UM, also kein VoIP ( glaub ich den trotzdem nicht ).
Heftige Störungen abends, seit neustem Internet ist abends auch etwas langsamer.

Fazit imho: UM macht zu viel PR und hat dicke Ressourcen bzw. Kapazitäten Probleme ( wie meine Vorredner berichteten ).
Mal 1000 € mehr in ein nettes Switch von Cisco oder schönes Backbone investieren und schon sollte es besser laufen.
Gruß - mali

UM 3Play 10.000 mit FB 7170
Win XP Pro - SP3 x32 und Debian Sid x64
Benutzeravatar
mali
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 31.10.2008, 20:30
Wohnort: Leverkusen

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon Moses » 06.11.2008, 15:41

Für 1000€ kriegst du weder bei Cisco noch im Backbone Bereich irgendwas, was UM da weiterhelfen würde... :P Da muss man schon mindestens ne Größenordnung höher greifen...

Das ganze werden ein paar überlastete Router sein... oder ggf. ist auch einer der VoiceSwitches wieder überlastet / defekt / noch immer falsch konfiguriert... wer weiß das schon so genau... Telefonie braucht ja Echtzeitdaten, wenn da ein überlastete Router anfängt Pakete wegzuwerfen (so reagieren Router halt auf Überlastung) bedeutet jedes Paket Probleme beim dekodieren der Sprachdaten = knacken, "abreißen", usw... so ähnlich wie bei schlechtem Empfang mit dem Handy. Telefondaten werden (wegen der Echtzeitanforderung) halt nicht wiederholt, wenn was verlorgen gegangen ist...

Wobei wohl bei Telefon Plus auch noch ein "systematischer" Fehler vorliegt, der unabhängig von der Überlastsituation ist.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon piotr » 06.11.2008, 21:29

mali hat geschrieben:Mal 1000 € mehr in ein nettes Switch von Cisco oder schönes Backbone investieren und schon sollte es besser laufen.


Schau Dir mal die DNS-Namen der Router von UM genauer an.

Es koennten nach den Bezeichnungen diese Systeme sein:

Cisco Systems 7613: Das groesste Modell der Cisco 7600 Series
Juniper Networks MX960: Das groesste Modell von Juniper Networks

Das sind solche Monster:
Gewicht: pro Stueck in voll ausgebautem Zustand bis zu 150 kg
Leistungsbedarf: pro Stueck bis zu 5000 Watt
Platzbedarf: pro Stueck ca. 1/3 eines 2m-Netzwerkschrankes

Die MX960 kann je nach Ausbaustufe der Routing-Engine bis zu 960 Gbit/s (ja, es sind bis zu 960 Gigabit pro Sekunde) verarbeiten. Vollduplex: 480 Gbit/s = 12 Slots mit max 40 Gbit/s pro Slot

Haeng min. 2 Nullen dran, dann kommt es fuer eins(!) dieser Systeme langsam in die richtigen Preis-Regionen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon DrBrain » 06.11.2008, 23:29

....jö...wir haben "kleine" CISCO`s ...da kostet das Stück knapp 15000EUR

Würde mir gerne mal die Switch bei UM näher anschauen.

Wer macht den Support bei UM - Data Dimension ???? Die sind ja bei einigen Provider ebenfalls aktiv.
Aber die Jungs sind eigentlich "FIT".... :lovingeyes:

DrBrain
DrBrain
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 15.07.2008, 19:10

Re: Telefon: Sprache abends "zerhackt"

Beitragvon mali » 07.11.2008, 14:10

OK OK, für 1000 € mehr war nur so gesagt... . Ich habe mir die Preise nicht bis in Detail angesehen. Wollte damit keinen OT eröffnen, über Preise von Cisco :zwinker:
Meinte damit ja nur, dass die evtl. und ggfls. mehr investieren sollten und wenn nicht mehr von Geldbetrag her, dann aber sicherlich von der Masse.
Gruß - mali

UM 3Play 10.000 mit FB 7170
Win XP Pro - SP3 x32 und Debian Sid x64
Benutzeravatar
mali
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 31.10.2008, 20:30
Wohnort: Leverkusen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste