- Anzeige -

Konfiguration von Modem und WLAN-Point

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Konfiguration von Modem und WLAN-Point

Beitragvon aodenthal » 24.10.2008, 20:51

Hallo,

meine Tante hat jetzt bei Unitymedia 3play bestellt und es ist bereits soweit eingerichtet worden. (Fernsehempfang Digital und Telefon) Jetzt habe ich die leidvolle :zwinker: Aufgabe, weil man bei der Bestellung es erst nicht wollte, aber jetzt doch da sein soll, das WLAN zu installieren.


Im Anschluss ist das Kombi-Modem für Internet / Telefon Scientic Atlanta montiert worden, also ein reines Kabelmodem. Jetzt würde ich - so habe ich es selber bei mir zu Hause, woll an einem T-Com Anschluss, einen Linksys WAP54G-DE Access Point anschließen. (Laptop ~ ~ WLAN ~ ~ ~ AP === Kabel === Kabelmodem)

Daher folgende Fragen:
Hat das Kabel-Modem einen eigenen DHCP Server ? ,
Wenn ja , in welchem IP Bereich arbeitet dieser dann - damit ich den AP daran konfigurieren kann.

Oder funktioniert dass gar nicht ?


Gruß
Alexander


P.S.: Betriebssystem des Laptops mit WLAN Vista Home
aodenthal
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2008, 20:42

Re: Konfiguration von Modem und WLAN-Point

Beitragvon Moses » 25.10.2008, 00:53

Hm....... ich glaube das funktioniert so leider nicht. Du solltest lieber einen WLAN Router nehmen.

Das Modem hat keinen eigenen DHCP Server. Warum auch? Es ist ja auch ein Modem und kein Router! Das Gerät, was an das Modem angeschlossen wird, bekommt per DHCP eine Internet IP. Wenn du jetzt einen echten WLAN Access Point an das Modem hängst (also ohne jede Routerfunktion), dann könnte der per DHCP von UM eine IP bekommen, damit aber nichts anfangen... und dein Rechner wäre auch nicht weiter, da der AP ja kein Router ist, sondern nur AP und damit kein NAT betreiben kann... eine zweite IP bekommst du auch nicht...

Also lieber einen WLAN Router nehmen, dann bekommt der WLAN Router per DHCP die Internet IP und kann für die Rechner im (W)LAN NAT betreiben und die können dann auch online gehen. :super:

Wann hat die Tante denn bestellt? Seit geraumer Zeit gibt's von UM zum 3Play Anschluss einen WLAN Router mit dazu, den solltest du dann einfach mal ausprobieren. :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Konfiguration von Modem und WLAN-Point

Beitragvon aodenthal » 25.10.2008, 15:23

Hallo,

der Vertrag läuft seit gut 1 Jahr, und die haben damals sich bewusst gegen einen WLAN Router entschieden. Daher gibt es nur das Kabelmodem, wo halt das Koaxkabel reingehet und wir 1 x Ethernet und 2xTelefon anschließen können. Ich habe aber heute nochmals nachgeschaut, das Laptop wenn ich direkt mit dem Modem verbinde, aktiviert in VIsta direkt den Internetzugang, also ohne Software oder dgl. ; Der AP kann auch als DHCP Server fungieren. Zu hause (am T-COM) läuft es ähnlich ab, die FritzBox (damals ohne WLAN) steht als Router zur Verfügung, über Switch ist der AP angeschlossen. Daher jetzt die Frage ob, es sich nur um ein Modem oder um einen Router handelt, da ich keine Software starte/installiert bzw. keine Anmeldedaten eingegeben habe.

Gruß
Alexander

P.S.: Was könnte ich denn als Router nutzen ?
aodenthal
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2008, 20:42

Re: Konfiguration von Modem und WLAN-Point

Beitragvon Moses » 25.10.2008, 21:22

Guck dir einfach mal die IP an, die du vom Modem bekommst und die, die du von der Fritzbox bekommst... :)

Die Fritzbox ist ein Router, sie stellt die Verbindung mit dem Internet her und gibt den angeschlossenen Rechnern eine IP aus einem Bereich der für lokale Netze vorgesehen ist (wahrscheinlich 192.168.*.*). Das Kabelmodem ist eben kein Router.. es ist noch nicht mal ein "Hop" auf dem Weg zum Internet, sondern funktioniert als Bridge, das heißt alles was man an das Modem schickt, schickt es vollkommen unverändert weiter ins Internet und umgekehrt...

Du solltest da wirklich einen WLAN Router installieren. Die Dinger kosten ja nix mehr... UM verteilt im Moment die Netgear Wrg614 Dinger (oder so?)... es sollte aber auch so gut wie jeder andere Funktionieren, der kein integriertes DSL Modem hat.

Mehr zum Thema "Bridge": http://de.wikipedia.org/wiki/Bridge_(Netzwerk)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 57 Gäste