- Anzeige -

Modem - Neue IP

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Modem - Neue IP

Beitragvon Josch33 » 10.10.2008, 10:23

Hallo.
Bin ein neuer UM-Kunde und habe folgendes Problem.

EIn Zähler ist vollgelaufen und wird nur zurückgesetzt, wenn ich mich mit einer neuen IP einlogge. Problem!

Habe mein Modem 6 Stunden offline gelassen und wieder die selbe IP bekommen!

Modem:
Software Version: SB5102E-2.6.2.0-GA-00-NOSH
Hardware Version: 1
MIB Version: II
GUI Version: 1.0

Was kann ich machen?

Danke Josch33
Josch33
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2008, 10:17


Re: Modem - Neue IP

Beitragvon gott » 10.10.2008, 15:30

1. SMAC 2.0 professional starten
2. den button "random" anklicken und anschliessend den button "update mac" (ich glaube die mac adresse der netzwerkkarte wird verändert). warten bis die meldung "adapter restart complete" erscheint
3. in der systemsteuerung unter "verbindungen" die lan-verbindung deaktivieren
4. modem per reset knopf neustarten, warten bis, von oben gezählt, 5 lichter kurz gleichzeitig leuchten
5. wieder unter "verbindungen" die lan-verbindung aktivieren
6. mit neuer ip weiter surfen :zwinker:
gott
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 87
Registriert: 05.10.2008, 21:39

Re: Modem - Neue IP

Beitragvon Red-Bull » 10.10.2008, 15:58

Geht übrigends auch meist mit reinen Windows Bordmitteln.. einfach im Gerätemanager auf die Netzwerkkarte dann Eigenschaften dann Erweitert und da Network Adress. Dann da rechts im Feld die neue Adresse eingeben ohne "-" und fertig.
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Beitragvon alex1980 » 17.11.2008, 03:54

Vielleicht aber auch die original Mac notieren ;)

Falls mal die Mac nur nullen anzeigt, sowie bei mir der Fall war, warum auch immer, gibt es eine Seite die die ersten 3 Bytes des Herstellers beinhaltet. Soweit ich mal gelesen habe, sind die ersten drei Bytes geräteabhängig, also an der Netwerkkarte oder so gebunden, die Restliche drei Bytes sind dann egal.

Beispiel NVIDIA:
Code: Alles auswählen
00:04:4B
das sind die ersten drei Bytes, dahinter könnte z.B. A4:44:4B stehen, das sieht dann so aus: 00:04:4B:44:6E:4B (Heximalzeichen gehen von 0-9 - A-F)



Eigene Mac-Adresse ermitteln

Windows 200x/XP und höher:
Start > Ausführen > cmd [Enter]
ipconfig /all [Enter]

Code: Alles auswählen
Netzwerkarte (Ethernetadapter LAN-Verbindung)
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00


Windows 9x/ME:
Start > Ausführen > winipcfg [Enter]
Netzwerkarte auswählen
Code: Alles auswählen
Adapter Adresse                     00-00-00-00-00-00


Hier die Datenbank wo die ersten drei Bytes gesucht werden können: Vendor/Ethernet/Bluetooth MAC Address Lookup and Search (englisch)
Gruß
alex1980
--------------------------------------------
2play 20.0000 (Download: ~2,2 - 2,4 MBit/s - Upload: 128 KBit/s) TelefonPLUS
(Fax funktioniert mit T.38, senden/empfangen, gelegentlich mal fehlerhaft)
Motorola Kabelmodem SB5102E - FRITZ!Box Fon WLAN 7170
alex1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 13.11.2008, 18:19
Wohnort: Ampelborn

Re: Modem - Neue IP

Beitragvon piotr » 17.11.2008, 12:59

Denkt bitte aber daran, dass Ihr mit der Aenderung der MAC auch massive Probleme verursachen koennt.

Eine MAC-Adresse darf es in einem Netzsegment nicht doppelt geben.

Das merkt Ihr vielleicht nicht selbst, dafuer aber ein anderer UM-Kunde.
Dieser kommt dann nicht mehr ins Netz oder Ihr, je nachdem wer als Erster die DHCP-Lease erneuern will.

Eine Aenderung der MAC-Adresse ist einzig dafuer vorgesehen, doppelte MAC-Adressen (die es leider auch ab Werk geben kann) zu eliminieren. Es ist nicht fuer das Wechseln von IP-Adressen gedacht.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass UM beim Herausfinden solcher Aktionen die Kosten der Behebung auf den Verursacher weitergibt.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 58 Gäste