- Anzeige -

2Play und Hausverstärker

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon Visitor » 20.10.2008, 21:24

Genau 2 Meter und 8 Millimeter. :zunge:
Jetzt mach den Killer nicht wirre.

Welcher Verstärker eingesetzt wird ist von SuB zu SuB verschieden. Kann dir aber egal sein, der Techniker wird schon
(hoffentlich) vernünftig einpegeln.
Wir haben dir doch bezüglich den 15 Metre zwischen ÜP und Verstärker gepostet.
Drink dir einen :kafffee: und lass es einfach auf dich zukommen. :winken:
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon killer101 » 21.10.2008, 08:05

Genau, so wird es jetzt gemacht!

Habe mir gestern von einem Bekannten aus dem Dorf erzählen lassen, wie die Installation bei ihn verlaufen ist. Ach du [zensiert] kann man da nur sagen.

Kurz zusammengefasst:
Erster Techniker war da, Verstärker eingebaut und nicht eingepegelt. Multimedia Dose gesetzt. Fernsehen lief nicht richtig.
Zweiter Techniker war da. Zuviel Leistung auf der Dose festgestellt. "Widerstand" in der Dose eingebaut. Internet ging nicht mehr richtig.
Dritter Techniker war da. Festgestellt das Verstärker falsch eingestellt ist. Widerstand aus Dose wieder entfernt. Außerdem festgestellt, das manche Dosen "falsch" belegt waren.

Bis auf seltene Klötzenbildung im TV funktioniert es jetzt wohl.

Der Techniker hat keinen Potentialausgleich aufgelegt und es auch mit keinem Wort erwähnt!

Da sag ich nur, "Herzlichen Glückwunsch"!!! :brüll:

Und da mach ich mir Gedanken, dass Ganze ordentlich zu verkabeln! :wand:
killer101
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.10.2008, 20:43
Wohnort: Dillenburg

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon Bastler » 21.10.2008, 16:05

Sollte aber nicht der Verstärker bis ~ 2 Meter nach dem HÜP gesetzt werden. Dann wären doch 15 Meter bisschen weit, oder habe ich da etwas "falsch" gehört?

Sinnvollerweise setzt man einen Hausanschlussverstärker natürlich so nah wie möglich an den HÜP, da der Verstärker dazu da ist, alle Kabel und Bauteildämpfungen bis zum Anschluss auszugleichen (bei einer Hausantenne käme der Verstärker auch so nah wie möglich an die Antenne, also an den Anfang der Leitung).
Praktisch ist es aber oft so, dass man damals einfach ein Kabel vom ÜP zum ehemaligen Verstärker der Antenne auf dem Dachboden gelegt hat, um so die alten Kabel weiter nutzen zu können (erforderte am wenisgten Aufwand).
Wenn der Übergabepegel halbwegs in Ordnung ist und das Kabel vom ÜP zum Vertsärker halbwegs brauchbar ist, klappt das ganze auch so, aber ideal ist es nicht...

@Killer1010
... Alternativ kann er aber auch einfach den Vr auspacken, eine der beiden mitgelieferten Schrauben nehmen, Verstärker an ein vorhandenes Loch in der Wand schrauben, alles andere so lassen und nach 15 Minuten wieder weg sein (evtl. dafür wenig aber später auch weg aus der Branche :D)

Da hat er wohl so einen "Techniker" abbekommen :D.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon Visitor » 21.10.2008, 19:34

Es gibt sogar einen Subbi, CCT :zwinker: , da teilen sich die "Techniker" eine Bohrmaschine.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon killer101 » 25.10.2008, 17:53

Hallo!

So, heute habe ich mal schön Kabel gelegt. Koax und 4mm²! Morgen werde ich mich dann mal bei Unitymedia anmelden und hoffentlich bald mit vernünftiger Geschwindigkeit im Netz unterwegs sein. Das momentane DSL (384Kbit) ist nicht wirklich der Bringer!

Hab mal ein Bild von meinem HÜP gemacht. Aus purer Neugier würde mich mal interessieren, um welche Art von Oldtimer es sich hier handelt. Das der getauscht wird ist wohl keine Frage. Vielleicht kennt ja einer diese Gerätschaft!?

Bild
killer101
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.10.2008, 20:43
Wohnort: Dillenburg

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon Bastler » 25.10.2008, 20:25

Hab mal ein Bild von meinem HÜP gemacht. Aus purer Neugier würde mich mal interessieren, um welche Art von Oldtimer es sich hier handelt.

Um einen der ältesten, ca. Baujahr 1985 (und damit 3 Jahre Jünger als ich :D).

Das der getauscht wird ist wohl keine Frage.

Vielleicht :zwinker: - aber selbst wenn nicht, praktisch gibt nur sehr wenige ÜP-Typen, die Probleme mit dem Rückkanal haben.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon killer101 » 25.10.2008, 20:36

Für den Fall das er nicht getauscht wird, wo kann man denn an diesem den Potentialausgleich anschließen?

Vielleicht ne blöde Frage, aber ich weiß es echt nicht!
killer101
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.10.2008, 20:43
Wohnort: Dillenburg

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon Bastler » 25.10.2008, 21:40

An die Erdungsschraube in der Mitte, genau wie bei den anderen Baumustern auch.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon killer101 » 26.10.2008, 12:36

Ja, stimmt!

Die Firma die vor einigen Jahren das Haus gestrichen hat, hat auch auf die Erdungsschraube schön dick Farbe draufgeschmiert. Hab sie jetzt mal wieder in einen blitzeblanken Zustand versetzt!
killer101
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.10.2008, 20:43
Wohnort: Dillenburg

Re: 2Play und Hausverstärker

Beitragvon killer101 » 08.11.2008, 17:26

Hallo!

So, ich habe meinen Anschluss gestern bekommen.

Es hat alles super funktioniert und der Techniker war von der geleisteten Vorarbeit positiv überrascht (Dank ans Forum!). Er hat den HÜP getauscht, einen Verstärker eingebaut und die Dose gesetzt. Alles eingepegelt und mir sogar noch ein paar Sachen an seinem Messgerät gezeigt. Kompetenter Mann, der wusste was er tut. So macht das Spaß.

Von ankommenden Signal am HÜP war er nicht ganz begeistert, meinte aber das es noch ausreicht. Er wollte aber trotzdem eine NE...irgendwas (was auch immer das sein mag) Störung melden.

Aber egal, das Internet läuft wie geschmiert!

Bild
killer101
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.10.2008, 20:43
Wohnort: Dillenburg

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 22 Gäste