- Anzeige -

W-LAN langsamere verbindung als LAN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon HenrySalz » 03.09.2008, 13:52

ja halt uns mal auf dem Laufenden, wir drücken dir die Daumen. Die Technik ist schon interessant, jedoch kenne ich noch niemanden der sie nutzt.
HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 580
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon TheSi » 03.09.2008, 13:59

Meinst Du denn, daß jeder, der seine HomePlug-Modems außer Betrieb nehmen musste, dies pflichtbewusst bei Wikipedia meldet? :zwinker:
Interessant ist diese Technik weniger: Wer kommt denn auf die Idee hochfrequente Signale auf ungeschirmten Stromleitungen zu legen? :wand:
Durchsetzen wird sich diese Technik höchstwahrscheinlich eh nie. Zunächst einmal wegen oben genannter Probleme und anderen technischen Unzulänglichkeiten (z.B. Geschwindigkeit). Außerdem sind diese Adapter vergleichsweise teuer. WLAN ist, wenn es denn kabellos sein muß, die ausgereiftere Alternative.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon teddy1975 » 03.09.2008, 14:12

50 Euro für 2 Adapter finde ich nicht teuer.

Mich interessiert auch erstmal ob es funktioniert und wie schnell das ganze wird.
Ob die Leitung sicher ist ist mir auch erstmal egal da im Wohnzimmer die PS3 steht und da wird sowieso nur Online gezockt.
teddy1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.08.2008, 19:59

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon TheSi » 03.09.2008, 14:21

Welche Adapter hast Du denn bestellt (Hersteller, Bezeichnung)?
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon teddy1975 » 03.09.2008, 14:53

ALLNET1685 85 Mbps Powerline Ethernet Bridge
teddy1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.08.2008, 19:59

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon Gehteuch Nixan » 03.09.2008, 15:44

TheSi hat geschrieben:.....
Durchsetzen wird sich diese Technik höchstwahrscheinlich eh nie. ...


Da könntest Du Recht haben (oder auch nicht)!

:super: Was sich alles nicht durchsetzen wird:
Auto, Mobiltelefon, PC, Internet, DVB-T, WC in der(dem) Wohnung/Haus, CD/DVD/Blueray/MD/Audiocasette, :pcfreak: Elektrische Fensterheber in Autos die sich nicht bewärt haben, Klimaanlagen, Schnellkochtöpfe, Digitalkamera (bestimmt noch nicht einmal wenn man sie in ein Mobiltelefon einbaut), :kafffee: Online Banking (da sich das Internet ja auch nicht durchgesetzt hat), FF für den unnützen Computer um das nicht erwähnenswerte Internet zu nutzen, Jogging, Tennis, Herzschrittmacher, Windows 95/98/ME/XP/Vista (wofür auch!) Brustimplantate, Energiesparlampen, :schnarch: , Call by Call, MP3 Player, Spielkonsolen, Premiere, Videotheken (da sich ja CD/DVD usw. nicht durchgesetzt haben, 3(oder mehr) Tasten-Mäuse für Computer die sich nicht durchgesetzt haben, Wäschetrockner und und und.


Ist alles "Totgeredet" worden.
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579
Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 272
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon TheSi » 03.09.2008, 16:27

Und, Gehteuch Nixan, geht es jetzt wieder? Oder hält die Wirkung (von was auch immer) noch weiter an :glück:
HomePlug ist ein Abfallprodukt von PLC auf der letzten Meile, welches wegen des Störpotenzials schon längst gekippt wurde. (Hier ein etwas älterer Text zu den Erfahrungen in Österreich http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=050124014 Wie gesagt, das Thema ist schon lange durch...) Jetzt versuchen die Hersteller mit so etwas unsäglichem wie HomePlug wenigstens ihre verpulverten Ausgaben wieder reinzuholen.
Nichts für ungut. :zwinker:
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon Mike » 03.09.2008, 17:04

Internet über die Steckdose hat sich ja auch nicht durchgesetzt.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon NightHawk » 03.09.2008, 17:52

Gehteuch Nixan hat geschrieben: ...



- OHNE WORTE - :kafffee:
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...
Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 847
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Re: W-LAN langsamere verbindung als LAN

Beitragvon Moses » 03.09.2008, 18:44

Wenn sich nen Kurzwellen Funker beschwert, dann schickst du den einfach ins Altersheim... oder du schenkst ihm nen Handy. Oder am besten beschwerst du dich, dass der mit deinem Funk deine Netzwerkverbindung stört.. :P

Schrecklich, immer diese penetranten Anhänger von obsoleter Technik. :zunge:

Übrigens hätte TheSi den Thread ruhig mal lesen können... WLAN ist hier schon (wie so oft) als echte Alternative gescheitert. WLAN mag "ausgereift" sein (wobei man sich da durchaus streiten kann, die Probleme im Zusammenhang mit TCP/IP sind vielfältig), aber eine stabile Verbindung kann niemand über WLAN garantieren. Wenn es der Funk-Matsch in der Umgebung eben nicht zulässt, dann guckt man mit WLAN in die Röhre... und gerade als Kurzwellenfunker sollte man wissen, wie schön Funkstörungen so sind, oder nicht?

Also bitte ein bißchen weniger den Kopp gegen die Wand hauen (ne: :wand: ) und mehr lesen, auf was du antwortest :super:

Viel kritischer an der Technik ist übrigens, dass sie bei schlecht abgeschirmten TV-Kabel ebendiese stören können. Aber auch das sollte einen nicht davon abhalten das ganze einfach mal zu testen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], MSNbot Media und 45 Gäste