- Anzeige -

Lohnt sich der Wechsel zu UM?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon Chris0309 » 18.08.2008, 22:12

Hallo alle,

ich überleg für 30€ zu UM 3Play 20.000 zu wechseln. Sind momentan T-Home Comfort Plus Kunden (zzgl. MwSt ca. 53€ mit 16.000) und auch eigtl. zufrieden, aber man kann ja dann doch Geld sparen.

Meine Fragen sind nun, ob die Gesprächsqualität wirklich schlechter ist als bei 'normalen' Telefonanbietern und wie die Qualität beim Internet ist, sofern man Beides pauschal beurteilen kann und mag. Vielleicht sind ja hier noch mehr "Wechsler", die das einschätzen können?
Topfield 7700 HCCI / 7.01.04
Chris0309
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 05.08.2008, 12:31
Wohnort: Oberhausen

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon 2bright4u » 18.08.2008, 22:21

Hi, willkommen im Forum!
Sei so nett und ergänze Dein Profil um Deinen Wohnort, dann können Dir Leute aus der Umgebung Auskunft geben, wie die Qualität dort so ist.
Ich habe den Wechsel nicht bereut. Allerdings muss man sagen, dass UM nicht gerade den besten Service hat.
Wenn der Anschluss allerdings läuft, ist es tatsächlich ein wahre Freude. Die Telefonie ist nicht von der Sprachqualität schlechter als normales Analogtelefon. Du kannst jedoch keine call-by-call Anbieter nutzen. Wenn Du regelmäßig ins Ausland/Mobilfunknetz telefonieren musst, so solltest Du damit rechnen, diese Gespräche über Skype oder ähnliche Anbieter zu machen, da UM einfach zu teuer ist.

Ach ja: Zu den 30 Euro kommen noch Kabelgebühren (16,90 für Digital TV)! Lies bitte die Angebot bitte GENAU durch. Wenn Du auf das Fernsehen verzichten kannst, solltest Du einen 2play-Anschluss in Betracht ziehen.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon orman » 18.08.2008, 22:31

Chris0309 hat geschrieben:...Meine Fragen sind nun, ob die Gesprächsqualität wirklich schlechter ist als bei 'normalen' Telefonanbietern...
Eine schlechtere Telefonqualität hat man teilweise beim "klassischen" VoIP, beim "normalen" analogen Anschluss bei UM habe ich eine gute Gesprächsqualität. Da hatte ich bei einem anderen Anbieter, den ich vorher ausprobiert hatte, ganz andere Erfahrungen gemacht. Manchmal dauert der Rufaufbau vielleicht etwas länger, ob das aber an UM liegt weiß ich nicht.
Willst Du ISDN-Merkmale oder 3 Rufnummern musst Du Telefon plus buchen.

Chris0309 hat geschrieben:...und wie die Qualität beim Internet ist,...
Bei mir einwandfrei. Keine Ausfälle, gebuchte Geschwindigkeit.

Es gibt natürlich auch User, die Probleme haben, wobei doch recht häufig das Problem die Verkabelung im Haus ist, und dafür ist der Eigentümer verantwortlich. Wobei UM bei der Erstinstallation ggf. einen Verstärker installiert und evtl. auch das ein oder andere Kabel zieht.

Zu den von Dir genannten 30€ kommt aber noch die Kabelgebühr von 16,90€ pro Monat hinzu, das musst Du mitrechnen! Es sei denn, Ihr zahlt die sowieso schon.
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon Invisible » 18.08.2008, 22:36

Hallo hier im Forum!

Nun, hier ist auch ein sehr zufriedener Kunde.
Da mir die Stasi-Com nur einen 3000er anbieten konnte war UM die einzige Alternative für wirklich schnelles Internet.

Der Anschluss läuft perfekt und in der Regel bekommst du mehr Geschwindigkeit als du bezahlst und es gibt kein Volumen-Limit wie bei manch anderem "Billig-Anbieter".

Die Sprachqualität ist ganz nah am Festnetz. Nicht vergleichbar mit Alice oder Anbietern wie VersaGER-Tel.

Auch mit der Hotline habe ich fast ausschließlich gute Erfahrungen gemacht.

UM ist der erste Provider mit dem ich rundrum zufrieden bin. :super:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon 2bright4u » 18.08.2008, 22:41

orman hat geschrieben: Manchmal dauert der Rufaufbau vielleicht etwas länger, ob das aber an UM liegt weiß ich nicht.
Willst Du ISDN-Merkmale oder 3 Rufnummern musst Du Telefon plus buchen.
Es ist von der Gegenseite abhängig, wie schnell die Verbinung aufgebaut wird: UM -> UM sehr schnell. UM -> Telekom sehr schnell. UM -> ALICE seeehr langsam...

ACHTUNG: TelfonPLUS ist "normales" VoIP... :zwinker:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon dp.h » 18.08.2008, 23:37

also ich bin auch sehr zufrieden.
ich hatte auch überlegt, ob t-home oder um ... habe mich dann für um entschieden, weil ich die ganzen tv-extras nicht brauche und ich mir die pay-tv-pakete bei um genauer zusammenstellen kann!

ich habe vorher auch in vielen foren gelesen, die qualität des services sei so schlecht! also ich habe nur gute erfahrungen gemacht! ich hatte mich über eine schaltungsgebühr beschwert - diese wurde mir erstattet! dann habe ich mich geärgert, dass kurz nach meinem vertrag die geschwindigkeiten angehoben wurden... ein anruf bei der hotline und ich bekam die aktuellen geschwindigkeiten ohne mehrpreis...

wenn ich ein problem hatte, wurde mir immer kompetent geholfen und die hotline ist immer recht schnell erreichbar (kostenlos). bei meinem vorigen anbieter vergingen da schon mal 20 minuten (netcologne)

habe telefon plus (voip) und finds super. keine probleme und gute qualität!

ikch kann um nur empfehlen.
3Play 20.000
1x TTMicro
1x Samsung
FritzBox 7170+7270
dp.h
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 09.07.2008, 11:18
Wohnort: Köln

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon NightHawk » 19.08.2008, 08:18

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich bin rundum zufrieden, auch mit dem Service. Internet läuft stabil und in aller Regel so schnell, wie gebucht und auch mit der Sprachqualität bin ich zufrieden.
Bild

:D Ich betrachte dieses Forum wie ein tropisches Insekt: interessiert, aber leicht angeekelt...
Benutzeravatar
NightHawk
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 847
Registriert: 07.05.2008, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon margu_de » 19.08.2008, 08:44

Auch ich kann bis jetzt nur Lobeshymnen auf UM singen. Von der Bestellung bis zum Anschluss verging nicht mal eine Woche, Portierung der Rufnummer von T-Com erfolgte 14 Tage später. Sprachqualitätsmässig kann ich keinen Unterschied zu T-Com ausmachen. Internet wird mit gebuchter Bandbreite zur Verfügung gestellt. Ein Anruf bei der 1177 wegen einer Frage brachte die gewünschte Antwort. Also rundum zufrieden bis jetzt.
margu_de
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 10.08.2008, 18:07
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon TheSi » 19.08.2008, 09:27

Ich hatte vor einiger Zeit auch versucht auf Unitymedia umzusteigen. Leider hat der mangelhafte Service mir diese Umstellung auch nach mehreren Monaten nicht ermöglicht. Bevor ich das aber alles wiederhole, kannst Du es bei Interesse ja hier nachlesen: viewtopic.php?f=10&t=3194
Ganz allgemein gesagt: wenn Du mit Deinem jetzigen Anbieter zufrieden bist, würde ich mich nicht wegen ein paar Euro im Monat der Gefahr aussetzen, wochenlang Streß und sonstige Einbußen beim Wechsel von Anbieter A nach Anbieter B zu haben.
Und wenn man in den letzten Wochen die Berichte über Unitymedia in den Medien verfolgt hat, erscheint mir dieser Anbieter auch nicht wirklich vertrauenswürdig. (z.B. hier. http://de.youtube.com/watch?v=2CjZcgnHyRc )
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Lohnt sich der Wechsel zu UM?

Beitragvon Grothesk » 19.08.2008, 09:55

Bei mir alles tiptop.
Anfängliche Probleme mit der Hausverkabelung / falscher Dose wurden durch zwei zusätzliche Technikereinsätze gelöst. Seither steht die Internetleitung wie eine 1, Telefon funktioniert auch 1A, Digital-TV ist hier auch wunderbar.
Kurz: Rundum zufrieden.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 16 Gäste