- Anzeige -

Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon mensch8maschine » 12.08.2008, 18:41

Moin!

Habe heute das Kabelmodem installieren lassen. Leider kam es bisher noch nicht zum einsatz weil wir bereits ein bestehendes Netzwerk mit festen IPs haben und das Modem nicht gefunden wird.

Frage: kann mir jemand erklären, was GENAU getan werden muss, damit das Modem funktioniert?

Router: AVM VOIP Gateway 5188
WLAN Router: AVM Fritzbox Fon WLAN 7170
4 PC, alles feste IPs
WinXP Netzwerk


Die FAQ auf der UnityMedia Seite gibt da nix her (seltsam eigentlich, bin mir sicher das es da draußen viele gibt, die das Kabelmodem im LAN benutzen). Die Premium Hotline ist übrigens eine Katastrophe, durfte bereits 10x 1 Euro bezahlen nur damit mir gesagt wird, das gerade kein Techniker verfügbar ist und ich bitte später anrufen soll. außerdem waren 5 von 6 Mitarbeitern, die ich bei meiner Suche nach Antwort an der Strippe hatte, extrem unhöflich u. gleichgültig, einer hat sogar einfach aufgelegt!!!!
mensch8maschine
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.08.2008, 18:30

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon HenrySalz » 12.08.2008, 18:45

ziehe bitte mal den Strom vom Modem, aber zuvor Router , Netzwerk ect. bereits anschliessen.
HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 580
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon Grothesk » 12.08.2008, 18:45

Naja, einstöpseln, Router dran, Router die IP dynamisch beziehen lassen, den ganzen Kram mit Strom versorgen, fertig.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon Mike » 12.08.2008, 19:02

Expertenansicht aktivieren > Internetzugang über LAN1 > Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP) > Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)

Das einzige Problem wäre vielleicht, dass momentan noch 4 PCs angeschlossen sind. Da LAN1 mit dem Kabelmodem verbunden wird, muss also einen Switch verwendet werden, falls du vorher alle Plätze belegt hattest. Die IPs in deinem Heimnetzwerk können aber weiterhin bestehen bleiben. Nicht vergessen nach den Einstellungen das Kabelmodem neu zu starten :)
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon mensch8maschine » 12.08.2008, 19:29

aber wenn ich dem router sage er soll seine ip dynamisch beziehen wie sollen dann noch die festen ips von den pc funzen?
mensch8maschine
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.08.2008, 18:30

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon Grothesk » 12.08.2008, 19:34

Mal davon abgesehen, dass ich feste IPs ohnhin für Quatsch halte (dafür gibt es 'static DHCP' (JA, die FritzBox macht das sogar von Haus aus!)) ist dem Router das vollkommen egal, ob der über WAN eine dynamische IP bekommt, dann aber in das lokale Netz keine IP verteilt (also statisch arbeitet)
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon double7 » 12.08.2008, 20:16

mensch8maschine hat geschrieben:aber wenn ich dem router sage er soll seine ip dynamisch beziehen wie sollen dann noch die festen ips von den pc funzen?


Das sind zwei getrennte paar Schuhe, äh, Netze. In Deinem LAN (Local Area Network) werden statische IPs benutzt, trotzdem kann der Router für das WAN (Wide Area Network) "seine" WAN-IP per DHCP abholen. Seine statische LAN-IP wird davon nicht beeinträchtigt.

Die Einstellung dazu solltest Du in Deinem Router finden. Ich habe ähnlich Konfig hier laufen, zwei statische IPs im Netz, Rest dhcp von einem PC als dhcp server. Sowas braucht man normalerweise nicht, es sei denn man will PXE Bootfähigkeit haben und der dhcp Server im Router kann kein PXE Boot unterstützen.

Man kann dhcp Server auch so einstellen, das bestimmte Rechner auf einer statischen IP festgenagelt sind. Wenn aber erstmal ein dhcp Server vorhanden ist und immer läuft, dann ist es einfach nur eine Erleichterung, Rechner ans Netz und gut ist, man brauch sich keinen Kopp mehr über die IP konfig machen.

Ach ja, bei der Fritz!Box ist LAN1 oder LAN A in den meisten fällen auch der WAN Anschluß.
Es gibt bei einen bestimmten Seriennummernkreis der dort keinen WAN Anschluß hat, diese Modelle sind nicht zum Betrieb an einem Kabelmodem geeignet. Entweder wurde dieses inzwischen durch ein Firmwareupgrade geändert, allerdings hieß es damals das es ein Hardwareproblem ist, oder ich finde die Seite nicht mehr bei AVM. Wer über die Suche bei AVM nach xxx sucht, sollte etwas finden was der damaligen FAQ sehr Nahe kam.
77 - double luck
1play Anschluss - Wartezeit bei mir 7,5 Wochen
2play Upgrade - Wartezeit bei mir 11 Tage bis Inet, 9 Tage später ging auch Telefon
Ach ja, und: :firefox:
double7
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 30.06.2007, 23:53

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon 2bright4u » 12.08.2008, 20:19

Grothesk hat geschrieben:JA, die FritzBox macht das sogar von Haus aus!
Wo kann ich das bei einer FB7170 einstellen? Es gibt m.E keine Möglichkeit, einer bestimmten MAC eine IP zuzuordnen... :kratz:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon Mike » 12.08.2008, 20:24

Grothesk hat geschrieben:Mal davon abgesehen, dass ich feste IPs ohnhin für Quatsch halte (dafür gibt es 'static DHCP' (JA, die FritzBox macht das sogar von Haus aus!)) ist dem Router das vollkommen egal, ob der über WAN eine dynamische IP bekommt, dann aber in das lokale Netz keine IP verteilt (also statisch arbeitet)

"Was für ein Quatsch." Hier wird sich niemand freetz auf seine 7170 werfen nur um einen gescheiten DHCP-Server mit Static Leases zu bekommen. Die 7270 kann in der AIO-Laborversion eine MAC-Zuordnung vornehmen - aber auch nur eingeschränkt (keine freie Wahl von IP-Adressen). Über den Sinn und/oder Unsinn in privaten Netzen DHCP zu verwenden, schweige ich mich lieber aus :)

2bright4u hat geschrieben:Wo kann ich das bei einer FB7170 einstellen? Es gibt m.E keine Möglichkeit, einer bestimmten MAC eine IP zuzuordnen... :kratz:

Leider nicht so einfach möglich. Vergib einfach feste IPs und deaktiviere den DHCP-Server, falls er nicht für irgendein Multimedia-Gerät im Haus gebraucht wird.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Motorola Kabelmodem in Netzwerk mit festen IPs?

Beitragvon 2bright4u » 12.08.2008, 20:27

Ich weiß ja, dass es nicht geht. :D KLar habe ich hier fest IPs vergeben. Das ist für VPN und andere Geschichten schon manchmal nötig... :zwinker:
Wollte von Grothesk einfach mal wissen, wo er diese Einstellung gefunden hat, die ja die FB von Hause aus schon kann... :D
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 53 Gäste