- Anzeige -

Telefon plus Top oder Flop ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon robroy » 08.08.2008, 19:40

Hallo,

Habe heute telefonisch die Umstellung auf Telefon Plus beauftragt. Habe momentan noch ne 2 Leitung für meine Tochter, da Telefon plus auch nur 5 € kostet dachte ich mir zu wechseln da ich dann zusätzlich fürs gleiche Geld (+FB) die ISDN Merkmale habe, besonderst die Rufumleitung hat gereizt die ich öffters schon vermisste. Nun zu meiner Frage, ich hatte vor Jahren über 1u.1 Voip und DSl 6000 mit so einer schlechten Sprachquali das keiner mehr mit uns telefonieren wollte. (hat manchmal auch Vorteile) bis ich zu Arcor/ISDN gewechselt habe. Jetzt habe ich eben erst hier gelesen das es nach der Umstellung zwar über Voc angeschlossen sei was mich aber schon wieder etwas beunruhigt und ich am grübeln bin das Richtige gemacht zu haben. Ich weiß das man beide Leitungen DSL und Kabel ja nicht miteinander vergleichen kann zumal ich ne 32000/1600er Leitung habe die ich auch fast erreiche. Wie sind eure Erfahrungen mit der Sprachqualität ? Kostet mich der Umstieg auf analog etwas wenn es nicht funktioniert ?

Danke Euch
robroy
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2008, 20:03

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Zepar » 09.08.2008, 00:38

robroy hat geschrieben:...Nun zu meiner Frage, ich hatte vor Jahren über 1u.1 Voip und DSl 6000 mit so einer schlechten Sprachquali das keiner mehr mit uns telefonieren wollte.


Ich hab bei freenet VoIP über eine 384kBit/s Leitung - also DSL Light - und bis jetzt hat sich noch keiner über die Sprachqualität beschwert - auch wenn ich selbst auf der Arbeit von meiner Frau über meine VoIP Nummer angerufen werde, ist es echt nicht zubeanstanden.
Meistens sind es falsche Einstellungen in der FritzBox, die zu schlechter Quali führen.
Ich schätze mal, dass Du durch den Einsatz von Tel.-Plus keinen Nachteil in der Sprachqualität feststellen wirst.

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!
Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
 
Beiträge: 177
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Gehteuch Nixan » 09.08.2008, 01:26

robroy hat geschrieben:......Kostet mich der Umstieg auf analog etwas wenn es nicht funktioniert ?


Selbst der „Analog“-Anschluss ist keiner! Es handelt sich dabei auch um eine Art VOIP (Voice over Cable).http://de.wikipedia.org/wiki/Voice_over_Cable
Und der funzt bei mir und offensichtlich bei (fast) allen anderen UMlerm hervorragend.
Und wenn nicht - 1177 wählen.
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579
Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 272
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon tobacco25 » 09.08.2008, 09:28

Also ich habe Telefon Plus und bin soweit mit der Sprachquali zufrieden. Momentan habe ich nur das Problem, dass
während ich telefoniere die Internetleistung total zusammen sackt. Aber die Techniker arbeiten dran.
Unity3play 120.000 @ AVM FRITZ!Box 6360 und Horizon Recorder

Bild
tobacco25
Kabelexperte
 
Beiträge: 178
Registriert: 17.06.2008, 00:16
Wohnort: Recklinghausen

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Zepar » 09.08.2008, 11:54

Gehteuch Nixan hat geschrieben:Und der funzt bei mir und offensichtlich bei (fast) allen anderen UMlerm hervorragend.
Und wenn nicht - 1177 wählen.


*grins* wie das, wenn es nicht geht :zwinker:
Ok, falls die Sprachqualität mies ist, dann freilich schon, aber hinterher verstehen die einen an der Hotline nicht - so nach dem Motto:
"Ey, Dein Schutzblech klappert" - "Waaass???" - "Dein Schutzblech klappert!!!" - "Ich kann Dich nicht verstehen, mein Schutzblech klappert!" :brüll:

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!
Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
 
Beiträge: 177
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Gehteuch Nixan » 09.08.2008, 15:50

Ja logisch kannst Du nicht die 1177 anrufen wenn die Leitung gestört ist!
Die Frage war aber: Wie sind eure Erfahrungen mit der Sprachqualität?
Und auf diese Frage passt meine Antwort schon. Die Hotline dürfte bei einem Anruf mit miserabler Akustik (sofern die Rufnummernübertragung nicht abgeschaltet ist) eventuell von sich aus tätig werden. Aber bis jetzt habe ich in meinem Bekanntenkreis (da sind einige mit UM) und bei mir selber noch keine schlechte Leitungsqualität ausmachen können.
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579
Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 272
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Invisible » 09.08.2008, 15:54

Also ich kenne aus eigenem Erleben 2 Telefon plus-Anschlüsse. Subjektiv (!) finde ich die Sprachqualität am "analogen" UM-Anschluss besser. Für mich wäre die 2. analoge Leitung nach wie vor die bessere Wahl.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon mischobo » 09.08.2008, 16:24

Gehteuch Nixan hat geschrieben:Selbst der „Analog“-Anschluss ist keiner! Es handelt sich dabei auch um eine Art VOIP (Voice over Cable).http://de.wikipedia.org/wiki/Voice_over_Cable
Und der funzt bei mir und offensichtlich bei (fast) allen anderen UMlerm hervorragend.
Und wenn nicht - 1177 wählen.
... die Telefonie von Unitymedia ist auch VoIP, nur das hier die Gespräche nicht über's Internet geführt werden. Auch der Festnetzanschluss der Telekom ist immer häufiger VoIP. Die Telekom plant bis 2012 das Telefon-Netz komplett auf VoIP umzustellen. Aber auch hier werden die Gespräche nicht über's Internet geführt.

Ich selbst nutze VoIP von 1&1 und das schon seitdem es das bei 1&1 gibt. Ich kann mich beim besten Willen nicht über die Sprachqualität beschweren. Bin gerade umgezogen. In meiner alten Wohnung hatte ich noch ISDN und hatte keinen Qualitätsunterschied zwischen ISDN-Gesprächen und VoIP-Gesprächen. Wie hier schon erwähnt wurde ist es auch Einstellungssache im Menü der Fritzbox. Hier die Option "immer Sprachkodierung mit Festnetzqualität verwenden. FRITZ!Box verwendet grundsätzlich verlustfreie Sprachkodierung wie im Festnetz." auswählen. Die FritzBox verwendet dann immer den gleichen Sprachcodec wie ISDN.
Wird die Option "automatische Wahl der Sprachkodierung (empfohlen) FRITZ!Box passt die Sprachkodierung automatisch an die Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses an.", kann es passieren, dass noch der GSM-Codec (Handyqualität) verwendet wird.
Die Sprechpausenerkennung sollte auch unbedingt deaktiviert sein.

Diese Einstellungen gelten auch bei der Verwendung der FritzBox, die Unitymedia im Rahmen der Telefon Plus Option zur Verfügung stellt.

In meiner neuen Wohnung habe ich jetzt noch einen analogen Festznetzanschluss. Dank meiner FritzBox 7170 kann ich mein ISDN-Telefon problemlos weiterverwenden. ...

Die "Telefon plus" ist schon OK, nur Frage ich mich, warum Unitymedia den Kunden die FritzBox 7170 nur zur Verfügung stellt. Warum kann die FritzBox nicht nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ins Eigentum des Kunden übergehen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Zepar » 10.08.2008, 18:06

mischobo hat geschrieben:Die "Telefon plus" ist schon OK, nur Frage ich mich, warum Unitymedia den Kunden die FritzBox 7170 nur zur Verfügung stellt. Warum kann die FritzBox nicht nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ins Eigentum des Kunden übergehen ...


Vielleicht "verkloppt" UM die dann alten Teile bei der Elektro-Bucht ;-)
Ich glaube kaum, dass dann ein Neukunde eine gebrauchte Box von denen bekommt.

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!
Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
 
Beiträge: 177
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Telefon plus Top oder Flop ?

Beitragvon Zelos » 11.08.2008, 23:45

Naja, echtes Voip ist das, was UM anbietet, nicht. Schließlich bekommt man keinen SIP Account oder ähnliches, kann also die Vorteile gar nicht nutzen.

Der Telefonanschluß ist sehr eingeschränkt, viele Merkmale stehen nicht zur Verfügung (wie z.B. Notspeisung). Würde da nicht übermäßig viel Geld investieren. Mich persönlich interessierts nicht, weil ich eh fast nie von zuhause telefoniere. Da würde auch en Feldfernsprecher reichen.

Ansonsten: Es geht nichts über ISDN, wenn man auf echte Telefonie wert legt. Da gibts auch einen garantierten Service, d.h. sobald man den B-Kanal belegt, ist er auch zu 100%ig mit der Bandbreite und dem Delay verfügbar, das kann im Kabelnetz niemand garantieren, und bei Voip auch nicht.
Zelos
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2008, 21:25

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste