- Anzeige -

Telefonieren zu den Philippinen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon Stephan » 26.07.2008, 10:16

Ist noch niemanden aufgefallen, dass man nicht zu den Philippinen telefonieren kann?

Ich habe es vor 3 Wochen der UM Hotline mitgeteilt. Am nächsten Tag (Sonntag) rief mich ein Techniker von UM an. Er hatte die gleichen Probleme! Letzte Woche meldete ich die Störung über die Webseite. Wieder rief mich am nächsten Tag ein Techniker an, um mir mitzuteilen, das man an diesem Problem arbeitet. Der Partner fürs telefonieren sei Verizon, und man hat das Problem dorthin gemeldet. Diese müssten Irgendetwas freischalten. Man bekommt aber von Verizon keine Mitteilung, wann dies geschieht. Ich solle es mal öfters probieren!

Ich habe bisher immer über Call by Call telefoniert. Aber die Qualität ist grauselig, wenn man durchkommt. Meine Familie lebt auf den Philippinen. Daher habe ich die Plus Option dazugebucht. Nun läuft bei der Telekom mein Portierungsauftrag. Danach kann ich auch nicht mehr mit Call by Call telefonieren.
Stephan
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 06.07.2008, 14:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon Moses » 26.07.2008, 11:41

Ich hab persönlich noch nie auf die Philippinen telefoniert, daher weiß ich von dem Problem nichts. Vermutlich geht es den meisten anderen Forenusern auch so. :)

Ein Tipp, der für dich ggf. eine günstige Lösung darstellen könnte: es gibt Telefonkarten, bei denen wählt man eine 0800-Nummer (dürfte auch aus dem UM Netz gehen) und von da geht's dann auf die Kosten der Karte weiter. So müsste man vielleicht auch zu den Philipinen kommen? Ansonsten funktionieren die Karten sogar zum Teil auch vom Handy aus und sind vielleicht auch günstiger als Call-By-Call (für die Philippinen kenn ich mich da nicht aus, aber für einige Länder in Afrika gibt's da sehr günstige Tarife, die jeden Call-By-Call Anbieter schlagen). Zur Not müsste das auch von einer Telefonzelle aus gehen (natürlich nicht so schön).

Ansonsten gäbe es auch noch die Möglichkeit bei der Telekom einen analogen Basisanschluss (ca. 15€ im Monat) zu behalten, bis das ganze bei UM funktioniert. Der Basisanschluss hat keinerlei Features außer analog-Telefon, dafür hat er aber auch keine Mindeslaufzeit und man kann den monatlich kündigen (am besten nochmal selber informieren, wie der genau heißt).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon 2bright4u » 26.07.2008, 12:49

"Call Start"
Wie sieht es mit den Tarifen bei "Skype" aus? Die sind manchmal sehr günstig.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon John Doe » 30.07.2008, 15:42

Moin,

mit einer, wie von Moses beschriebenen "Calling-Card" kostet ein Gespräch nach den Philippinen ca. 0,08 EUR. Aus einer Telefonzelle plus 0,35 EUR/Min

Über Sipgate, Carpo oder Skype ca. 0,18 EUR.

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Wucher

Beitragvon Stephan » 30.07.2008, 21:49

Nun klappt es auf die Philippinen zu telefonieren. Allerdings nur aufs Handy! Ich habe meiner Frau Heute frohgemut erzählt, nachdem Sie einwendete, dass dies wohl sehr teuer sei, dass die Kosten die Selben seien. Daraufhin habe ich mir noch einmal die Tariftabellen angeschaut. Dort steht ganz klein, wer ins Ausland auf ein Handy telefoniert muss 25 Cent extra die Minute zahlen. Als ich den Vertrag abgeschlossen habe, habe ich diesen Wucher doch glatt übersehen! Nun kommt es aber ganz Dicke! Ich kann meine Frau über das Festnetz wegen Unfähigkeit von Verizon nicht erreichen! Ich muß nun anstatt von 14 Cent 39 Cent bezahlen!!! Da ich menrmals am Tage mit den Philippinen telefonieren muss, zahle ich nun 280% mehr als in dem Vertrag vereinbart. Auch finde ich es echt abgebrüht für Handy anrufe generell 25 Cents mehr zu verlangen. Ich bin sonst sehr zufrieden mit UM. Internet ist wesentlich schneller als Telekom, und die Qualität der Wucheranrufe auf die Philippinen ist erstklassig. Dafür zahle ich gerne 14 Cent anstatt 9,6 Cent bei Call by Call! Nur die 25 Cents extra stossen mir heftig auf
Stephan
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 06.07.2008, 14:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Wucher

Beitragvon Invisible » 30.07.2008, 21:53

Stephan hat geschrieben:....zahle ich nun 280% mehr als in dem Vertrag vereinbart.



Stephan hat geschrieben:Dort steht ganz klein, wer ins Ausland auf ein Handy telefoniert muss 25 Cent extra die Minute zahlen. Als ich den Vertrag abgeschlossen habe, habe ich diesen Wucher doch glatt übersehen!


Du hast dir die Antwort selbst gegeben.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon 2bright4u » 30.07.2008, 22:01

Leider gehst Du auf die kostengünstige Skype-Variante gar nicht ein... :kratz:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon Invisible » 30.07.2008, 22:09

Auf die calling-cards auch nicht. In meinen Augen die ideale Kombination mit dem UM-Anschluss.

Nun noch etwas aus den AGBs von UM:
"Der Kabelanbieter behält sich vor, .... einzelne Zielrufnummern, Zielrufnummerngruppen oder Länderkennzahlen zu sperren. Eine Liste der gesperrten Rufnummern stellt der Kabelbetreiber dem Kunden auf Anfrage zur Verfügung. "

Das ist eine mittlerweile völlig übliche Praxis. Gerade Mobilfunkanbieter sperren viele Länder komplett aus.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon John Doe » 31.07.2008, 01:35

Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Re: Telefonieren zu den Philippinen

Beitragvon Sharra » 26.11.2008, 15:34

Hallo erstmal,

hat jemand Erfahrung in der Nutzung der Calling Cards??
Ich habe ebenfalls Verwandschaft im Ausland und habe mich nun endgültig glücklich von der Telekom getrennt. Damit kann ich auch die Billigvorwahlen nun nicht mehr nutzen. Ich hatte mir dann auch die Möglichkeit der Calling Cards überlegt.
Nun habe ich von einer Bekannten erfahren, die Ihren Anschluss bei Kabel Deutschland hat, dass dort das Telefonieren über diese Karten nicht möglich ist, man aber auch darauf keinen Hinweis erhält. Sie hat die Karte gekauft und normal genutzt. Als sie dann die Rechnung bekam, hatte Kabel Deutschland die Auslandstelefonat zusätzlich abgerechnet (180 EUR). Als sie nachfragte, sagte man ihr, dass die Karten nicht genutzt werden könnten.
Nach der Nachricht war ich natürlich alamiert. Mein Anruf heute bei UM hat aber nicht so recht viel gebracht. Zuerst hiess es, dass es bei denen auch nicht funktionieren würde, weil es nicht gewünscht sei. Als die Dame dann mal auf meine aktuelle Abrechnung schaute, fand sie zwar die Anrufe auf die 0800 Nummer, aber von UM keine Abrechnung der Auslandstelefonate. Sie meinte aber, dass sie nicht garantieren könnte, dass die nicht doch noch abgerechnet würden und ich nachher doch noch eine Überraschung erleben würde. Sie hätte aber bisher keine solche Anfrage gehabt und würde sich nochmal schlau machen.
Nun bin ich natürlich doch beunruhigt und fänd ich auch super [zensiert] von UM, wenn die die Nutzung von Karten nicht akzeptieren und nicht mal darauf hinweisen.
Ist fast schon was für den Verbraucherschutz.
Sharra
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.11.2008, 12:51
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste