- Anzeige -

Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon sauger345 » 25.07.2008, 16:41

momentmal:
ist das keinem aufgefallen?

13.500 bei einer 16.000? Perfekt.

Ich weiß nicht ob ihrs wisst, aber es geht immer was drauf, wenn man über den router surft.
sauger345
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon 2bright4u » 25.07.2008, 16:48

sauger345 hat geschrieben:Ich weiß nicht ob ihrs wisst, aber es geht immer was drauf, wenn man über den router surft.

Nö, wieso das denn? hat Dir das mal jemand eingeredet?
Wenn ja: Vergiss das mal ganz schnell wieder.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon Gehteuch Nixan » 25.07.2008, 16:54

Bei der Betrachtung der Datenübertragungsraten ist allerdings zu berücksichtigen, dass sich alle Geräte im Netz die Bandbreite für Up- und Download teilen. Weiterhin sind die angegebenen Datenübertragungsraten Bruttowerte, und selbst unter optimalen Bedingungen liegt die erreichbare Netto-Übertragungsrate nur wenig über der Hälfte dieser Angaben. Im Mischbetrieb (802.11b+g) kann die Übertragungsrate gegenüber dem reinen 802.11g - Betrieb deutlich einbrechen.
Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Wlan#Daten.C3.BCbertragungsraten
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579
Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 272
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon sauger345 » 25.07.2008, 17:26

1.
man wird niemals eins zu eins beim router verbunden. daher geht da schonml was drauf.
2. über wlan ist das ein top wert.
sauger345
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon 2bright4u » 25.07.2008, 17:58

sauger345 hat geschrieben:1.man wird niemals eins zu eins beim Router verbunden. daher geht da schon mal was drauf.
Wie kommst Du darauf? Ein Router verpackt lediglich die Datenpakete um und wenn er "leistungsfähig" genug ist, kommt es auch nicht zu Verlusten.
sauger345 hat geschrieben:2. über wlan ist das ein top wert.
Nö!

Wie kommst Du zu diesen falschen Aussagen? Das würde mich schon sehr interessieren... :kratz:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon sauger345 » 26.07.2008, 01:24

bei einer 54mbit lan verbindung bekommst du keine 54mbit. 20 wenns hochkommt. dann geht noch was für die steuerdaten etc drauf, 13mbit sind top selbst 10 sind top.

Wlan ist nie für schnelles surfen gedacht gewesen und wird es nie sein. das ist überall internet.

Für Hispeed nutzt man ein kabel, mit 100mbits. da bekommst du dann nett0 60-80 raus
sauger345
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon Grothesk » 26.07.2008, 01:56

a) Man bekommt die aufgedruckten Bruttowerte von 54MBit nicht hin.
b) Der Overhaed, Protokolldaten, Verschlüsselung etc. pp. geht auch noch von der Bandbreite ab
c) Einige Konstellationen von WLAN-Hard und Software passen besser zueinander als andere.

Unter Umständen ist der mitgeteilte Wert wirklich das was bei der individuellen Konstellation maximal drin ist.

In meinem WLAN mit meiner Hard/Software nutze ich die 16MBit allerdings komplett aus.

Aus dem Grund würde ich auch Bandbreitenmessungen die über WLAN erfolgen immer anzweifeln. Sowas macht man über ein LAN-Kabel. Und das auch an einer min. 100MBit-LAN-Karte.


Im übrigen funktioniert die Übertragung beim OP ja wenn er den Netgear-Router einsetzt. Ich frage mich nur warum er unbedingt die FritzBox einsetzen will. So wahnsinnig toll sind die ja nun auch nicht, wenn man die lediglich als Router nutzt.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon Stephan » 26.07.2008, 09:51

Ich habe sowohl die 7050 als auch die 7270. Die 7270 ist auch bei Lan Verbindung deutlich schneller. Insbesondere beim Filesharing geht die 7050 in die Knie! Nach einiger Zeit geht dann fast nichts mehr. Nur ein Neustart hilft dann. Mit dem Wlan habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich habe ein Wlan auf meinem ASUS Motherboard. Dieses hat deutliche Geschwindigkeitsverluste. Bei meinem Samsung Notebook gibt es diese nicht! Auch bei gleicher Emfangsqualität (kann man in der Fritzbox nachschauen). Die 7050 ist definitiv zu langsam für eine 16000er Leitung.

Vielleicht interessiert es Einige:

Meine Rufnummer wird gerade portiert. Daher habe ich im Moment sowohl von der Telekom als auch von UM eine 16000er Leitung. Die von UM ist deutlich schneller! Auch sind die Ping Zeiten etwa nur ein sechstel.

Gruß
Stephan
Stephan
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 06.07.2008, 14:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon Moses » 26.07.2008, 11:34

Nur mal generell: WLAN ist immer unkontrollierbar von der Performance her. Das hat noch nichtmal was mit dem Protokoll zu tun, sondern damit, dass die Luft eben grundsätzlich ein "Shared Medium" ist, will heißen, dass da alle drin rumfunken. Das fängt bei Störstrahlungen des PCs an (deshalb haben im PC eingebaute WLAN Karten sehr oft Performance-Probleme!), geht über die Mikrowelle (im 2.4ghz-Bereich, wo WLAN funkt, liegt auch die Resonanzfrequenz von Wasser, den die Mikrowelle nutzt!) bis hin zum Nachbarn... dabei muss der "Nachbar" nicht mal so nah sein, dass die Geräte das andere WLAN auch noch finden können ("Carrier-sense"), sondern auch ein sehr schwaches Signal kann das eigene WLAN schon stören.

Da eben auf der Luft jeder ständig funken kann, geht bei WLAN häufig ein Paket "einfach so" verloren. Bei Kabeln kommt das im Prinzip nicht vor. TCP/IP ist nun leider nur auf Kabelverbindungen ausgelegt und denkt, wenn ein Paket verloren geht, dass es irgendwo durch Überlastung eines Routers (nicht notwendigerweise euer Router, sondern einer irgendwo im Internet) "vernichtet" wurde. Um den Router dann nicht ganz abzuschießen, bremst TCP/IP die Übertragung erstmal. Bei einem Paketverlust im WLAN durch Funkstörungen bremst TCP/IP so also nochmal unnötig die Verbindung. Insofern können mit TCP/IP über WLAN die verrücktesten Dinge passieren. :)

Bei der Anbindung über LAN an einen NAT Router geht tatsächlich keine Bandbreite verloren, wenn der Router schnell genug ist. Die Daten werden (zum Glück) übrigens nicht "verpackt" (was zusätzlichen Overhead und somit geringere Bandbreite bedeuten würde), sondern "manipuliert" (lokale Adressen werden gegen die öffentliche IP ausgetauscht). :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Fritzbox 7050 und 16000er Dsl über Wlan

Beitragvon yasar » 04.09.2008, 14:59

soooo...
nun noch eine frage
wenn man bei der fritzbox INTERNET > Zugangsdaten > INTERNETVERBINDUNG SELBST AUFBAUEN (NAT ...usw...) auswählt bekomm eich max 1200 kb/s
Lan ip: 192.168.178.20

aber wenn ich unter INTERNET > Zugangsdaten> Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client) auswähle und die box neustarte bekomme ich
eine LAN IP wie meine Internet IP... aber die geschwindigkeit verdoppelt sich dann auch auf beim WLAN auf 2600kb/s also vollen speed...

die IP wird durch den DHCP übernommen ...

nun meine frage wie kann ich die box bei der 2 einstellung so einstellen das ich eine 192.... lan ip bekomme anstatt 80.xxxx ???

gruss
Bild
...wenigstens halten die bei der DL geschwindigkeit ihr versprechen
yasar
Kabelexperte
 
Beiträge: 103
Registriert: 30.05.2008, 09:49

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste