- Anzeige -

Ports gesperrt?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Ports gesperrt?

Beitragvon Grothesk » 14.06.2008, 10:16

In diesem Thread:
viewtopic.php?f=53&t=3653
schreibt 2bright4u, dass im UM-Netz einige Ports gesperrt seien. Welche wären denn das?
Mir ist dergleichen nämlich noch nie aufgefallen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Ports gesperrt?

Beitragvon 2bright4u » 14.06.2008, 10:44

Ich kann es Dir leider nicht sagen, aber es gab hier schon mal den Fall, dass jemand seine VPN-Software wegen dieser gesperrten Ports nicht zum Laufen bekommen hat. Es handelt sich dabei - soweit erinnere ich mich noch - um Ports, die von verschiedenen Trojanern/Viren genutzt werden.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Ports gesperrt?

Beitragvon Dinniz » 14.06.2008, 11:48

Richtig .. diese Ports kollidieren nur extrem selten mit dem vom Nutzer benötigten Port.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ports gesperrt?

Beitragvon Jolander » 14.06.2008, 16:35

Hier mal ein älteres Posting von mir zum Thema Portsperren. Ob die dort aufgeführten Ports noch aktuell bzw. erweitert wurden -> keine Ahnung.
viewtopic.php?f=53&t=1910

2bright4u hat geschrieben:Ich kann es Dir leider nicht sagen, aber es gab hier schon mal den Fall, dass jemand seine VPN-Software wegen dieser gesperrten Ports nicht zum Laufen bekommen hat.

Sein Problem lag nach seiner Vermutung bei gesperrten Ports. Ich konnte aber aus seinen Postings nie richtig verstehen, was er wie aufgebaut hat und ob es nicht doch vielleicht ein anderes Problem war ...

Auf alle Fälle haben andere User mehrfach berichtet, dass sie erfolgreich ein VPN betreiben/benutzen :zwinker:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Ports gesperrt?

Beitragvon 2bright4u » 14.06.2008, 16:40

Jupp, ich betreibe hier auch ein VPN - gar kein Problem!
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Ports gesperrt?

Beitragvon Leopard » 15.06.2008, 07:36

ich kann mich gut bei meiner uni in das vpn netz einklinken... aber vermutlich ist das nicht gemeint :mussweg:
Leopard
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.02.2008, 22:46
Wohnort: Dortmund

Re: Ports gesperrt?

Beitragvon Moses » 18.06.2008, 01:24

Naja.. eine halbwegs sinnvolle Anwendung für die Ports gibt es leider doch... nämlich die Synchronisation eines Windows Mobile Gerätes mit einem Exchange Server (z.B. Firmen Handy beim Server der Firma). Das ist leider mit den gesperrten Ports nicht möglich, da diese, soweit ich weiß, in beide Richtungen gesperrt werden.

Aber es ist ganz klar, dass die Ports für Windows-User recht Problematisch sind... darüber läuft die komplette Windows-Freigabe und wer sich ohne vernünftiges Passwort da einfach mit dem PC hinter das Kabelmodem hängt offenbahrt damit dem gesammten Internet seine Festplatten (bei XP, 2000 und Vista kann man mit den schönen automatischen $-Freigaben und dem Administrator Account ja einfach auf alle Festplatten zugreifen, egal ob freigegeben oder nicht... XP/Vista zeigen die Freigabe auch gar nicht mehr an im Gegensatz zu 2000.)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 54 Gäste