- Anzeige -

Telefonat lässt sich nicht trennen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefonat lässt sich nicht trennen

Beitragvon colti38 » 06.06.2008, 10:26

Hallo

ich habe seit ein paar Tagen festgestellt, dass sich hin und wieder ( eher selten) Anrufe nicht trennen lassen,wenn ich angerufen werde und der Gesprächspartner von sich aus nicht auflegt. Habe euer Forum schon danach abgesucht, aber nur ähnliche Probleme gefunden, nichts was meinem gleich kommt.

Ich nutze die 3-Play Leitung mit 6000 m/bit und habe auch schon mit UM telefoniert und gefragt, ob das normal so ist. Mir wurde dort gesagt, das die Leitung ( wie jede andere Telefonleitung ) auch von meiner Seite aus zu trennen sein müßte und man wollte dies überprüfen. Zwischenzeitlich ist von UM ein Reset des Motorola Modems vorgenommen worden, danach ging es für ein paar Stunden. Am nächsten Tag war wieder keine Trennung möglich.

Darauf rief ich wieder die Hotline an und erklärte wieder mein Problem. Kurz danach meldete sich eine Firma die mir einen Termin für ein Modemtausch nannte. Das war gestern. Leider konnte der Techniker von UM das Modem nicht tauschen, da es sich nicht einloggen wollte(oder konnte). Auch ein anderes, neues verpacktes trat seinen Dienst nicht an. Nun meinte dieser Techniker, irgendwas würde mit der Leitung nicht stimmen und ich sollte bitte die Firma, die für unsere Wohnungsgesellschaft tätig ist, hinzuziehen. Dies tat ich auch, mit dem Ergebnis das man mir heute morgen sagte, dies sei doch bei UM normal. Es ist nicht möglich, ein Telefonat ( wenn ich angerufen werde) von mir aus zu beenden. Dies könne nur der andere Gesprächspartner! Dies wäre ja auch bei UM bekannt, nur der unwissende Techniker hätte dann ja wohl keine Ahnung.

Ist das so korrekt? Kann ich mir zwar kaum vorstellen, zumal es ganze 1X möglich ist wenn ich das Modem vom Strom trenne und wieder einschalte. Und das es nicht möglich ist ein Modem zu tauschen, da die 3. LED nur blinkt, und nicht wie die anderen dauerhaft leuchtet. Dazu meinte der gute Mann von der anwesenden Firma, dazu müsste man ja auch auf der Motorola Seite die Frequenz des Modem ändern, sonst würde es nicht gehen.
Ich kam mir ziemlich blöd dabei vor mir sowas anhören zu müssen.
Was könnt ihr mir dazu sagen, bin mit meinem Latein so ziemlich am Ende.
colti38
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.2008, 09:50

Re: Telefonat lässt sich nicht trennen

Beitragvon 2bright4u » 06.06.2008, 10:42

Der Techniker war ja eine große Leuchte...

1. Ein Modemtausch ist natürlich nicht so ohne weiteres möglich, weil ein neues Gerät auf der Seite von UM frei geschaltet werden muss. Jedes Modem meldet sich sozusagen persönlich mit einer speziellen Nummer (MAC-Adresse) an. Wenn diese Adrsse bei UM nichtfreigeschaltet ist, KANN es nicht funktionieren. Die Leitung wird völlig ok sein - der Techniker hatte keine Ahnung!

2. Die Telefonie bei UM funktioniert in puncto Gespräch beenden wie "ganz normale" Festnetztelefonie, d.h. BEIDE Seiten können ein Gespräch beenden - lass Dir nichts anderes erzählen! Wenn das nicht geht,liegt ein Fehler vor!

3. Die Freuenz sucht sich jedes Modem selbst! Da ist nichts ein zu stellen. Voraussetzung ist natürlich 1.

Also noch mal anrufen, Störung aufgeben und einen Modemtausch mit Freischaltung verlangen. Diese Freischaltung kann der Techniker auch vor Ort "anstoßen", wenn er denn das knowhow dazu hat. Er muss dazu in einer speziellen technischen Abteilung von UM anrufen und die Daten des Modems durchgeben.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Telefonat lässt sich nicht trennen

Beitragvon Dinniz » 06.06.2008, 20:16

Was ich schonmal hatte war ein defekter Telefonadapter vom Modem - Effekt war dass das Gespräch zu jeder Zeit ohne zu wählen fortgesetzt werden konnte :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Telefonat lässt sich nicht trennen

Beitragvon HenrySalz » 07.06.2008, 00:28

Bist du sicher, nicht in so einem weissen Haus oder auf nem Roten Platz zu Gast gewesen bist? :zunge:
HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 580
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Telefonat lässt sich nicht trennen

Beitragvon Mazl » 08.06.2008, 22:21

2bright4u hat geschrieben:3. Die Freuenz sucht sich jedes Modem selbst! Da ist nichts ein zu stellen.


Richtig, wobei man die Frequenz für den Download auch manuell ändern kann.

Wenn die 3. Leuchte (also Upload) blinkte hoffe ich, dass der Techniker auch lange genug gewartet hat. Momentan dauert das beim 1. Einloggen aus mir nicht bekannten Gründen manchmal recht lange und das MTA fängt 5 bis 8 Mal wieder von vorne an (bei jedem Neustart wird dann auf ne andere Uploadfrequenz gewechselt) bis es sich dann endlich eingeloggt hat. Wenn es gar nicht will, sollte sich ein Techniker mal die Hausanlage ansehen. Möglich, dass der TX zu hoch ist.

Es gibt ganz selten auch mal den Fall, dass sich ein MTA gar nicht einloggt, obwohl das freigeschaltete MTA online ist und auch beim Neustart wieder online geht. Komisch, aber hatte ich auch schonmal. In einem anderen auch seltenen Fall lässt sich das MTA bei UM im System nicht tauschen (wegen interner Bearbeitung). Hatte ich aber auch erst ein Mal.

Ansonsten nochmal nen Techniker antraben lassen, der dann das MTA tauscht. Und natürlich solltest du auch von deiner Seite aus das Gespräch beenden können.
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!
Mazl
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1661
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Re: Telefonat lässt sich nicht trennen

Beitragvon colti38 » 09.06.2008, 15:56

Also, leider ist es nicht dazu gekommen,das die 3. Lampe dauerhaft leuchtete. Er fast 1 Stunde hier und hat gewartet, nochmal neu gestartet und das gleiche wieder von vorne. Er sagte mir, daß er es erst dann bei UM registrieren lassen könnte, wenn eben alle 3 Lampen dauerhaft leuchten.

Nachdem ich am Freitag wieder bei UM angerufen habe, um es nochmals zu reklamieren ist nichts weiter passiert bisher, ausser das es bei 3 Gesprächen möglich war, beim 4. Telefonat ( immer wenn ich denke, siehste geht doch) ging es wieder nicht mehr. Ist echt schon ne komische Sache. An die Hausanlage konnte der Techniker nicht, dafür ist eine andere Firma zuständig über die ich ja schon berichtet habe. Mal sehen wie es so weiter geht, ob sich da noch was tut.

Ich danke euch erstmal für eure Beiträge, wenn auch manch einer nichts ernsthaftes dazu sagen wollte.
colti38
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.2008, 09:50


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste