- Anzeige -

Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon masterbeco » 08.01.2017, 18:06

Hallo Leute,

da ich wieder Probleme mit Unitymedia habe und nicht mehr so richtig weiter weiß, wollte ich euch mal um Rat fragen.

Was ist vorhanden?

- 2 Play Plus 120
- Technicolor 7200 (nur als Modem eingesetzt)
- eigene Fritzbox 3370 für Wlan
- Analoges Telefon am TC
- Synology NAS (IP V4 ist vorhanden)

Ich habe massive Einbußen, was meine Internetgeschwindigkeit über Wlan angeht. Über LAN erreiche ich in der Regel etwa 90 Mbit der bestellten 120. Über Wlan (Laptop und Router im gleichen Raum (10qm)), komme ich in der Regel aber nur auf 40 - 70 Mbit. Von der Geschwindikeit in anderen Räumen mal ganz zu schweigen.

Wollte letztens unser Urlaubsvideo im Wohnzimmer auf dem Fernseher abspielen. Über den FireTV Stick + Kodi (Signalstärke wird als gut angezeigt), war ein flüssiges abspielen nicht möglich, immer wieder kommt es zu aussetzern und ständigem nachladen. (Entfernung zum Router etwa 4 Meter - quer über den Flur mit zwei offenen Türen)

Allerdings tritt dieses Problem immer zu anderen Zeiten auf. Ganz selten läuft alles auch mal flüssig. Aber bei einer 120 Mbit Leitung muss es doch möglich sein, immer ruckelfrei auf den Server im Nebenraum zugreifen zu können.

Die Frage die ich mir stelle, wer ist der Verursacher?

- Ist das Wlan der 3370 zu schwach? Warum auch immer? Wlan der TC 7200 alleine war allerdings ohne die Fritzbox noch schlechter
- Könnte die TC 7200 irgendetwas blockieren / stören?
- Signal generell zu schwach?

Was könnte Abhilfe schaffen?

- neuen Router (Fritzbox) besorgen?
- Connect Box statt TC 7200 verwenden
- Connect Box mit Fritzbox verwenden
- Direkt die Fritzbox Cable erwerben und als alleiniges Gerät verwenden?
- Techniker von UM


Ich sage schonmal danke für eure Hilfe.

Christian
masterbeco
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 07.01.2013, 19:46

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon harv » 08.01.2017, 18:57

Ich habe die 7270 hinter dem TC7200.

Lan ca. 90Mbit (die 7270 hat aber nur 100Mbit Ports), also sollte die 3370 da an sich die volle Geschwindigkeit liefern. Hast du auf dem Port der zum 7200 führt evtl. Energiesparmodus aktiv? Kabel korrekt für Gbit?

Wlan: ca. 50Mbit bei einem Laptop, allerdings im 5Ghz Modus. Dabei ist es egal, ob der Laptop 1m oder 5m enfernt steht, solange man "Sichtkontakt" zur Fritz hat. Für die Nachbarräume, wo auch TV mit amazon-Firetvstick steht, habe ich ziemlich in der Mitte einen Repeater aktiviert. Der baut einen Uplink via 5Ghz zur Fritz auf (meine kann nur 5 ODER 2,4), nimmt aber Connect sowohl auf 2,4 als auch 5Ghz entgegen. Seitdem habe ich überall im Haus mindestens 15Mbit über WLan und keine Probleme bei streams.

Und die 3370 hat zumindest hiernach http://www.chip.de/artikel/AVM-FritzBox ... 90051.html wohl ein etwas schwaches Wlan. Hast du mal die Sendestärke auf maximum gesetzt?

Ach ja, bei mir ist das Wlan des 7200 komplett deaktiviert. Nehme auch nicht am unity-wlan-sharing teil. Immer wenn das Teil sich nach einem Neustart des 7200 neu aktiviert, gibt es hier Störungen im 2,4Ghz Bereich. Merkt man ziemlich schnell :motz:
harv
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 51
Registriert: 17.07.2016, 17:40

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon Dringi » 08.01.2017, 19:22

Mit einer 3490 kommen bei mir bei 4 Meter Luftline und 2,4 GHz auch nur 50 bis 60 MBit an. Erst wenn ich auch 5 GHz wechsele kommen 107 von 100 MBit an.
Bei 2,4 Ghz reicht bei mir eine Wand und ich bin auf der Hälfte. Und eine weitere Wand, dann ist komplett Essig. Der FireTv Stick war bei mir immer extrem bitchy, deswegen ist der nach 2 Monaten gefolgen und gegen die Box mit LAN-Kabel ersetzt wurden. Das Problem beim Stick ist, dass der kaum Buffer hat. Da sind Aussetzer via WLAn und noch durch 'ne Wand m.M.n. vorprogrammiert. Da kann aber weder UM noch AVM was für.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon harv » 08.01.2017, 19:32

Ich habe den Stick über 5Ghz an den Repeater gebunden. Da habe ich bisher keine Probleme gehabt (streame aber nur Prime-Inhalte oder Youtube Musikvideos, falls das einen Unterschied machen sollte). Direkten Kontakt zur Fritz konnte ich mit dem Stick vorher nur auf 2,4 halbwegs vernünftig aufbauen, da gabs auch öfters mal stop+go. Bei mir ist allerdings im Umfeld das 2,4 Band ziemlich ausgelastet, auf 5Ghz bin ich bisher der einzige.
harv
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 51
Registriert: 17.07.2016, 17:40

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon BlackFly » 08.01.2017, 19:42

Ein paar Infos mehr über die verwendeten Geräte und Standards wäre gut...

Zuerst mal: Die Geschwindigkeit im LAN sieht für mich so aus als würde nur 100Mbit LAN verwendet, in diesem Fall können die gebuchten 120Mbit natürlich niemals erreicht werden und die erreichten 90Mbit hören sich da plausibel an.
Beim WLAN sieht es ebenso aus. WLAN ist prinzipiell problematischer und von ganz vielen Faktoren abhängig. Ebenso hat man (im Gegensatz zum LAN wo die Unterschiede relativ gering sind) enorme Unterschiede zwischen Brutto und Netto Übertragungsraten (schau dazu mal hier). Die genannten werte können damit also auch durchaus respektabel sein, je nachdem was genau eingesetzt wird
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon masterbeco » 08.01.2017, 19:55

Vielen Dank für eure schnellen Rückmeldungen.

Welche Infos sind noch genau von nötig?

Sendeleistung bei der Fritzbox steht auf 100%. Was bedeutet es werden nur 100Mbit LAN verwendet? Kann die Fritzbox nicht mehr?
Energiesparen etc ist auch alles ausgestellt.

Ich wäre schon längst auf das 5 Ghz Band gewechelt, allerdings kann das der Thermomix nicht. Also keine Chance bei meiner Frau ;-)

Für 4 Meter Luftlinie auf einer geraden Fläche einen Repeater einzusetzen wäre schon verdammt ärgerlich.

Bei dem TC 7200 habe ich Wlan auch komplett abgeschaltet.


Für weitere Tipps bin ich dankbar :)
masterbeco
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 07.01.2013, 19:46

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon addicted » 08.01.2017, 20:04

masterbeco hat geschrieben:Ich wäre schon längst auf das 5 Ghz Band gewechelt, allerdings kann das der Thermomix nicht. Also keine Chance bei meiner Frau ;-)

Ab hier hatte ich keine Lust mehr über Dein Problem nachzudenken.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon hajodele » 08.01.2017, 20:13

Sehr häufig liegt das Problem auch bei den Clients:
Es sind noch viele im Einsatz, die auch in optimierten Umgebungen mit den besten Accesspoints nur eine Verbindung mit 150Mbit brutto (~50Mbit netto) schaffen.
Insbesondere Smartphones und Tablets sind hier zu nennen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3970
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon Dringi » 08.01.2017, 20:19

Im Link von @harv steht doch schon eigentlich alles:
Die WLAN-Leistung der FritzBox WLAN 3370 ist insgesamt nur ausreichend: Relativ gut versteht sich der Router mit 802.11g-Geräten – hier kamen wir bei den Messungen auf einen durchschnittlichen Durchsatz von 23 MBit pro Sekunde (mit einem 802.11g-Notebook auf schwächere 15,1 MBit/s). Ebenfalls recht passable Ergebnisse liefert die FritzBox mit einer dedizierten Gegenstelle im 5 GHz-Band (maximal 176,6 MBit/s) und mit einem Centrino-2-Notebook (70 MBit/s). Die Ergebnisse mit der dedizierten Karte im 2,4 GHz-Band fallen dagegen mit rund 70 MBit/s nur mittelmäßig aus. Der Datentransfer per Kabel über die vier Gigabit-LAN-Ports gestaltet sich sogar eher unterdurchschnittlich – nur rund 700 MBit/s haben wir hier im Test gemessen.


Das WLan ist scheinbar absoluter Schrott bei der 3370.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Internet über Wlan deutlich schlechter als über Lan

Beitragvon Dringi » 08.01.2017, 20:21

masterbeco hat geschrieben:1.) Sendeleistung bei der Fritzbox steht auf 100%. Was bedeutet es werden nur 100Mbit LAN verwendet? Kann die Fritzbox nicht mehr?
Energiesparen etc ist auch alles ausgestellt.

2.) Ich wäre schon längst auf das 5 Ghz Band gewechelt, allerdings kann das der Thermomix nicht. Also keine Chance bei meiner Frau ;-)


1.) Wenn der Energiesparmodus ausgeschaltet ist, sollten die Ports mit 1.000 MBit laufen.
2.) 2,4 Ghz- und 5 Ghz-Netz geht parallel und die Geräte können den beiden Netzen entsprechend zugeordnet werden.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 54 Gäste