Neue Preise ab 01.03.2017

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon hauk3 » 09.01.2017, 15:06

Ich habe aktuell (seit 2015) den 2play25 Tarif (bisher zu 22 EUR, ab 1.3.17 soll er dann per Preiserhöhung 24,97 EUR kosten).

Habe gerade bei der UM "Retention"-Hotline (0800-23232309) angerufen, mir wurde auf Nachfrage der 2play COMFORT 120 zu Neukundenkonditionen
(24 Monate zu 24,99 EUR) angeboten. Diesen habe ich nun geordert und das wird mir postalisch bestätigt...
hauk3
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.04.2013, 20:22
Wohnort: Köln

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon raph » 09.01.2017, 15:26

Falls meine Frage im vorherigen Edit untergeht:

- Ein Tarifwechsel unter Beibehaltung von IPv4 ist durchaus so üblich, oder?

Also 30,87 für 100/5 macht ja anscheinend garkeinen Sinn.
Ich sollte vermutlich in jedem Fall kündigen, oder eben auf "Internet PREMIUM" (120/6) (Regulär €29,99/Monat) wechseln?!

Irgendwelche Einsprüche, Nachteile, Risiken falls ich mich dazu entschließe?
raph
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.04.2011, 12:15

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon Joerg » 09.01.2017, 16:25

raph hat geschrieben:- Ein Tarifwechsel unter Beibehaltung von IPv4 ist durchaus so üblich, oder?

Ich habe grade einen "Tarifwechsel" von 120/6 (alter Tarif) auf 120/6 (neuer Tarif) durchgeführt; der Preis ist identisch, allerdings bekomme ich erstmal Neukundenkonditionen (-10€/Monat). Ich hab's gemacht, weil ich meine alte F!B 6360 (4x Downstream) loswerden und stattdessen eine 6490 (16x Downstream) haben wollte.

Der Berater hat ein "Häkchen" gesetzt bei IPv4 beibehalten und als Kommentar dazugeschrieben, dass ich die beruflich benötige (was auch der Fall ist). Daraufhin hat der Wechsel problemlos funktioniert, die v4 ist geblieben.

Der Berater hat allerdings vorher darauf hingewiesen, dass aufgrund der inzwischen extremen Knappheit von v4-Adressen bei UM sehr aggressiv versucht wird, auf IPv6 und DSLite umzustellen und das in dem Zuge solche Bemerkungen auch gerne mal "übersehen" werden (das war bei meinem vorigen Tarifwechsel Anfang 2015 der Fall). In solchen Fällen kann es ziemlich mühsam sein, sich per Störungsticket wieder auf IPv4 umstellen zu lassen. Klappt aber i.d.R. irgendwann...

Abgesehen davon kannst Du aber natürlich bei telefonischer Bestellung binnen 14 Tagen widerrufen, solltest also eher nicht 24 Monate mit DSLite "festhängen".

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 808
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon un1que » 09.01.2017, 16:34

raph hat geschrieben:Falls meine Frage im vorherigen Edit untergeht:

- Ein Tarifwechsel unter Beibehaltung von IPv4 ist durchaus so üblich, oder?

Also 30,87 für 100/5 macht ja anscheinend garkeinen Sinn.
Ich sollte vermutlich in jedem Fall kündigen, oder eben auf "Internet PREMIUM" (120/6) (Regulär €29,99/Monat) wechseln?!

Irgendwelche Einsprüche, Nachteile, Risiken falls ich mich dazu entschließe?


Beibehaltung von IPv4 sollte noch problemlos klappen, habe auch erst vor ein paar Monaten ein Upgrade gemacht.

Jedoch solltest du wirklich überlegen, ob VDSL nicht doch die bessere Wahl für dich wäre. Ich meine, du bekommst zu nahezu demselben Preis (24,99€ vs. 29,99€ + Boni) eine ähnliche Leistung im DL (120 Mbit vs. 100 Mbit), dafür aber einen deutlich besseren UL (6 Mbit vs. 40 Mbit), was dir in deinem Einsatzbereich wie bspw. VPN nur Vorteile bringen könnte.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 493
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon raph » 09.01.2017, 17:40

Danke für die Erfahrungen und Kommentare!

Wie "angedroht" (sorry Unitymedia!) habe ich nun VDSL bestellt.
Werde das dann erstmal parallel zu UM in Ruhe und ohne Risiko testen (Deal: Keine MVLZ, Gesamtkosten von €55 für die ersten drei Monate inkl. Anschlußgebühr und Fritz 7490!) und mit der Kündigung von Unitymedia bis zum letzten Drücker warten.

Grundsätzlich bin / war ich mit Unitymedia die letzten 8 Jahre zufrieden und vom Wettbewerb bin ich, aufgrund der vermeintlich schlechteren (?) Technik und drohenden Drosselung ab 500GB noch nicht überzeugt.
Im Alltag sollte ich zwar nicht auf das Volumen kommen, aber als intensiver Netflix und Amazon Video Nutzer, welcher sporadisch auch mal große Mengen herunterlädt (XBox One Spiele mit ~50GB, Virtuelle Maschinen für die Arbeit mit ~40GB) könnte das Volumen doch ein Argument sein bei Unitymedia zu bleiben.

Aber das ist off-topic, mal schauen. :smile:
raph
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.04.2011, 12:15

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon Reiner_Zufall » 09.01.2017, 18:57

raph hat geschrieben:Ich habe einen alten Internet 100 Vertrag welcher laut auf morgen (10.01.2017) datierten Brief im Kundencenter ebenfalls steigen wird.

Wäre mit 100/5 1Play Anschluss dann also bei €30,87 / Monat (25 ab 2011 + 2,90 seit 02/2015 + 2,97 ab 03/2017).

Habe mich bisher nicht getraut was am Vertrag zu verändern (da ich mit Ciscomodem ausgestattet und auf IPv4 angewiesen bin).

Nun kann ich bei o2 (als bestehender Mobilfunkkunde) VDSL 100/40 mit Telefonflat, ohne MVLZ für €29,99 bekommen.
Dazu gibt's 3x €25 Rabatt zum Start, in Tarifen mit MVLZ sogar noch €100 Startguthaben obendrauf.
...ich glaub da werd ich schwach.

Edit:

Werde wohl vorsorglich VDSL ohne MVLZ bestellen und "testen", sowie UM kündigen.
Dann kann ich abwarten ob mir ein Angebot im Bestandstarif, evtl. Tarifwechsel auf einen aktuellen 120/6 Tarif unterbreitet wird.
Wenn UM das nicht macht und VDSL stabil und schnell genug ist kann ich auf UM verzichten, wenn nicht würde ich die Kündigung einfach zurücknehmen.

Daher meine Fragen:
- Gibt es Erfahrungen zur Kündigungsrücknahme bei UM? Ist es problemlos auch nach ausgesprochener Kündigung doch alles beim alten zu belassen?
- Ein Tarifwechsel unter Beibehaltung von IPv4 ist durchaus so üblich, oder?

Das schlimmste was mir passieren könnte wäre mich 24 Monate zu binden aber nicht mehr mit VPN nach Hause zu kommen.

Die 2,97 sind ehrlich gesagt nicht ursächlich, wohl aber nun ein zusätzlicher Anreiz. Die Telefonflat, vor allem aber 40 MBit Upload reizen mich halt schon.

Denk daran, bei o2 gibt es die Drossel, was es bei UM nicht gibt.

Um einen vergleichbaren Tarif bei o2 zu haben, benötigst du o2 unlimited dazu, was 15 EUR zusätzlich kostet.

Auch wenn ich selbst nie soviel verbrauche, allein der Gedanke ich könnte gedrosselt werden , würde mich daran hindern bei o2 was abzuschließen. Davon abgesehen gibt es o2 bei mir eh nicht, daher stellt sich die Frage nicht.

Dies nur als kleiner Hinweis.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 818
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon eadrax » 09.01.2017, 20:26

Ein Nachtrag von mir: Ich hatte das Paket Internet Start 10 für 18€. Nun habe ich bei der Hotline angerufen um die Angebote zu erfahren: Mir wurde das Internet Comfort 60 für 12 Monate mit 3€ Rabatt angeboten.
eadrax
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.07.2016, 19:33

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon MartinDJR » 10.01.2017, 08:31

Andreas1969 hat geschrieben:Aufgrund der Monopolstellung können die das ja machen, ohne mit der Wimper zu zucken.

Nochmal, für diejenigen, die es nicht kapieren:

Eine "Monopolstellung" bei Breitbandinternet hätte eine Firma nach aktueller Definition des Wortes "Breitbandinternet" genau dann, wenn sie die einzige ist, die Festnetz mit mindestens 256 KILObit pro Sekunde liefert.

Es gibt nur extrem wenige Wohnungen, wo ein anderes Unternehmen außer der Telekom wirklich ein Monopol hat; in den meisten Wohnungen kann man nämlich einen Telekom-Anschluss mit mindestens 1 MEGAbit pro Sekunde bekommen!

Ich habe gehört, dass es bei uns in der Gegend ein Wohngebiet gibt, das ausschließlich mit Glasfaser verkabelt ist (weder Kabelfernsehen noch Telefonleitungen).

Es gibt dort immer wieder Beschwerden über die Preise und Leistungen der entsprechenden Firma:

  • 25 MBit/s: 133,94 Euro im ersten Monat, danach 33,99 Euro/Monat,
  • 100 MBit/s: 144,94 Euro im ersten Monat, danach 44,99 Euro/Monat,
  • Kabelfernsehen (über Glasfaser) zusätzlich: 116,94 Euro im ersten Monat, danach 16,99 Euro/Monat
Da es in den Wohnungen dort weder einen Kabelanschluss noch einen Telefonanschluss gibt, ist das wirklich eine Monopolstellung!

Also höre endlich auf rumzujammern.

Du selbst hast dich dazu entschieden, keinen Telekom-Anschluss zu nehmen, obwohl du einen hättest haben können.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 495
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon Andreas1969 » 10.01.2017, 08:47

MartinDJR hat geschrieben:obwohl du einen hättest haben können.


Ja schon, aber weit entfernt von der Leistung, die UM liefert.

Wenn ich Vectoring 100/40 bekommen könnte, hätte ich bei UM schon längst gekündigt. Dann gäbe es auch keine Probleme mit dem Anschluss und der Funktionalität mehr.


Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2292
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon Andreas1969 » 10.01.2017, 08:58

Auch wäre es hilfreich, wenn UM endlich das Netz für andere Anbieter freigegeben würde. :winken:


Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2292
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste