Neue Preise ab 01.03.2017

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon yuyu » 14.01.2017, 21:15

bleibt eine gebuchte "Telefon KOMFORT-Option" mit FritzBox nach Upgrade von 2play SMART10 auf 2play START20 erhalten?
yuyu
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.01.2017, 20:32

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon addicted » 14.01.2017, 21:16

Ja, Komfort gibt es zu allen Tarifen.
addicted
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 2274
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon MartinDJR » 14.01.2017, 22:12

ggditto2 hat geschrieben:IPv4 wird nach wie zuvor am Leben bleiben. man kann das "End of Life" nicht festlegen, aber das "End of Engineering" ist schon da.

Vor etwa 20 Jahren war IPX das Protokoll schlechthin; IPv4 hat damals kaum jemand benutzt.

Weil man gezwungen war, IPv4 einzuführen (wegen Einführung des Internets) und IPv4 alles konnte, was IPX auch konnte, ist IPX in weniger als 10 Jahren der Versenkung verschwunden. Keiner wollte zwei Protokolle gleichzeitig benutzen.

Heute ist man wegen den knappen Adressen gezwungen, IPv6 einzuführen... Bist du sicher, dass IPv4 in 10 Jahren einen höheren Marktanteil hat als IPX im Jahr 2005?

ggditto2 hat geschrieben:
MartinDJR hat geschrieben:..... in Indien .....

Interessant für Auswanderer

  • Ich arbeite in der Automobilindustrie: Fast alle Firmen haben Geschäftsbeziehungen nach Indien. Sobald eine Firma dort einen IPv6-only-Server aufmacht, brauchen die Firmen hier IPv6.
  • Es soll auch Leute geben, die sich Urlaub im Ausland leisten können - und vielleicht auf der Homepage des Hotels (IPv6-only) etwas nachschauen wollen.
  • Man liest immer wieder, dass es bei der Verteilung von IPv4-Adressen damals zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist. Ich kann mir vorstellen, dass z.B. Indien vor diesem Hintergrund eine Neuverteilung fordern wird - also dass die ICANN den Europäern 2/3 ihrer Adressen wegnimmt.
  • ...

ggditto2 hat geschrieben:Wer sind "Lokale Glasfaser-Anbieter" !? FTTH wird im moment ...

... Anbieter, die irgendwelche unterversorgten Städte und Dörfer mit Glasfaser versorgen, weil die Telekom dort nur 1 MBit/s liefert.

Beispiel: "m-net" hat versucht, die Kunden alle auf DS-Lite umzustellen. Nach massiven Protesten bekommt man dort wieder echtes IPv4 - als kostenpflichtiges Extra-Feature!

In den Netzen der "Deutsche Glasfaser GmbH" (BORnet, HanseNet, Flink, ...) ist es wohl so wie bei UnityMedia: Privatkunden DS-Lite, Geschäftskunden IPv4.

Mehrere kleinere Städte wollen Glasfasernetze aufbauen. Bei 1024 IPv4-Adressen und einem /32er-IPv6-Block, die zur Zeit jeder Provider von der RIPE bekommt, bleibt denen gar nichts anderes übrig, als DS-Lite oder NAT64/464xlat einzuführen.

ggditto2 hat geschrieben:Man könnte Lösungen für die Privat-Kunden finden dass trotzt DS-Lite, Problemlos von Außen erreichbar sein möchten.
... IPv6 Präfix-Delegation ...

Ich verstehe nicht ganz, was du meinst.

Das Problem mit der Prefix-Delegation ist ein Problem des Routers. Seit August kannst du dir einen eigenen kaufen, der alle Features bietet, die du haben willst.

Ansonsten ist man an einem DS-Lite-Anschluss sogar besser "von Außen" erreichbar als an einem IPv4-Anschluss, wenn der Rechner "außen" IPv6 kann. Das Problem ist halt nur, dass die meisten Rechner "außen" das momentan nicht können.

ggditto2 hat geschrieben:Die dass auf DS-Lite umschalten, können auf dem heutigen Markt nicht gut verkaufen...

Sobald sie mehr Kunden haben als IPv4-Adressen, bleibt ihnen keine andere Möglichkeit.

Da braucht man den Providern keine Deadline zu setzen!

Der Provider hat nur zwei Möglichkeiten: Entweder DS-Lite, oder keine Kunden mehr annehmen.
MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 503
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon ggditto2 » 15.01.2017, 02:23

@MartinDJR

Mit diese Ausreden kann man Unitymedia nicht verteidigen. Mein Heimnetz bleibt wie zuvor von außen Unerreichbar, mein Fritzbox bekommt kein IPv6 von Unitymediasmodem, Youtube lädt langsam, manche Webserver antworten nicht usw.
Es gibts heute noch IPv4 bedarf. Bieten es alle Anbiete außer UM. Was in 10 Jahre passieren soll und ob man in 10 Jahre Preiserhöhung Bezüglich IPv4 akzeptieren soll , kann man es auch in 10 Jahre beurteilen.
Hier gehts darum, wieso Unitymedia sich eine Preiserhöhung erlaubt trotz seine schlechte Leistung im Vergleich zu andere Provider in Deutschland.
Prefix-Delegation muss jeder IPv6 Router können, das ist eine reine Software-Funktion. JA ich kann mir meinen eigenen Router kaufen und dafür Extra geld investieren, das ist selbst ein Beweis wie Unzuverlässig Unitymedia ist (abgesehen davon dass UM seit August gezwungen wurde, mir das zu erlauben).
JA über IPv6 ist man von außen erst erreichbar wenn Endgerät direkt mit UM-Kiste verbunden ist.

Man kann mit solche Argumente, Verhalten und Leistung von Unitymedia nicht rechtfertigen. Wir drehen uns im Kreis.


P.S.: Windows 15007 Insider Preview steht zum Download bereit !!!
Seit 01.07.2014
2Play Plus 100/5 Mbits
Connect Box (HW v5.01)
DS-Lite
DVB-C TV
Für 34,99 EUR / Monat
Benutzeravatar
ggditto2
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 25.01.2015, 05:09
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon MartinDJR » 15.01.2017, 08:17

ggditto2 hat geschrieben:mein Fritzbox bekommt kein IPv6 von Unitymediasmodem

Ein zweiter Router hinter einem Router ohne Prefix Delegation ist an einem IPv6-Anschluss die schlechteste Idee, auf die man kommen kann.

Und zwar genau deswegen:

ggditto2 hat geschrieben:Youtube lädt langsam, manche Webserver antworten nicht usw.


Was kann UM dafür, dass DU zwei Router auf diese Art und Weise verschaltest?

Wenn ich das Kabel zwischen Router und meinem PC rausziehe (ich nutze kein WLAN), kann ich mich auch nicht darüber beschweren, dass bei UM nie eine Internet-Verbindung zustande kommt.

ggditto2 hat geschrieben:Bieten es alle Anbiete außer UM.

... und außer HanseNet
... und außer m-net
... und natürlich außer BORnet
... und nicht zu vergessen: KabelDeutschland
... außerdem nicht zu vergessen: WilhelmTel
... und noch ein paar andere.

ggditto2 hat geschrieben:wieso Unitymedia sich eine Preiserhöhung erlaubt trotz seine schlechte Leistung im Vergleich zu andere Provider in Deutschland.

Mir hat UM ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt.

Wenn es bei dir genau so ist, kannst du ja zu einem anderen Provider wechseln.
MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 503
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon johnnyboy » 15.01.2017, 10:46

@MartinDJR:
Da du gerade ein paar der eher regional tätigen Anbieter aufgezählt hast, weißt du zufällig wie es bei NetCologne aussieht?
Was bekommt man bei denen, wenn man heute einen Anschluss bucht? (IPv4 only, Dual Stack, DS-Light)
Ich finde darüber keine Informationen. Und NetCologne hat mir bis jetzt noch nicht auf meine Anfrage geantwortet.
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 327
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon enthilzar » 15.01.2017, 12:22

Reiner_Zufall hat geschrieben:Hast Du ein Schreiben zur Erhöhung bekommen?

Bekommen nicht alle Kunden. Nach welchem Prinzip die Kunden das erhalten, bleibt ein Geheimnis von UM


Ich gehe mal davon aus, dass sich UnityMedia unter anderem am Preis orientiert.
Wenn ich überlege, dass ich für meinen Anschluss (ohne Kabelgebühr!) 42,80€(CleverFlat 50)+10€(Speedoption) = 52,80€ bezahle
und das Ding noch bis 2018 läuft (da von mir verpennt frühzeitig zu kündigen; ich weiß selber schuld), wären die nicht wirklich
schlau eine Erhöhung zu schicken, da (die Verbindungsprobleme mal außen vor die mich zum Kündigen bewegen würden) ein
gleichwertiger Tarif UnityMedia kaum Nutzen bringen würde...
(52,80€*13Monate~ > 24,99€*24Monate)
enthilzar
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 09.01.2017, 13:40

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon hajodele » 15.01.2017, 12:49

enthilzar hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass sich UnityMedia unter anderem am Preis orientiert.

Genau das dürfen sie nicht. Eine Preiserhöhung darf nur der Kostendeckung dienen, nicht der Gewinnmaximierung.
Damit habe ich aber ein Problem, wenn die kleinen Tarife um 1 Euro mehr als die teueren Tarife erhöht werden.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4041
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon enthilzar » 15.01.2017, 13:23

hajodele hat geschrieben:
enthilzar hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass sich UnityMedia unter anderem am Preis orientiert.

Genau das dürfen sie nicht. Eine Preiserhöhung darf nur der Kostendeckung dienen, nicht der Gewinnmaximierung.
Damit habe ich aber ein Problem, wenn die kleinen Tarife um 1 Euro mehr als die teueren Tarife erhöht werden.


Das ist mir bewusst, da allerdings ein z.B. 100MBit Vertrag sicher nicht in den Betriebskosten höher ist, als ein 120MBit Vertrag,
(Ausgehend z.B. 2x von IPv4) müsste sich ja die Preiserhöhung gleichmäßig verteilen.
(ob nun 100MBit oder 120MBit ist nur eine andere Config für das Modem/den Router; zumal die alten Verträge eh meist teurer sind eigentlich)
Laut Hotline wären ja (glaube hieß es auch im dslweb Bericht) knapp 1Mio von 12 Mio Kunden betroffen.
Wo gerade bei diesen die Betriebskosten höher liegen sollen müsste mir mal UnityMedia zeigen.
enthilzar
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 09.01.2017, 13:40

Re: Neue Preise ab 01.03.2017

Beitragvon Jarry » 15.01.2017, 13:28

johnnyboy hat geschrieben:@MartinDJR:
Da du gerade ein paar der eher regional tätigen Anbieter aufgezählt hast, weißt du zufällig wie es bei NetCologne aussieht?
Was bekommt man bei denen, wenn man heute einen Anschluss bucht? (IPv4 only, Dual Stack, DS-Light)
Ich finde darüber keine Informationen. Und NetCologne hat mir bis jetzt noch nicht auf meine Anfrage geantwortet.


Ich war zwar nicht direkt angesprochen, aber da ich bei NetCologne bin antworte ich mal.
Zumindest bei den DSL Tarifen gibt es DS (Ich selber bin seit ende 2015 dort Kunde, 09/2016 hat ein bekannter dort auch DS bekommen)

Was die Docsis Tarife angeht kann ich leider nix zu sagen
Jarry
Kabelexperte
 
Beiträge: 103
Registriert: 28.03.2013, 10:47

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 21 Gäste