- Anzeige -

FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon Hacho1 » 15.10.2016, 18:38

Hallo,
ich versuche schon seit einiger Zeit einen Zugriff von außen auf meinen FTP-Server zu bekommen, was aber einfach nicht funktionieren will.

Meine Konfig :
TC7200 und einzigst dahinter ein DLink DIR-825 Router über den ich mein gesamtes LAN steuere, was auch intern alles super funktioniert
am DLink hängt ein QNAP NAS mit festzugewiesener IP und Port Weiterleitung auf eben diese IP (Port 21)
innerhalb des LAN kann ich ohne Probleme auf den FTP-Server des QNAP zugreifen

das Problem muß, meiner Meinung nach, also am TC7200 liegen (übrigens hab ich noch IPv4 da Altkunde)

auf einen anderen PC der im gleichen LAN hängt, kann ich ohne Probleme von außen, über eine auf dem DLink eingerichtete DDNS Adresse, auf einen dort laufenden Spiele-Server zu greifen

warum funktioniert das nicht auch mit dem QNAP
Bild
3Play Premium 200; Digital TV-Allstars HD;
Horizon HD Recorder; Technicolor TC7200 HW Vers. 2.0; IPV4 :D ; D-Link DIR-825
Hacho1
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2011, 21:04

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon koax » 15.10.2016, 18:52

Du hast 2 offenbar 2 Router hintereinander geschaltet und damit Doppel-NAT.
Du solltest den den TC7200 als Router und den dahintergeschalteten dLink nur als Switch und Accesspoint konfigurieren.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3917
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon Hacho1 » 15.10.2016, 19:10

mmmh, ich denke das es genau so ist

TC7200 im Router Modus
IP : 192.168.0.1
DHCP Client DLink mit 192.168.0.10
DMZ-Host auf DLink, IP : 192.168.0.10
Im DLink DHCP aktiv mit Adress Bereiche 192.168.100.xxx

wie gesagt, der Zugriff auf einen anderen Server von außen funktioniert ja auch
nur eben nicht auf den FTP Server auf dem QNAP
Bild
3Play Premium 200; Digital TV-Allstars HD;
Horizon HD Recorder; Technicolor TC7200 HW Vers. 2.0; IPV4 :D ; D-Link DIR-825
Hacho1
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2011, 21:04

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon SpaceRat » 15.10.2016, 20:37

1. Der Adressbereich 192.168.100.x ist Sch....
Vermeide 192.168.0.x (Hat der TC7200 schon und auch sonst jeder Ar...), 192.168.1.x (Siehe 192.168.0.x) , 192.168.100.x (Wird von Bridges verwendet) und 192.168.178.x.

2. Statt einer DMZ, versuche mal eine Port-Weiterleitung aller Ports (1-65535) auf den D-Link.
Manche Router haben zwar eine DMZ-Option, aber nur in der GUI, in der Realität tut's dann nicht.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon addicted » 16.10.2016, 00:29

Du kannst auch verifizieren, ob die Weiterleitung von Port 21 an ein anderes System funktioniert, so lässt sich vielleicht besser eingrenzen, wo das Problem zu suchen ist.
Und versuch auch mal einen anderen Port für FTP auf der QNAP zu nutzen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1836
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon koax » 16.10.2016, 07:39

Hacho1 hat geschrieben:mmmh, ich denke das es genau so ist

Nein, im Moment fungiert der dLink offenbar als 2. Router, denn er ist doch wohl über seinen WAN-Port mit dem TC7200 verbunden?
Und der DHCP-Server verteilt seine Adressen doch in einem ganz anderen Adressbereich und nicht im Netz des TC7200.

Für die Einrichtung zweier Router und der Beschränkung des 2. Routers auf die Funktionen Accesspoint/Switch gibt es im Netz und hier im Forum zahlreiche Anleitungen und Beiträge.
Nur als Beispiel:
https://www.computerbase.de/forum/showt ... ?t=1177380
http://www.slen.at/index_a2.html
https://www.internetanbieter.info/ratge ... betreiben/
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3917
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon SpaceRat » 16.10.2016, 08:14

Solange er aber am ersten Router/Unitymedia-seitig IPv4 hat, hat er keinen Vorteil davon.
Im Gegenteil, er verliert alle Funktionen, die sein D-Link nur als Router und nicht als AP hat.

Ich würde nur ein anderes Subnet am D-Link einstellen, 192.168.100.x ist nicht so prall.

Bei dem IPv4-Müll gibt es halt das Problem, daß wir mit "unechten" Adressen hantieren, die sich wiederholen.
Zuerst einmal ist es Herrn Müller egal, ob der von ihm genutzte private IPv4-Adressbereich 192.168.x.0/24 auch von den Herren Meier und Schmitz benutzt wird, da er mit deren LANs ja nicht in Berührung kommt.

Es gibt aber Situationen, in denen sich solche Netze mit "unechten" (privaten" IP-Bereichen) doch berühren und zwar
  • beim Aufbau von VPNs (Herr Müller kann aus dem LAN von Herrn Schmitz nur dann ein VPN nach Hause aufbauen, wenn Herr Schmitz ein anderes Subnetz verwendet als Herr Müller)
    Mit Tricks geht es zwar, es macht das Leben aber ungleich komplizierter.

    Die gleiche Einschränkung gilt übrigens auch für solche Netze, die dem heimatlichen "benachbart" sind, in unserem Fall hier also z.B. das des TC7200.
  • bei Kaskaden aus Routern und/oder Bridges und Routern
    Bridges - also auch Kabel-Modems - verwenden unabänderlich 192.168.100.0/24 als Subnet für administrative Zwecke (Um die Modem-Webseite aufrufen zu können).

    Konfiguriert man seinen Router nun ebenfalls auf das Subnet 192.168.100.0/24, dann berühren sich diese Netze an der WAN-Schnittstelle des Routers unausweichlich:
    Der Router versucht nun, WAN-seitig z.B. 192.168.100.10 mit dem default gateway 192.168.100.1 zu sein, aber LAN-seitig will er gleichzeitig 192.168.100.1 sein und Clients IP-Adressen aus dem Subnet 192.168.100.0/24 zu vergeben, u.a. auch die 192.168.100.10, die er WAN-seitig selber hat ...
    Das kann einfach nicht gutgehen.

Beide Punkte in Kombination und einen Schritt weiter gedacht bedeuten, daß die Subnetze 192.168.0.0/24, 192.168.1.0/24, 192.168.178.0/24 und 192.168.179.0/24 Mist sind, weil die extrem gängig sind und man somit in vielen Netzen unterwegs kein VPN nach Hause hinkriegen wird.
Die Wahrscheinlichkeit jedoch, daß der Kumpel auch das Subnet 192.168.71.0/24 nutzt ist ungleich niedriger, weil sich eben keiner Gedanken dazu macht bevor es knallt und daher bestimmt 95% aller Router mit dem Werks-Subnet laufen.

Im vorliegenden Fall ginge 192.168.0.0/24 auch gar nicht, weil der Nachbar-Elektronikschrott TC7200 schon dieses Netz verwendet (Ich weiß nicht, ob man es im TC7200 ändern kann, aber wenn ja, dann würde ich das nicht deshalb tun, um es im D-Link zu verwenden, sondern um es aus der Nachbarschaft zu verbannen, damit ich VPNs auch aus Netzen anderer TC7200 und diverser anderer Router mit 192.168.0.0/24 als default aufbauen kann).
Außerdem vermeidet man so Kollisionen, wenn man mal einen der Router auf Werkseinstellungen zurücksetzen muß.

Das Subnet 192.168.100.0/24 verbietet sich komplett, eben weil es für Bridges "reserviert" ist.
Würde das TC7200 hier gegen ein Kabel-Modem ausgetauscht, würde schlagartig gar nichts mehr gehen.


Ja, IPv4 ist schon suuuuuuuuuper und traumhaft einfach, das will man unbedingt konservieren :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon koax » 16.10.2016, 09:17

SpaceRat hat geschrieben:Solange er aber am ersten Router/Unitymedia-seitig IPv4 hat, hat er keinen Vorteil davon.
Im Gegenteil, er verliert alle Funktionen, die sein D-Link nur als Router und nicht als AP hat.

Meine Antwort bezog sich zum einen darauf, dass der Fragesteller der Meinung war, er würde den dLink nur als Accesspoint und Switch nutzen, was nicht der Fall ist.
Sicherlich kann es gute Gründe geben, Router zu kaskadieren und getrennte Netze zu betreiben. Dass aber im vorliegenden Fall solche Gründe zu der vorhandenen Konfiguration geführt haben, ist nicht mein Eindruck.
Eine Konfiguration wie von mir vorgeschlagen halte ich generell für einfacher.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3917
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FTP Zugriff ? TC7200--> DLINK DIR825--> QNAP NAS ?

Beitragvon Hacho1 » 18.10.2016, 21:39

sorry für die späte Rückmeldung, ich war unterwegs

aber hab den Fehler gefunden
ich hatte in der Konfig des NAS eine statische IP vergeben und auf dem DLink Router dem NAS die gleiche IP zugewiesen
das scheint sich behakt zu haben. Jetzt auf dem NAS IP automatisch beziehen und es ging !

ich habe aber auch, auf Empfehlung von euch, auf meinem DLink Router den IP Adressen Bereich geändert (nicht mehr 192.168.100.xxx)

danke an euch für die Unterstützung !!!
Bild
3Play Premium 200; Digital TV-Allstars HD;
Horizon HD Recorder; Technicolor TC7200 HW Vers. 2.0; IPV4 :D ; D-Link DIR-825
Hacho1
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.08.2011, 21:04


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste