- Anzeige -

Neue Kabeldosen im Haus

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Strykaar » 12.10.2016, 06:56

Hallo,

vor etwa einer Woche hing ein Zettel bei mir an der Tür, dass gestern (Dienstags) zwischen 9 und 18 Uhr alle Kabeldosen im Haus getauscht werden und man bitte Zuhause sein soll. Jetzt kann Unitymedia mir bitte mal erklären wie ich einfach so kurzfristig mal einen Tag Zuhause bleiben soll !? Einen festen Termin 12:30 z.B. hätte ich ja einrichten können mit einer verlängerten Mittagspause oder so, aber ich kann keinen ganzen Tag Zuhause sein und ich kann auch keinen Bekannten oder Angehörigen für sowas einspannen, vorallem nicht so kurzfristig. Von meinen Nachbarn kenne ich keinen so gut, dass ich ihm einen Schlüssel meiner Wohnung geben würde. Ich rief also bei UM an um zu fragen, was ich jetzt machen soll. Dort fragte man mich wie alt meine Dose sei (sie wurde Mai 2015 eingebaut), daraufhin hieß es, dass dann alles gehen würde ohne Umtausch, der wäre nur für ganz alte Dosen. Ooookay....dachte ich mir.

Lange Rede kurzer Sinn, jetzt geht garnix mehr seit gestern. Alles tot. Heute soll mich angeblich ein Techniker anrufen, um einen Termin auszumachen.


Da ich bis zum Wochenende aufjedenfall wieder Internet brauche, will ich mir Vorsichtshalber selbst eine Dose bestellen, um sie Notfalls durch nen Kumpel (Elektriker und Elektrotechnik Ing.) einbauen zu lassen, falls der UM Techniker diese Woche nichtmehr kommt.

Also die Frage, welche Dosen werden aktuell von UM bei den ganz neuen Maßnahmen verbaut ? Welche Dämpfung brauche ich ?

(Es ist mir herzlich egal, dass die Dosen UM gehören und man daran eigentlich nix selbst machen darf).
Strykaar
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.05.2015, 17:49

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon koax » 12.10.2016, 07:47

Strykaar hat geschrieben:Also die Frage, welche Dosen werden aktuell von UM bei den ganz neuen Maßnahmen verbaut ? Welche Dämpfung brauche ich ?

Das kann Dir hier keiner sagen, weil keiner weiß wie Deine Anlage im Haus aufgebaut und eingemesen ist.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3917
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Strykaar » 12.10.2016, 08:06

Das macht natürlich Sinn, dachte es gibt vlt. irgendeine Art von Standard, aber das kann man von dem Laden vermutlich nicht erwarten :D

Ich werd auf gut Glück einfach mal ne Handvoll Dosen bestellen und es zur Not dann durchprobieren ^^
Strykaar
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.05.2015, 17:49

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Soldierofoc » 12.10.2016, 09:21

Einfach Dosen bestellen - spar dir das Geld. Der Dämpfung muss berechnet werden und die Anlage später eingepegelt werden (am Verstärker), asnonsten kann es nacher zu größeren Problemen kommen bzw. auch kein Bild sichtbar sein.

Melde eine Störung - Techniker soll kommen und das ganze regeln.
Soldierofoc
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 74
Registriert: 01.08.2016, 14:29

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Strykaar » 12.10.2016, 09:26

Störung ist natürlich direkt gestern von mir gemeldet worden und ich warte jetzt auf den Rückruf vom Techniker zwecks Terminvereinbarung. Ich traue dem Saftladen aber alles zu und rechne ehrlich gesagt nicht mit einer Lösung in den nächsten 3 Wochen seitens UM, was für mich aber einfach nicht hinnehmbar ist.

Bis Samstag brauche ich Internet (auch aus beruflichen Gründen, sonst darf bzw. muss ich ins Hotel für ein paar Tage), also bleibt mir wahrscheinlich keine Wahl als einfach Dosen durchzuprobieren ;)

So ein großes Spektrum gibt es ja nicht und die die nicht passen, schicke ich ganz simpel wieder zurück.

Und an der Anlage wird garantiert nixmehr gepegelt, denn es wurde ja für die Nachbarn schon alles eingestellt auf die neuen Dosen. Ich brauche also nur die passende Dose zur aktuellen Einstellung und wenn ich da jetzt 5-6 durchprobiere wird hoffentlich eine passen von denen :)
Strykaar
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.05.2015, 17:49

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon addicted » 12.10.2016, 09:40

Wenn Du eine der vorhandenen Dosen öffnest, findest Du leicht eine Modellbezeichnung und bestimmt auch direkt die Angabe der Dämpfung.

Ich vermute, dass "es geht nichts mehr" nicht durch einen Dosenwechsel zu beheben ist.

Zum sonstigen Ablauf:
Ich nehme an, dass man auf der Suche nach einer Ingress-Quelle (es treten Störsignale in dem Strang auf) ist. Das kann durch fehlerhafte oder nicht standardkonforme Dosen begünstigt werden, daher der mögliche Austausch. Der ausführende Techniker wurde mglw. nicht informiert, dass in Deiner Wohnung schon Dosen neueren Datums sind und hat vmtl. vorsorglich Deine Wohnung vom Netz getrennt.
Das ist nur eine Vermutung, genaueres kann Dir das beauftragte Unternehmen sicher dazu sagen.

Neben dem prinzipiellen Interesse ein sauberes Netz zu haben, kann es aber durchaus sein, dass bei einem oder mehreren anderen UM Kunden Störungen auftreten. Genau wie Du an einer raschen Behebung interessiert bist, sind das diese Kunden auch. Daher die kurze, aber in meinen Augen angemessene Frist.
Dass die Techniker keine genaue Uhrzeit nennen wollen ist aber tatsächlich sehr ungeschickt. In so einem Falle würde ich immer die beauftragte Firma direkt anrufen und um Konkretisierung oder Bevorzugung bitten mit Hinweis auf die besonderen Umstände.

Selbstverständlich sollte man sich nun um einen sofortigen neuen Termin für Dich bemühen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1836
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Strykaar » 12.10.2016, 12:46

Das wäre ja der Hammer, das man eine Wohnung einfach mal vom Netz trennt, nur weil die intern nicht richtig kommunizieren können...

Ich bin Ing. auf dem Bauamt und erstelle auch die Aufbruchgenehmigungen für UM Arbeiten im öffentlichen Bereich, da geht vielleicht demnächst auch mal ein Vorgang im Haus verloren... :zwinker:

Erfreulicherweise wurde ich gerade angerufen und am Freitag will ein Techniker kommen. Bin ich mal gespannt was da raus kommt... Dosen wird ich erstmal keine bestellen
Strykaar
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.05.2015, 17:49

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Hemapri » 13.10.2016, 03:04

Strykaar hat geschrieben:Das macht natürlich Sinn, dachte es gibt vlt. irgendeine Art von Standard, aber das kann man von dem Laden vermutlich nicht erwarten :D


Keine Ahnung haben und dumme Kommentare abgeben ist auch eine Art. Selbstverständlich gibt es Standarts, aber ohne solche Kleinigkeiten, wie Verstärker-Eingangspegel, Stern- oder Baumstruktur, welche Verteiler/ Abzweiger, Anzahl der Dosen usw. kann man keinerlei Aussagen machen. Daraus resultiert, welche Verstärker man einsetzt und welche Verteiler/ Abzweiger und Dosen. Je nach Aufbau gibt es Stichdosen und Durchgangs- und Enddosen, wobei man je nach Pegel am Stamm-Eingang noch die richtige Anschlussdämpfung ermitteln muss. Das alles kann man natürlich auch vorab ohne etwas zu messen planen, aber auch dann muss man wissen, wie das Netz aufgebaut werden soll und wie viele Dosen geplant werden sollen und natürlich wo die hinkommen, inklusive der Art der Leitung und der Leitungslängen.

Ich werd auf gut Glück einfach mal ne Handvoll Dosen bestellen und es zur Not dann durchprobieren ^^


Das bringt rein gar nicht, den zum einen gibt es zu viele verschiedene Typen und ob diese funktionieren sagt noch gar nichts darüber aus, ob z.B. die Anschluss- und Durchgangsdämpfung richtig gewählt wurde. Da kann eine bestimmter Frequenzbereich funktionieren, in einem anderen die BER zu hoch sein. Durch Probieren lässt sich das absolut nicht ermitteln.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 354
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon Hemapri » 13.10.2016, 03:09

Strykaar hat geschrieben:(Es ist mir herzlich egal, dass die Dosen UM gehören und man daran eigentlich nix selbst machen darf).


Wer behauptet so etwas eigentlich immer? Das stimmt nämlich nicht.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 354
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Neue Kabeldosen im Haus

Beitragvon elo22 » 13.10.2016, 14:00

addicted hat geschrieben:Der ausführende Techniker wurde mglw. nicht informiert, dass in Deiner Wohnung schon Dosen neueren Datums sind und hat vmtl. vorsorglich Deine Wohnung vom Netz getrennt.

Dann machen neue Dosen keinen Sinn.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste