- Anzeige -

Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon bensck » 29.09.2016, 17:46

Hallo,

bevor ich mein Problem schildere erstmal zur Vorgeschichte:

Habe letzte Woche meine Fritzbox (Fritzbox 6340 Cable) vom Obergeschoss in den Keller verlegt und von da aus mit einem Patchpanel und Cat7-Verlegekabeln in die einzelnen Stockwerke des Hauses verlegt (Erdgeschoss, Obergeschoss). Meinen PC im Erdgeschoss habe ich über einem Modul von BTR an das Cat7 Kabel angeschlossen.
Nach verlegen der Kabel etc. habe ich einen gewöhnlichen Online Speedtest bei verschiedenen Anbietern gemacht.

Dann kam die Ernüchterung: Ich habe nur ca. 40 Mbit Download von den theoretischen 100Mbit die ich beziehe.
Direkt an der Fritzbox im Keller habe ich die üblichen 80Mbit aufwärts.

Dachte das muss bestimmt an der Verkabelung liegen, also habe ich einen Test mit dem Programm jperf gemacht.
Einmal direkt ohne Fritzbox (also Laptop direkt am Patchpanel im Keller angeschlossen und so mit meinem PC verbunden) und einmal mit der Fritzbox dazwischen (also Laptop an Fritzbox, Fritzbox an Patchpanel, von Patchpanel aus mit CAT7 Kabel zu meinem PC).
Hatte ohne der Fritzbox Übertragungsraten von ca. 700Mbit netto, mit Fritzbox im Durchschnitt ca. 500Mbit - ging aber teilweise auf 200Mbit runter.

Protokolle der Tests:

Ohne Fritzbox:
Code: Alles auswählen
bin/iperf.exe -c 169.254.124.160 -P 1 -i 1 -p 5001 -w 512.0k -l 512.0k -f m -t 10
------------------------------------------------------------
Client connecting to 169.254.124.160, TCP port 5001
TCP window size: 0.50 MByte
------------------------------------------------------------
[156] local 169.254.224.153 port 50950 connected with 169.254.124.160 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[156]  0.0- 1.0 sec  89.5 MBytes   751 Mbits/sec
[156]  1.0- 2.0 sec  91.0 MBytes   763 Mbits/sec
[156]  2.0- 3.0 sec  86.0 MBytes   721 Mbits/sec
[156]  3.0- 4.0 sec  90.0 MBytes   755 Mbits/sec
[156]  4.0- 5.0 sec  72.0 MBytes   604 Mbits/sec
[156]  5.0- 6.0 sec  72.0 MBytes   604 Mbits/sec
[156]  6.0- 7.0 sec  69.0 MBytes   579 Mbits/sec
[156]  7.0- 8.0 sec  84.0 MBytes   705 Mbits/sec
[156]  8.0- 9.0 sec  90.0 MBytes   755 Mbits/sec
[156]  9.0-10.0 sec  92.0 MBytes   772 Mbits/sec
[156]  0.0-10.0 sec   836 MBytes   701 Mbits/sec
Done.

Mit Fritzbox:
Code: Alles auswählen
bin/iperf.exe -c 192.168.178.28 -P 1 -i 1 -p 5001 -w 512.0k -l 512.0k -f m -t 10
------------------------------------------------------------
Client connecting to 192.168.178.28, TCP port 5001
TCP window size: 0.50 MByte
------------------------------------------------------------
[156] local 192.168.178.37 port 51581 connected with 192.168.178.28 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[156]  0.0- 1.0 sec  87.5 MBytes   734 Mbits/sec
[156]  1.0- 2.0 sec  85.0 MBytes   713 Mbits/sec
[156]  2.0- 3.0 sec  74.0 MBytes   621 Mbits/sec
[156]  3.0- 4.0 sec  67.0 MBytes   562 Mbits/sec
[156]  4.0- 5.0 sec  85.0 MBytes   713 Mbits/sec
[156]  5.0- 6.0 sec  43.0 MBytes   361 Mbits/sec
[156]  6.0- 7.0 sec  25.0 MBytes   210 Mbits/sec
[156]  7.0- 8.0 sec  27.0 MBytes   226 Mbits/sec
[156]  8.0- 9.0 sec  82.0 MBytes   688 Mbits/sec
[156]  9.0-10.0 sec  87.0 MBytes   730 Mbits/sec
[156]  0.0-10.0 sec   663 MBytes   556 Mbits/sec
Done.


Trotzdem müsste das doch ausreichen damit ich hier an meinem PC die theoretisch maximal möglichen 100Mbit Download ohne Probleme empfangen könnte.

Leider ist dem nicht so der Fall und ich stehe auf dem Schlauch.

Habt ihr irgendwelche Ratschläge die mir weiterhelfen können bei diesem Problem? Würde mich sehr freuen auf Antworten.

Viele Grüße
bensck
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.09.2016, 17:12

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon Andreas1969 » 29.09.2016, 18:04

Hast Du beide Seiten des Cat7 Kabels richtig aufgelegt und dich dabei an die Farben nach TIA-568B gehalten?
Nicht, dass Du eine Seite nach TIA-568A aufgelegt hast
und die andere Seite nach TIA-568B oder einen Dreher in
den Pärchen fabriziert hast?

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1458
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon bensck » 29.09.2016, 18:24

Habe am Patchpanel das Kabel nach TIA-568A aufgelegt und am Modul (Dieses hier) ebenfalls nach TIA-568A.

Gruß
bensck
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.09.2016, 17:12

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon Andreas1969 » 29.09.2016, 18:55

Dann sollte die Netzwerkverbindung schon mal passen.
TIA-568A ist eigentlich nicht so geläufig, ist aber egal.
Hauptsache beide Enden sind identisch aufgelegt.

Die Frage ist jetzt, warum bekommst Du nicht den Speed?

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1458
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon MartinP_Do » 29.09.2016, 18:56

Wie Du das Koaxialkabel für den Kabelnetz-Seitigen Anschluss der Fritzbox in den Keller gelegt hast, hast Du nicht beschrieben.

Wie sehen denn die "Kabel-Informationen" Seiten, was die Pegel und Bitfehlerraten auf den Kanälen angeht aus?
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 466
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon bensck » 29.09.2016, 19:33

Habe für das Verlegen der Fritzbox einen Techniker geordert, der mir dann eine Multimediadose im Keller installiert hat und dort die Fritzbox angeschlossen hat.

Hoffe habe das richtige rausgesucht:

Bild
bensck
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.09.2016, 17:12

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon Andreas1969 » 29.09.2016, 19:36

bensck hat geschrieben:Habe für das Verlegen der Fritzbox einen Techniker geordert, der mir dann eine Multimediadose im Keller installiert hat und dort die Fritzbox angeschlossen hat.

Hoffe habe das richtige rausgesucht:

Bild



Die Werte sehen garnicht so schlecht aus, daran wird's nicht liegen.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1458
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon bensck » 29.09.2016, 19:50

Besteht natürlich noch die Frage, woran es denn liegen könnte.

Wenn beim Test mit jperf ohne Fritzbox ca. 700Mbit Durchsatz vorhanden war und mit Fritzbox minimal immernoch etwas mehr als 200Mbit, kann man wohl die größte Fehlerquelle "falsch verlegt, sonstige Störungen am Kabel" ausschließen oder? Wobei es natürlich besser sein könnte, optimal wären ja 900-950Mbit/s Durchsatz.
bensck
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.09.2016, 17:12

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon addicted » 29.09.2016, 23:58

Was hast Du da für Latenzen auf dem Kabel?
Nutzdaten und iperf sind immer noch ein kleiner Unterschied, Du hast da z.B. die Fenstergröße festgelegt.
Versuch mal abwechselnde Speedtests (also direkt nacheinander) mit zwei Systemen gegen den UM Speedtest, ein System direkt an der FB und eins hinter dem Patchkabel.
Versuch mal von beiden Positionen aus iperf gegen einen Server im Netz (wieder direkt nacheinander und mehrfach abwechselnd).
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1844
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Zu wenig Bandbreite trotz Lan Verbindung

Beitragvon Andreas1969 » 30.09.2016, 06:05

bensck hat geschrieben:optimal wären ja 900-950Mbit/s Durchsatz.


So sollte es bei einer einwandfreien Verkabelung eigentlich sein.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1458
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 49 Gäste