- Anzeige -

WifiSpot über Router verstärken?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon Andreas1969 » 06.10.2016, 19:13

Wie sieht das denn dann erst bei 5 * Unitymedia 400er Tarif aus?

2 GBit/s Down und 100 MBit/s Up ... :super: :D

Ich glaub, ich buch mal eben noch'n paar Anschlüsse :brüll:

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1417
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon F-orced-customer » 06.10.2016, 19:16

Mit profi load balancer :D
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon erzich » 06.10.2016, 20:39

Andreas1969 hat geschrieben:Wie sieht das denn dann erst bei 5 * Unitymedia 400er Tarif aus?

2 GBit/s Down und 100 MBit/s Up ... :super: :D

Ich glaub, ich buch mal eben noch'n paar Anschlüsse :brüll:

Gruß Andreas


5 mal 400er in einem Segment sieht schlecht aus ;) zwei mal würde noch einen Vorteil bringen.

Dazu dann X mal VDSL und LTE
erzich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 28.04.2016, 18:46

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon Andreas1969 » 06.10.2016, 20:47

Jau, hast ja Recht, wir haben hier ja ein shared Medium. :wand:
Da ist bei 22 * ca. 55 Mbit's = ca. 1,2 Gbit's Schluss. :streber:
Und dann darf auch kein anderer von den 1000 Kunden in dem Segment surfen! :kratz:

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1417
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon roth » 07.10.2016, 02:22

wow ich kenne keinen der so viele DSL Anschlüsse hat.
Eigendlich sollte da doch Glasfaser oder ein Kabelanschluss besser sein.

Also als nächstes bitte mal mit mehren UM Anschlüssen. :zwinker:

erzich hat geschrieben:Es geht noch besser :cool: animiert durch dieses Thema hier habe ich nochmal getestet:

Grundlage war wieder der tp-link wdr3600 mit openWRT und mwan3 ;)

1x LTE1800 Telekom (gedrosselt auf 50Mbit/s, real 30-50bit/s) über USB (Huawei e5372)
1x LTE800 Vodafone (real 30-50Mbit/s) über internes WLAN 5Ghz und einen anderen Huawei LTE router
2x DSL16000 (real 10000) über LAN
1x DSL16000 (real 12000) über einen anderen openWRT router als WLAN client und LAN
1x SAT18000 (real je nach dem) über LAN

unitymedia speedtest und speedtest.net heute um 09:30 Uhr: 125Mbit/s down, 30Mbit/s up ;) ;) ;)
Gestern um 22:00 Uhr: ~100Mbit/s down und 25Mbit/s up. Bei früheren Tests war der upload höher weil
die Telekom Karte nun nur 6Mbit/s upload bringt.

Damit will ich nicht prahlen ;) sondern sagen was man alles mit openWRT machen kann ;)

openWRT :super:

Jetzt kann man sagen echtes bonding ist besser, ist es auch, aber nur bei in etwa gleichen Leitungen
und/oder sehr viel Aufwand. Man braucht eine Gegenstelle inkl der Module bonding sowie tun/tap und
eine schneller Anbindung.
roth
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon roth » 07.10.2016, 02:23

Andreas1969 hat geschrieben:Wie sieht das denn dann erst bei 5 * Unitymedia 400er Tarif aus?

2 GBit/s Down und 100 MBit/s Up ... :super: :D

Ich glaub, ich buch mal eben noch'n paar Anschlüsse :brüll:

Gruß Andreas


Geht sicher nicht.
Weil man dann den Strang überlastet...
Andere möchen ja auch noch was haben wird UM dann sagen. :smile:
roth
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon roth » 07.10.2016, 02:26

Andreas1969 hat geschrieben:Wie sieht das denn dann erst bei 5 * Unitymedia 400er Tarif aus?

2 GBit/s Down und 100 MBit/s Up ... :super: :D

Ich glaub, ich buch mal eben noch'n paar Anschlüsse :brüll:

Gruß Andreas


Und ich muss umziehen :

http://www.pctipp.ch/tests/web-dienste/ ... eiz-80600/
64,75 Franken ca 59 Euro im Monat.
Eine 1 GB Leitung mit 1 GB Upload.
roth
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon roth » 07.10.2016, 02:28

Andreas1969 hat geschrieben:Jau, hast ja Recht, wir haben hier ja ein shared Medium. :wand:
Da ist bei 22 * ca. 55 Mbit's = ca. 1,2 Gbit's Schluss. :streber:
Und dann darf auch kein anderer von den 1000 Kunden in dem Segment surfen! :kratz:

Gruß Andreas


Tröste dich bald kommt ja die neue Docsis 3.1.

http://www.golem.de/news/docsis-3-1-uni ... 21364.html
roth
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon addicted » 07.10.2016, 14:11

hajodele hat geschrieben:Man kann Wifispot NICHT auf dem eigenen Heimsystem nutzen.

Doch, kann man.
In der offiziellen FAQ wird das erklärt:
Hat sich ein Gerät einmal im privaten WLAN angemeldet, wird es für die Spot-Nutzung auf dem selben Router gesperrt. Das Gerät merkt sich die MAC Adressen aber nur bis zum nächsten Reboot.

Also kann man Geräte, die man seit dem letzten Reboot des Routers nicht im privaten Netz angemeldet hat, durchaus im eigenen WifiSpot betreiben.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1830
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: WifiSpot über Router verstärken?

Beitragvon roth » 07.10.2016, 14:14

addicted hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Man kann Wifispot NICHT auf dem eigenen Heimsystem nutzen.

Doch, kann man.
In der offiziellen FAQ wird das erklärt:
Hat sich ein Gerät einmal im privaten WLAN angemeldet, wird es für die Spot-Nutzung auf dem selben Router gesperrt. Das Gerät merkt sich die MAC Adressen aber nur bis zum nächsten Reboot.

Also kann man Geräte, die man seit dem letzten Reboot des Routers nicht im privaten Netz angemeldet hat, durchaus im eigenen WifiSpot betreiben.



Danke für die Information. :smile:
Leider gibt es hier keinen Bedanken Button.
roth
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.05.2016, 22:53

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste