- Anzeige -

Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon Andreas1969 » 17.09.2016, 23:41

Genau so wird's sein. :super:
Dann ist's ja einfach.


Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1417
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon F-orced-customer » 18.09.2016, 06:17

Hat die neue Schrottbox Connectbox immer noch kein DHCP LAN-DNS server? :zerstör:

Alles was von UM kommt und weniger kann als ne Fritz gleich zur Entsorgung zurückschicken.
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon addicted » 18.09.2016, 11:50

Wenn das NAS kein DHCP macht, hilft das eh nicht...
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1830
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon Millord » 18.09.2016, 21:45

Danke, eure Tipps haben geholfen, Zugriff ist wieder da. Habe den Rechner direkt verbunden und in den Netzwerkeinstellungen den alten Gateway am Rechner eingestellt. Danach habe ich auf automatischen DHCP im NAS gestellt und alles wieder mit der Connect Box verbunden und siehe da, es geht!

Danke noch mal allen die geholfen haben!
Millord
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.08.2016, 12:43

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon Andreas1969 » 18.09.2016, 22:24

:super:
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1417
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon SpaceRat » 19.09.2016, 06:57

addicted hat geschrieben:Ich tippe, die IP ist am NAS fest eingestellt, und die ConnectBox benutzt per Default ein anderes Netz als das, was der Mensch vorher hatte.

Daß das [zensiert] ist kann man den Leuten auch singen, husten, tanzen und flöten, sie machen's trotzdem.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon Millord » 19.09.2016, 11:46

Naja, dass das doof ist mag sein, es wird aber von der NAS GUI und sämtlichen Anleitungen empfohlen, dass man für die Portweiterleitungen eine feste IP für die Geräte vergibt. Da hatte ich mich einfach dran gehalten.
Millord
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.08.2016, 12:43

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon SpaceRat » 19.09.2016, 12:52

Millord hat geschrieben:Naja, dass das doof ist mag sein, es wird aber von der NAS GUI und sämtlichen Anleitungen empfohlen, dass man für die Portweiterleitungen eine feste IP für die Geräte vergibt. Da hatte ich mich einfach dran gehalten.

Eine feste IP ist nicht das selbe wie eine statische IP.

Man kann auch per DHCP einem (oder mehreren) Gerät(en) immer dieselbe IP zuweisen, ohne die im Gerät statisch einzutragen.
Den Nachteil des statischen Eintrags und den Aufwand zur Korrektur hast Du ja jetzt selbst gesehen.

Bei mir kriegen alle Geräte immer dieselbe IPv4, aber bei keinem Gerät habe ich das am Gerät selber eingestellt sondern vielmehr im Router/DHCP-Server konfiguriert.

Einem Gerät per DHCP immer dieselbe IP zuzuteilen kann fast jeder Router ...
... jaja, ausgerechnet diverser Elektroschrott den einem Unitymedia hinstellt kann's nicht :(
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon koax » 19.09.2016, 13:28

SpaceRat hat geschrieben:Man kann auch per DHCP einem (oder mehreren) Gerät(en) immer dieselbe IP zuweisen, ohne die im Gerät statisch einzutragen.
Den Nachteil des statischen Eintrags und den Aufwand zur Korrektur hast Du ja jetzt selbst gesehen.

Naja, übertreib nicht so. :zwinker:
Bei mir bekommen 4 von meinen Clients seit Jahrzehnten eine statische IP. Das sind Geräte, die sich nicht vom Fleck rühren.
Ein Router wechselt alle paar Jahre und das erste was ich mache, ist dem neuen Router wieder die gleiche IP und die gleiche DHCP-Range wie allen vorherigen zu geben.

Der Aufwand, den der Fragesteller zur Korrektur hatte rührte eigentlich nur daher, dass es nicht Bescheid wusste.
Ansonsten: Es ist z.B. in einer Fritzbox wesentlich aufwändiger Geräten die gleiche IP per DHCP zu vergeben als der Fritzbox die IP des vorherigen Routers zu verpassen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3917
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

Beitragvon SpaceRat » 19.09.2016, 13:37

koax hat geschrieben:Bei mir bekommen 4 von meinen Clients seit Jahrzehnten eine statische IP. Das sind Geräte, die sich nicht vom Fleck rühren.
Ein Router wechselt alle paar Jahre und das erste was ich mache, ist dem neuen Router wieder die gleiche IP und die gleiche DHCP-Range wie allen vorherigen zu geben.

Das ist für alle Geräte die sich sehr wohl vom Fleck wegrühren können aber schon nicht praktikabel.
Ich bin Ordnungsfanatiker, bei mir kriegen selbst die Smartphones immer dieselbe IP und zwar aufsteigend hintereinander weg :)

koax hat geschrieben:Ansonsten: Es ist z.B. in einer Fritzbox wesentlich aufwändiger Geräten die gleiche IP per DHCP zu vergeben als der Fritzbox die IP des vorherigen Routers zu verpassen.

Ansichtssache.
Meine Fritz!Boxen waren immer gefreetzt, es lief DNSMasq darauf und somit war das ein einmaliges Cut'n'Paste der Liste aller MAC<>IP-Zuordnungen.
Und ohne DHCP-Lease funktioniert ja auch die lokale Namensauflösung nicht.

Bei mindestens einer der Elektronikschrott-Kisten von Unitymedia kann man die Netzwerkadresse des Routers auch gar nicht ändern, da biste dann schon angeschmiert, wenn alle Geräte in ein anderes Netz konfiguriert wurden.

Statisch eingetragene IPs haben also eigentlich nur Nachteile.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 46 Gäste