- Anzeige -

DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon razzaguhl » 12.09.2016, 17:44

Ich habe mittlerweile das NAT64 gateway von Andrews & Arnold Ltd verwendet. Das lief seit einer Woche bis jetzt ganz gut. Zumindest stabiler als DS-Lite von UM.
Aber jetzt scheint es down zu sein, oder ich wurde gesperrt. Bekommst du damit noch Namen aufgelöst?

2001:8b0:6464::1
2001:8b0:6464::2

Gruß
razzaguhl
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.06.2016, 21:23

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon Reiner_Zufall » 12.09.2016, 18:02

F-orced-customer hat geschrieben:Daraus wird nix, einmal einkassierte 4er-Adressen gibt UM nicht wieder her :D

Schwachsinn, wie soviele Deiner Postings
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 25,79 EUR / Monat
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 641
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon SpaceRat » 12.09.2016, 18:21

razzaguhl hat geschrieben:Ich habe mittlerweile das NAT64 gateway von Andrews & Arnold Ltd verwendet. Das lief seit einer Woche bis jetzt ganz gut. Zumindest stabiler als DS-Lite von UM.
Aber jetzt scheint es down zu sein, oder ich wurde gesperrt. Bekommst du damit noch Namen aufgelöst?

2001:8b0:6464::1
2001:8b0:6464::2

Ich benutze einen eigenen NAT64/DNS64-Server (Auf meinem Router).

Die Systemlast, die so ein NAT64-Server verursacht, ist wohl spektakulär:
Wenn ich mit den vollen 100 MBit/s herunterlade verbrät tayga satte 20% CPU und das bei einem Router mit 2x1.6 GHz.

Ich benutze NAT64/DNS64 ja nicht weil ich "müßte" bzw. um die AFTR-Gateways von Unitymedia zu umschiffen, sondern um Geräte im Heimnetz IP(v6)-only fahren zu können.
Hier im Heimnetz sollen für IPv4 spätestens dann komplett die Lichter ausgehen, wenn ich im Mobilfunk auch IPv6 habe.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon Andreas1969 » 12.09.2016, 18:28

SpaceRat hat geschrieben:Hier im Heimnetz sollen für IPv4 spätestens dann komplett die Lichter ausgehen, wenn ich im Mobilfunk auch IPv6 habe.


Hast Du eventuell schon mal über einen Wechsel im Mobilfunk zur Telekom oder auch Congstar nachgedacht?
Damit läuft es jetzt schon wunderbar, zumindest für
die Geräte im Heimnetz, die IPV6 unterstützen.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1413
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon SpaceRat » 12.09.2016, 18:43

Andreas1969 hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Hier im Heimnetz sollen für IPv4 spätestens dann komplett die Lichter ausgehen, wenn ich im Mobilfunk auch IPv6 habe.

Hast Du eventuell schon mal über einen Wechsel im Mobilfunk zur Telekom oder auch Congstar nachgedacht?

Ja.
Hätte ich auch fast gemacht, aber bei Congstar darf ich kein LTE benutzen.
Es gibt anscheinend keinen brauchbaren Prepaid-Tarif im D1-Netz ...

Ich brauch keine AllNet-Flat, mit der ich dann 3 Bytes pro Monat übertragen darf, sondern eine richtige Datenflat (Derzeit habe ich 5 GB).
Zu "Penny/Ja mobil data" würde ich mich ja noch herablassen, auch wenn das den Verzicht auf 2 GB Datenvolumen zum selben Preis bedeutet, aber dazu auch noch auf 7,2 MBit/s gebremst zu werden ist zuviel des Guten.

Für den Moment muß es also mein SixXS-Tunnel tun :)


Andreas1969 hat geschrieben:Damit läuft es jetzt schon wunderbar, zumindest für die Geräte im Heimnetz, die IPV6 unterstützen.

Das sind bei mir alle.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 25 Gäste