- Anzeige -

DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon razzaguhl » 30.08.2016, 20:01

Hallo Leute,

Ich wollte mal fragen, ob ihr auch Probleme mit eurer Internetanbindung bekommt, wenn ihr sie ungewöhnlich stark auslastet. In meinem Fall ist es so das ich 24/7 Software laufen lasse, die mit mehreren Threads arbeitet. Dadurch entsteht jetzt zwar von der Bandbreite her keine hohe Last, aber dafür ein hoher I/O durch viele Verbindungen. Solange sich das ganze auf IPv6 Ebene abspielt ist das kein Problem. Aber IPv4 Verbindungen brechen innerhalb einer halben Stunde komplett ein.

Zuerst dachte ich, es handelt sich um ein klassisches DS-Lite Problem. Aber es tritt zuverlässig reproduzierbar nur bei hohen I/O Verbinungslast unter IPv4 auf. Erst nach einem Neustart der ConnectBox funktioniert IPv4 wieder.
Kann das einer von euch nachvollziehen? Ansonsten muss ich den Fehler bei mir im Netzwerk suchen (bin mittlerweile direkt an ConnectBox angebunden, die Fehlerquellen sind jetzt eigentlich überschaubar).

Den Unitymedia Support brauche ich dazu nicht weiter zu befragen. (eine neue ConnectBox habe ich deswegen schon bekommen).
razzaguhl
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.06.2016, 21:23

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon JurgenS » 31.08.2016, 07:30

Hallo,
ja das ist bei UM "normal", den Effekt hatte ich auch. Ich habe keine andere Lösung gefunden als zu Business zu wechseln und den Router in den Bridge Modus versetzen zu lassen. So habe ich IPv4 ohne CGN und konnte einen eigenen leistungsstärkeren Router anschließen.
Jürgen
Bild
JurgenS
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 28.03.2010, 12:09

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon F-orced-customer » 31.08.2016, 15:59

Business blechen? Kündigen und zu einem "normalen" Provider wechseln :traurig:
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon Wasserbanane » 31.08.2016, 16:21

F-orced-customer hat geschrieben:Business blechen? Kündigen und zu einem "normalen" Provider wechseln :traurig:

Noch konstruktiver gehts wohl nicht. Passt wohl auch dann, wenn die Einzige Alternative Sky-DSL oder LTE ist?
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon Reiner_Zufall » 01.09.2016, 08:10

Die Beiträge waren schon immer konstruktiv von ihm [emoji23] [emoji23]

In seiner Welt hat jeder zu einem UM Anschluss noch Glasfaser, VDSL und LTE zur Verfügung.

Ich muss daher jedes Mal schmunzeln, wenn ich solche Beiträge lese. Ist meistens das Totschlagargument "dann wechsel halt".

Nein, man muss nicht in der Pampa leben um keine Alternative zu haben. Ich wohne keine 5km von Stuttgart entfernt, hab die Wahl zwischen DSL 3 MBit oder eben UM.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 25,79 EUR / Monat
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 640
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon F-orced-customer » 01.09.2016, 15:51

Dann steigt doch mal Euren Kommunalpolitikern aufs Dach, in der sicher nicht sozialistischen Schweiz liegt längst Glasfaser aufm Land:
http://www.rii-seez-net.ch/%C3%9Cberuns/RiiSeezNet.aspx

Provider von Rii-Seez-Net ist das Elektrizitäts- und Wasserwerk der Stadt Buchs. Die Signale werden in der eigenen Kopfstation in Buchs aufbereitet und über moderne Glasfasernetze in die Partnergemeinden verbreitet.
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon SpaceRat » 01.09.2016, 19:10

Auf dem Land liegt die hier auch ...

... wenn ich dorthin ziehen würde, wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen, dann könnte ich 200 MBit/s symetrisch kriegen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2611
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon razzaguhl » 02.09.2016, 08:58

JurgenS hat geschrieben:Hallo,
ja das ist bei UM "normal", den Effekt hatte ich auch. Ich habe keine andere Lösung gefunden als zu Business zu wechseln und den Router in den Bridge Modus versetzen zu lassen. So habe ich IPv4 ohne CGN und konnte einen eigenen leistungsstärkeren Router anschließen.
Jürgen


Hallo Jürgen,

Ist das dann ein Problem das durch CGN (IPv6) verursacht wird, also die Netzinfrastruktur von UM, oder liegt das an der Leistung vom Router/ConnectBox?
Oder aus welchen Grund hast du einen leistungsstärkeren Router angeschlossen?

Gruß
razzaguhl
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.06.2016, 21:23

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon SpaceRat » 02.09.2016, 09:13

razzaguhl hat geschrieben:Ist das dann ein Problem das durch CGN (IPv6) verursacht wird, also die Netzinfrastruktur von UM, oder liegt das an der Leistung vom Router/ConnectBox?
Oder aus welchen Grund hast du einen leistungsstärkeren Router angeschlossen?

1. Das CGN findet bei IPv4 statt. Du sagst ja selber, daß die IPv6-Verbindungen einwandfrei funktionieren.
2. Woher soll das irgendjemand wissen?

Solange man keine Möglichkeiten hat, mal auf dem Router nachzusehen, wie die Auslastung aussieht, kann man ihn weder ausschließen noch als den Übeltäter festmachen.
Aber auf jeden Fall sorgt Dein Einsatzszenario für richtig viel Arbeit auf Deinem Router und am AFTR-Gateway.

Generell wird der Router bei IPv4 mehr gefordert, weil er die Pakete noch NATten muß. Bei DS-lite (Eigentlich eher "4in6") muß er die Pakete dann auch noch in IPv6-Pakete eintüten und ans AFTR schicken.
Tendenziell liegt es aber wohl eher an Deiner ConnectBox als am AFTR, denn dem AFTR ist es egal, ob er 10000 Verbindungen für einen oder für 10 Kunden verfolgen muß.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2611
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: DS-Lite (ConnectBox) und starke Belastung der Leitung

Beitragvon razzaguhl » 02.09.2016, 10:47

@SpaceRat
Danke für deine Ausführung.

SpaceRat hat geschrieben:Das CGN findet bei IPv4 statt.

Du hast vollkommen recht. NAT wäre ohne IPv4 nicht nötig.

SpaceRat hat geschrieben:Woher soll das irgendjemand wissen?

JürgenS hatte bestimmt einen Grund gehabt weshalb er einen anderen Router einsetzt.

SpaceRat hat geschrieben:Solange man keine Möglichkeiten hat, mal auf dem Router nachzusehen, wie die Auslastung aussieht, kann man ihn weder ausschließen noch als den Übeltäter festmachen.

Wenn ein anderer Router keine Probleme macht, muss man auch nicht mehr auf der ConnectBox nachschauen. Eine offizielle (kostenpflichtige) Alternative wäre die FritzBox (FRITZ!Box 6490) von UM.
Oder eben durch die Aufhebung des Routerzwangs auch sonstige andere Hersteller/Modelle. Vielleicht hat dazu jemand Erfahrungen sammeln können.

SpaceRat hat geschrieben:Tendenziell liegt es aber wohl eher an Deiner ConnectBox als am AFTR, denn dem AFTR ist es egal, ob er 10000 Verbindungen für einen oder für 10 Kunden verfolgen muß.

Diese Vermutung habe ich auch. Ansonsten müssten meine Nachbarschaft ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden.
razzaguhl
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 19.06.2016, 21:23

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste