- Anzeige -

Telefonanschluss (Hausanschluß)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon parwes » 30.08.2016, 12:22

Moin,

ich mache es kurz:

Wir haben ein Telefonanschluß-Büchse im Keller, der das Telefonsignal im Haus verteilt. Siehe Bild. Links die Kabeln gehen in unser Haus rein, rechts (grau) kommt aus der Wand.

Bild


Wir waren vorher bei der Telekom, sprich, Signal kam "aus der Hauswand" (graues Kabel auf der rechten Seite) wurde über diese Büchse ins Haus verteilt (rechts schwarzes Kabel), Modem stand im Esszimmer, Telefone fast in allen Zimmern (selbe Nummer).

Nun kommt ja das Signal über das Kabel in unser Horizon Modem. Mit diesem "Ding" hier:

Bild

Meine Frage: wie bekomme ich das Telefonsignal aus dieser "RJ45 auf TAE-NFN-Kupplung" (ich hoffe das Ding heißt wirklich so) in unser Hausanschluß-Büchse?
parwes
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.08.2016, 12:10

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon MartinP_Do » 30.08.2016, 13:10

Das Telefonsignal wird nun per "Voice Over IP" übermittelt. Erst in der Horizon Box wird aus dem über das TV-Kabel herangeführten Internet wieder der "Voice Over IP"/Telefonie-Anteil abgetrennt.

Dieser komische Adapter gehört also in die entsprechende Buchse der Horizon-Box und da dann wiederum Dein Telefon hinein.

Deine Telefonleitung in diesem komischen Hausverteiler liegt nach der Abschaltung durch die Telekom tot...

Theoretisch könnten man die Adern, die zu Deiner Wohnung führen an diesem Verteiler abklemmen, und mit der Telefonbuchse der Horizon-Box verbinden, um die Telefondose in Deiner Wohnung wieder in Betrieb zu nehmen.

Ich denke aber, daß das nicht erlaubt ist...
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon ratcliffe » 30.08.2016, 14:25

Anscheinend hängen alle Telefone parallel an der Leitung.
Das war schon zu Postzeiten unzulässig und ist es immer noch.
Wenn so etwas funktioniert, ist das Glück oder Zufall je nach Betrachtungsweise.
An der Horizon-Box wird das sicher nicht laufen.

Eine praktikable Lösung wäre, ein Schnurlostelefon mit der benötigten Anzahl Handteile anzuschaffen.
Die Basisstation in den Horizon-Adapter einstöpseln und alles läuft.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon parwes » 30.08.2016, 14:57

MartinP_Do hat geschrieben:
Theoretisch könnten man die Adern, die zu Deiner Wohnung führen an diesem Verteiler abklemmen, und mit der Telefonbuchse der Horizon-Box verbinden, um die Telefondose in Deiner Wohnung wieder in Betrieb zu nehmen.

Ich denke aber, daß das nicht erlaubt ist...


Genau das hatte ich vor. Hab mir ein TAE-Kbel gekauft, und versucht die Adern mit Heorizon zu verbinden ... leider ging das nicht. "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich"... Wieso ist das nicht erlaubt?

Eine
ratcliffe hat geschrieben:
Eine praktikable Lösung wäre, ein Schnurlostelefon mit der benötigten Anzahl Handteile anzuschaffen.
Die Basisstation in den Horizon-Adapter einstöpseln und alles läuft.


Ja daran hatte ich auch gedacht. Als Alternativplan immer noch im Hinterkopf, doch ich wollte zunächst den "Verteiler" an die Horizonbox versuchen ...
parwes
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.08.2016, 12:10

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon MartinP_Do » 30.08.2016, 16:39

parwes hat geschrieben:
MartinP_Do hat geschrieben:
Theoretisch könnten man die Adern, die zu Deiner Wohnung führen an diesem Verteiler abklemmen, und mit der Telefonbuchse der Horizon-Box verbinden, um die Telefondose in Deiner Wohnung wieder in Betrieb zu nehmen.

Ich denke aber, daß das nicht erlaubt ist...


Genau das hatte ich vor. Hab mir ein TAE-Kbel gekauft, und versucht die Adern mit Heorizon zu verbinden ... leider ging das nicht. "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich"... Wieso ist das nicht erlaubt?

Wenn man mehrere Telefone parallel auf einen Telefon-Anschluss legt, sind die elektrischen Anschlussparameter außerhalb der Norm. Die Hardware in den Vermittlungsstellen steckt dies in der Regel besser weg, als die unter Preisdruck entwickelte Hardware in den Routern. Mit meiner Fritzbox hat das auch nicht geklappt.

Der Verteiler ist Eigentum des Netzbetreibers, und es dürfen an diesem Verteiler eigentlich nur durch den Netzbetreiber autorisierte Techniker Änderungen vornehmen.
Früher gab es sogar an den Deckeln dieser Verteiler eine Möglichkeit, diese zu verplomben...
Wenn jeder frei daran herumschrauben könnte, könnte z. B. ein Sparfuchs in einem Mehrfamilienhaus auf die Idee kommen, sein Telefon vor dem Telefonat mit der Tante aus Südamerika auf den Anschluss seines Nachbarn umzuklemmen ;-)
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon Bastler » 30.08.2016, 20:31

Telefone parallel anzuschließen ist aus dem grund nicht erlaubt, weil dann das andere Telefon mithören kann.
Desweiteren kann es passieren, dass bei parallel geschalteten Telefonen die Telefone bei eingehenden Anrufen nicht mehr klingeln, da der angelieferte Klingelstrom nur für ein Telefon passend dimensioniert ist. Das ist aber rein technisch auch schon so ziemlich das einzige, das passieren kann, also dass kein ausreichender Klingelstrom, oder bei zu vielen parallelen Telefonen auch generell nicht genug Strom für die Telefone geliefert wird.

Von der Horizon (oder MTA) auf die bestehende Telefonverkabelung im Haus zu adaptieren ist natürlich nicht verboten, nur wird das meist immer sehr amateurhaft und pfuschig gemacht (Lüsterklemmen, falsch herum beschaltete TAE-Stecker usw. statt einer sauberen RJ11-Buchse) wenn Kunden selbst daran rumbasteln...
Man greift dadurch ja nicht in den Telekomanschluss ein, indem man nur die hausseitigen Drähte (die nicht der Telekom gehören) abklemmt und anderweitig nutzt. Man bekommt es aber oft auch hin, ohne überhaupt am APL herumfummeln zu müssen (Tausch der 1. TAE gegen UAE und dann da einspeisen z.B., oder eben abgehende Leitungen an der 1 TAE abklemmen und dahinter eine UAE, weil jetzt bestimmt gleich wieder Jemand damit kommt, dass die 1 TAE Telekomeigentum ist)...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon parwes » 31.08.2016, 09:05

Danke für eure Antworten.

Bastler hat geschrieben:
Von der Horizon (oder MTA) auf die bestehende Telefonverkabelung im Haus zu adaptieren ist natürlich nicht verboten,


Genau das ist der Plan. Möchte ja nur, dass das Signal oben in der Wohnung/Schlafzimmer nutzen kann, ohne dass ich eine komplett neue Telefonanlage zulegen muss (mit Basisstation im Keller und die Mobilteile im Haus verteilt). Für Laien wie mich gibt es hier also keine Möglichkeit? Muss ich einen Elektriker oder sowas bestellen?
parwes
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.08.2016, 12:10

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon MartinP_Do » 31.08.2016, 09:46

Ich hatte in der "Bastelkiste" noch einen altes Telefon-Wandapparat. Dieses habe ich parallel zu einer Fax-Telefon-Kombination im Büro in meinem Hobbykeller angeklemmt. Das Funktionierte mit einem Speedport 701V jahrelang problemlos.

Die Fritzbox 6490 schafft es aber leider nicht mehr, die Apparate klingeln zu lassen...
Ich habe deshalb den Wandapparat im Hobbykeller abgeklemmt...


Was mich an dem Foto irritiert: Eigentlich sind nur zwei Drähte für eine Telefonleitung notwendig. Hier gehen aber vier Drähte ab. Gibt es eine weitere Wohnung mit eigenem Telefonanschluss in dem Haus?

Dann müsste man aufpassen, daß man nicht die falsche Leitung abklemmt.

Je nach Gegebenheiten muss man jedenfalls an irgendeiner Stelle die zwei alten Telekom-Drähte abklemmen, dort zwei Adern auflegen, und zum Telefon-Ausgang der Horizon-Box legen.
Pinbelegung des TAE Steckers, oder des Western-Steckers müsste ich heraussuchen... wobei es von beiden mehrere Varianten gibt...
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon parwes » 01.09.2016, 19:37

Ja, es sind zwei Etagen, fast alle Zimmer haben in der zweiten Etage Telefonanschlüsse.

Wenn du das aussuchen könntest wäre ich dir wirklich sehr dankbar.
parwes
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.08.2016, 12:10

Re: Telefonanschluss (Hausanschluß)

Beitragvon omodebach » 02.09.2016, 07:44

parwes hat geschrieben:"Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich"


Daraus lese ich, dass es sich bei den bestehenden Geräten um ISDN-Geräte handeln müsste. Falls das so sein sollte, würde es ohnehin mit der Horizon nicht funktionieren, da ist alles nur analog.

Gruß,
Oliver
Unitymedia Office Internet & Phone 150 mit statischer IP
Fritz!Box 6360 FW 6.52
Bild
omodebach
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 24.07.2008, 17:35


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste