- Anzeige -

Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon relaxxer » 21.08.2016, 19:31

F-orced-customer hat geschrieben:
Meteorus hat geschrieben:Also wenn genug den Wunsch äussern, dass der Bridge Mode kommen soll, vielleicht kommt er dann (wieder).


Und dann habt Ihr 250€ fürn reines Kabelmodem rausgeworfen oder was soll das werden :kratz:


Tja...wenns nunmal kaum Modems zurzeit gibt, wäre das zumal ne erste Alternative...
relaxxer
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.08.2014, 01:14

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon Harry_V1.0 » 21.08.2016, 19:34

Oh vorsicht, da wirft einer mit ein paar Fachausdrücken und einem englischen Buchtitel um sich und versucht damit Eindruck zu schinden.
Netter Versuch, klappt aber nicht.
Ist doch meine Entscheidung, ein paar freie Entwickler und einen OpenWRT Ableger zu unterstützen. Die abfällige Bemerkung gegenüber engagierten IT-Leuten aus einem anderen Land kommentiere ich nicht weiter, ich finde das nur schäbig.
Auf jeden Fall ist es Unterstützung wert, wenn Leute sich bemühen, von kommerziellen Einheitslösung wegzukommen und gemeinschaftlich neue Wege zu beschreiten.
Es wäre nicht das erste mal, wenn sich große Teile solcher Lösungen über Nacht dann in kommerziellen Lösungen wiederfinden.
Harry_V1.0
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 20.08.2016, 13:18

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon relaxxer » 21.08.2016, 19:34

F-orced-customer hat geschrieben:
Harry_V1.0 hat geschrieben:Dann euch viel Spaß mit PI-Bastellösungen. Schreibt mir mal, wenn dort eine Virtualisierung läuft und ihr 2 Band WLAN Kommunikation, 400 MBit Netzdurchsatz und gleichzeitig ein NAS am laufen habt.
Ich baue euren Vorschlag dann sogleich nach. :zwinker:


Soso, ich empfehl Dir da eher mal den Klassiker "Building Internet Firewalls", da steht drin was ein Router ist und warum man den als Bastionshost für die Firewall gefälligst schön getrennt von kritischen Servern am besten noch vor einem Grenznetz hält

und den Server nicht mitten ins Internet an die Front stellt, Du Anfänger!

Du gehst da paar Marketing- Tschechen auf den Leim :brüll:


Sorry, ich wollte keine Diskussion anzetteln.
Ich bleibe persönlich bei meiner objektbasierten FW mit der Zywall USG. Sehr zufrieden damit.
Gruss
relaxxer
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.08.2014, 01:14

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon GoaSkin » 22.08.2016, 14:20

Ein Forum zu nutzen, um es mit scheinheiligen Argumenten zum Guerilla-Marketing zu nutzen, ist unterste Schublade. Das riecht hier eindeutig nach billigem Marketing durch ein paar Hansel, die von ihrer Materie nich viel Ahnung haben.

Open Source als verkaufsargument... Es laufen doch eh fast alle Router mit einem Linux und somit mit Open Source.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1053
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon addicted » 22.08.2016, 15:39

Der nic.cz ist in der ISP/Carrier Szene sehr angesehen. Die machen sicherlich keine Guerillamarketing.

Der Turris Omnia wurde aber über Crowdfunding finanziert, von daher findet man sicherlich auch in Deutschland einige Menschen, die finanziell und daher vermutlich emotional in das Produkt investiert sind.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon GoaSkin » 22.08.2016, 16:49

Naja... der User hat sich extra hier im Forum angemeldet, nur um mitzuteilen, wie toll dieser Router ist, den noch keiner im UM-Netz nutzt.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1053
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon Hemapri » 22.08.2016, 17:00

MartinDJR hat geschrieben:Die Information, dass bei UnityMedia 24x8 erforderlich ist, kam erst im Juli, also vor etwa einem Monat.


Und? Zum einen gibt es nicht nur Unitymedia, zum anderen haben die auch nichts weiter gemacht, als den aktuellen Stand der Technik wiedergegeben, den die Hersteller sowieso schon kannten. Die Geräte gibt es prinzipiell auch, nur ist der Markt dafür sehr begrenzt und selbst reine Modem kann man bei allen Herstellern gut an einer Hand abzählen.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 354
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon addicted » 22.08.2016, 17:07

GoaSkin hat geschrieben:Naja... der User hat sich extra hier im Forum angemeldet, nur um mitzuteilen, wie toll dieser Router ist, den noch keiner im UM-Netz nutzt.

Das sehe ich anders.

Das Gerät wurde bis zur Nachfrage eines anderen Nutzers nicht mehr erwähnt und danach auch nur als Reaktion auf andere Kommentare weiter verteidigt.
Ansonsten hat er sogar versucht, zum eigentlichen Thema zurückzukehren, während ein Haufen anderer Benutzer wieder über völlig anderen Kram aufgreifen und diskutieren...
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon Harry_V1.0 » 22.08.2016, 17:31

Eigentlich hat der "user" hier im Forum nur Rat & Unterstützung gesucht, da er ein reines Kabelmodem benötigt und dieses trotz engagierter Suche nirgends bekommt.
Leider bin ich immer noch so schlau als wie zuvor. Werde deshalb weitersuchen, bzw. darauf hoffen, dass sich in den nächsten Wochen noch etwas am Markt tut. Zumindest auf den Auktionsplattformen sollten sich doch ein paar "Kleinunternehmer" finden, die diesen Nischenmarkt bedienen.
Werde auf jeden Fall hier wieder posten, wenn ich etwas in Erfahrung bringe. (trotz der nicht gerade tollen Erfahrungen hier im Forum ...)
Harry_V1.0
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 20.08.2016, 13:18

Re: Warum will keiner Docsis Modems verkaufen?

Beitragvon Hemapri » 22.08.2016, 18:03

Ich bin nicht so sehr davon überzeugt, dass sich Händler finden werden, die diesen Markt bedienen, weil sie dann als Händler auch die Gewährleistung übernehmen müssen. Bei den Problemen, die es bezüglich des DOCSIS-Standartes gibt, würde ich mir das als Händler nicht antun. Es gab in der Vergangenheit bei jeder Einführung von Kabelkmodems und Gateways, egal von welchem Hersteller, immer Probleme, welche dann in Kooperation mit Anschlussbetreiber und den Herstellern von MTA und CMTS gelöst wurden. Bei freien Geräten passiert genau das nicht und der Händler steht genau dazwischen.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 354
Registriert: 04.10.2012, 13:55

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste