- Anzeige -

Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon ervau » 23.08.2016, 15:45

Liebe Gemeinde,
heute Vormittag wurde mein EPC3208 freigeschaltet. Leider hat es mit dem Notebook direkt am Modem nur funktiniert, und -wie zu erwarten- dort nur bei reinen v6-sites. Mein heiß geliebter DIR-615 mit D-Link-FW läßt sich zwar auf "DSLite" einstellen und unter "v6" sind noch weitere Einstellungen möglich, die ich in allen möglichen Kombinationen durchgespielt habe. Leider war die ganze Aktion nicht bis zum Schluß von Erfolg gekrönt. Wahrscheinlich fehlt mir aber auch nur der entsprechende Horizont. Falls jemand wegen des DIR-615 noch schlaue Ideen hat, hätte ich gute Lust, es nochmal zu probieren.
Mittlerweile deshalb Reanimierung des weniger geliebten Ubee.
Schlußfolgerung:
Grundsätzlich geht's mit dem Cisco, der D-Link scheint's aber halt doch nicht zu können.
Jetzt hab' ich leider ein EPC3208 und ein SPA112 herumstehen.
Gruß ervau
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 122
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon GoaSkin » 23.08.2016, 15:47

Vielleicht kann man ja auf dem D-Link ein OpenWRT installieren, das auch DS-Lite beherrscht.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1051
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon ervau » 23.08.2016, 16:05

Hab' bisher nur Erfahrung mit dd-wrt gesammelt; und da finde ich keine Möglichkeit etwas in Richtung v6/ DSLite zu konfigurieren.
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 122
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon F-orced-customer » 23.08.2016, 16:21

https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... ymedia.pdf Nr.8 an den D-Link Support schicken und anfragen nach Konformität in FW- Update.

Ne alte FB7240 dürfte aber noch um einiges besser und sicherer sein.
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon GoaSkin » 23.08.2016, 16:58

Gibt es eigentlich einen Dienst für Linux und / oder Windows, um den AFTR-Tunnel für DS-Lite im Zweifel direkt im Rechner aufzusetzen oder einen Soft-Router dafür zu konfigurieren?
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1051
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon F-orced-customer » 23.08.2016, 17:21

RFC 6333
https://tools.ietf.org/html/rfc6333
https://www.isc.org/downloads/aftr/
https://www.isc.org/downloads/lwds-lite ... tup-guide/

Debian Jessie unterstützt diesen Mist nicht out of the box (man interfaces) :bäh:
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 23.08.2016, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon SpaceRat » 23.08.2016, 17:46

GoaSkin hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen Dienst für Linux und / oder Windows, um den AFTR-Tunnel für DS-Lite im Zweifel direkt im Rechner aufzusetzen oder einen Soft-Router dafür zu konfigurieren?

Ein DS-lite-Tunnel ist eben nur das, ein Tunnel.

Genauso wie ein 6in4-Tunnel mit Bordmitteln eingerichtet werden kann (Ja, auch unter Windows) kann man auch einen DS-lite-Tunnel mit Bordmitteln einrichten.

Verdeutlichen wir das mal an einem Beispiel, der Anleitung zur Einrichtung eines 6in4-Tunnels unter Windows 10:
Code: Alles auswählen
netsh interface teredo set state disabled

Hat mit dem Tunnel an sich nichts zu tun, aber der Teredo-Tunnel stört halt u.U., wenn man einen 6in4-Tunnel hat.

Code: Alles auswählen
netsh interface ipv6 add v6v4tunnel interface=IP6Tunnel localaddress=37.201.11.22 remoteaddress=216.66.80.30
netsh interface ipv6 add address interface=IP6Tunnel address=2001:db8:1234:567::2
netsh interface ipv6 add route prefix=::/0 interface=IP6Tunnel nexthop=2001:db8:1234:567::1

Die erste Zeile erzeugt das neue Interface namens "IP6Tunnel" und gibt an, daß er von unserer IPv4 37.201.11.22 zur IPv4 216.66.80.30 laufen soll. "Irgendwas" könnte man dadurch nun tunneln.
Die zweite Zeile weist dem neu erzeugten Interface "IP6Tunnel" eine IPv6 zu, nämlich die, die der Tunnelbroker für unseren Endpunkt vergeben hat, in diesem Beispiel also 2001:db8:1234:567::2
In der letzten Zeile wird dem System nun noch gesagt, daß bitteschön jeglicher ("prefix=::/0" = default route) IPv6-Traffic durch eben diesen neuen Tunnel soll und der nächste Hop die IPv6 2001:db8:1234:567::1 hat, das ist der vom Tunnelbroker benannte entfernte Endpunkt (Also der bei ihm).

Mit einem klitzekleinen Schönheitsfehler könnte man das auch ganz einfach umdrehen:
Code: Alles auswählen
netsh interface ipv4 add v4v6tunnel interface=IP4Tunnel localaddress=2001:db8:1234:567::2 remoteaddress=2001:db8:1234:567::1
netsh interface ipv4 add address interface=IP4Tunnel address=192.0.0.2
netsh interface ipv4 add route prefix=0.0.0.0/0 interface=IP4Tunnel nexthop=192.0.0.1


Nun der Schönheitsfehler:
Der Kontext "netsh interface ipv4 add" kennt den Befehl "v4v6tunnel" (Für einen 4in6-Tunnel, denn was anderes ist DS-lite nicht) nicht.

Linux kann solche Tunnel aber prinzipiell einrichten und folgerichtig besteht das DS-lite-Paket für LEDE/OpenWrt aus nichts weiter als einem 103 Zeilen langen Script:
Code: Alles auswählen
root@OpenWrt:~# opkg files ds-lite
Package ds-lite (7-1) is installed on root and has the following files:
/lib/netifd/proto/dslite.sh


Streng genommen kommen natürlich noch die Kernel-Module dazu, die man für Tunnel über IPv6 braucht:
Code: Alles auswählen
root@OpenWrt:~# opkg install ds-lite
Installing ds-lite (7-1) to root...
..
Configuring kmod-iptunnel6.
Configuring kmod-ip6-tunnel.
Configuring resolveip.
Configuring ds-lite.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2611
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon F-orced-customer » 23.08.2016, 18:13

https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... ymedia.pdf
Fragmentation and Reassembly MUST be supported. The MTU of the DOCSIS segment is 1500
Bytes and cannot be increased to accommodate with the additional IPv6 header for DS-Lite.


ervau, stell mal die MTU bei IPv6 im d-link auf 1500, vielleicht gehts dann.


https://dev.openwrt.org/browser/trunk/p ... /dslite.sh
https://wiki.openwrt.org/doc/uci/network

Na dann testet mal und meldets hier was nicht geht:
https://github.com/openwrt/packages/issues
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon ervau » 23.08.2016, 21:03

Hallo,
herzlichen Dank für Eure Tips.
Damit ich wieder online komme habe ich das Ganze mittlerweile wieder Rückumstellen lassen. Die Herrschaften von UM waren ausgesprochen freundlich und verständnisvoll bei beiden Umstellungsvorgängen. Hat auch jeweils nur etwa 1h gedauert. Deshalb möchte ich ungern -nur mal so zum Probieren-morgen schon wieder anklopfen, sondern erst, wenn ich weiß, daß die Aussichten erfolgversprechend sind.

OpenWRT kriege ich partout nicht auf die Kiste. Aus dem emergency room das factory-file aufgespielt, sieht ganz gut aus. Nur das DIR ist anschließend auch nach Anpassung der IPs nicht ansprechbar; auch nicht nach booten von DIR und Rechner. Werd's dann doch mit der D-Link-FW weiterverfolgen.

MTU steht auf 1500.

Was ich bei meinen Experimenten blank gelassen hatte war das Feld "AFTR IPv6"; ob das der Fehler war, konnte damit einfach nichts anfangen?! Ich hatte -soweit möglich- alles auf "automatisch beziehen" gestellt; bis auf die beiden DNS-Server, die hatte ich aus dem Modem auf den DIR übertragen.

Ich würde gerne die relevanten Konfig-Seiten des DIR mit der D-Link-FW entsprechend füllen und dann hier zur Diskussion stellen. Wäre schön, wenn die, die sich besser auskennen als ich -schätzungsweise Massen- das dann kommentieren könnten.
Bis dann.
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 122
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: Freie Routerwahl erfolgreich freigeschaltete Geräte

Beitragvon SpaceRat » 23.08.2016, 23:08

ervau hat geschrieben:OpenWRT kriege ich partout nicht auf die Kiste. Aus dem emergency room das factory-file aufgespielt, sieht ganz gut aus. Nur das DIR ist anschließend auch nach Anpassung der IPs nicht ansprechbar; auch nicht nach booten von DIR und Rechner.

Diverse OpenWrt-Images kommen ohne grafische Oberfläche Luci, insbesondere diese alten Teilchen wie der DIR 615.
Da muß man dann erst per telnet oder ssh drauf, um LuCi mittels opkg zu installieren.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 5.3
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS/F!B 7390 / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2611
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 34 Gäste