- Anzeige -

Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon conscience » 02.08.2016, 08:01

Jusic hat geschrieben:Also ich habe seit gestern eine Fritz!Box 6490 aus dem freien Handel angeschlossen und den Tarif Internet MAX 400. Morgens gab es zwar zunächst Probleme aber die Hotline und meine Sachbearbeiterin waren vorbildlich und bis 15:20 war das Problem gelöst und ich online.


Die 6490 mach ja auch technisch in Bezug auf die "Schnittstelle" keine oder wenige Probleme - kaufmännisch (und das ist natürlich eine Frage des jeweiligen Standpunktes) ist das m.E. ein schlechter Deal, wenn man sich das Gerät immfreien Handel kauft.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon dgmx » 02.08.2016, 08:26

Wie ist das denn wenn man nun ein eigenes Gerät eintragen lässt, will Unitymedia dann deren Gerät zurück haben?

Soll von AVM nicht schon bald neue Geräte kommen?
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1035
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon Soldierofoc » 02.08.2016, 08:55

Jusic hat geschrieben:Also ich habe seit gestern eine Fritz!Box 6490 aus dem freien Handel angeschlossen und den Tarif Internet MAX 400. Morgens gab es zwar zunächst Probleme aber die Hotline und meine Sachbearbeiterin waren vorbildlich und bis 15:20 war das Problem gelöst und ich online.


Kannst du kurz den Ablauf beschreiben?

Hotline angerufen, MAC/SN durchgegeben, fertig? Oder musste noch über eine Aktivierungsseite o.ä. gegangen werden?
Soldierofoc
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 89
Registriert: 01.08.2016, 14:29

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon conscience » 02.08.2016, 09:13

Soldierofoc hat geschrieben:
Jusic hat geschrieben:Also ich habe seit gestern eine Fritz!Box 6490 aus dem freien Handel angeschlossen und den Tarif Internet MAX 400. Morgens gab es zwar zunächst Probleme aber die Hotline und meine Sachbearbeiterin waren vorbildlich und bis 15:20 war das Problem gelöst und ich online.


Kannst du kurz den Ablauf beschreiben?

Hotline angerufen, MAC/SN durchgegeben, fertig? Oder musste noch über eine Aktivierungsseite o.ä. gegangen werden?


Nur MAC Adresse und SN Nummer durchgeben und warten... Aktiveurngsseite gibt es nicht
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon pokemongo » 02.08.2016, 09:19

Ich hatte ab 14:00 angerufen und wurde mehrmals zurückgerufen...ohne Ergebnis.
Hattest wohl Glück mit deiner Sachbearbeiterin.
pokemongo
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2016, 13:11

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon Jusic » 02.08.2016, 09:55

Ich hatte schon am Freitag angerufen und mit der Sachbearbeiterin alles vorbereitet. Die MAC und SN haben wir auch schon am Freitag ausgetauscht. Gestern wurde ich dann zurückgerufen und ich konnte begleiten wie der Prozess in der Kundenverwaltungssoftware durchlaufen wird. Allerdings funktionierte im Anschluss das provisionieren der Fritz!Box nicht. Meine Sachbearbeiterin hat das direkt an die Technik weitergegeben und bis mittags lief bei mir alles.
Jusic
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 30.03.2011, 19:03

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon blaxxz » 02.08.2016, 13:02

Jusic hat geschrieben:Ich hatte schon am Freitag angerufen und mit der Sachbearbeiterin alles vorbereitet. Die MAC und SN haben wir auch schon am Freitag ausgetauscht. Gestern wurde ich dann zurückgerufen und ich konnte begleiten wie der Prozess in der Kundenverwaltungssoftware durchlaufen wird. Allerdings funktionierte im Anschluss das provisionieren der Fritz!Box nicht. Meine Sachbearbeiterin hat das direkt an die Technik weitergegeben und bis mittags lief bei mir alles.


Das heißt man muss keine Verbindungsadaten selber eingeben?
DIe FritzBox wird dann automatisch von UM konfiguriert?
Bild
blaxxz
Übergabepunkt
 
Beiträge: 470
Registriert: 01.01.2013, 18:31

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon moq13 » 02.08.2016, 15:47

dgmx hat geschrieben:Wie ist das denn wenn man nun ein eigenes Gerät eintragen lässt, will Unitymedia dann deren Gerät zurück haben?

Soll von AVM nicht schon bald neue Geräte kommen?


Nein, das musst du zum "debuggen" daheim behalten, falls mal irgendwas nicht funktioniert.
moq13
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2016, 13:25

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon dgmx » 02.08.2016, 16:02

moq13 hat geschrieben:
dgmx hat geschrieben:Wie ist das denn wenn man nun ein eigenes Gerät eintragen lässt, will Unitymedia dann deren Gerät zurück haben?

Soll von AVM nicht schon bald neue Geräte kommen?


Nein, das musst du zum "debuggen" daheim behalten, falls mal irgendwas nicht funktioniert.


Wurde das so schon von UM Kommuniziert? Finde ich an sich nämlich eine gute Lösung. Dann kann man im Zweifelsfall deren gerät anschließen und so "Beweisen" das es nicht am eigenen Gerät liegt.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1035
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Schnittstellenbeschreibung - Freie Modem/Routerwahl

Beitragvon deltacode1 » 02.08.2016, 16:12

Hallo,
das habe ich mich auch gefragt. Hatte bei der Hotline angerufen, und mir wurde mitgeteilt, dass zunächst eine Vertragsänderung mit geänderten AGBs abgeschlossen werden muss, da UM die Firmware-Updates ja nicht mehr selbst vornimmt. Klingt ansich ja logisch. Wurdet ihr auch dazu aufgefordert?

In den AGB (https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... efonie.pdf) steht u.a. folgendes:

4.1 Soweit der Kabelnetzbetreiber dem Kunden während der Vertragslaufzeit Hardware (insbesondere ein geeignetes Zugangsendgerät oder einen WLAN-Router) zur Nutzung überlässt, gelten die Regelungen bezüglich Hardware in den AGB entsprechend. Ein ihm ggf. bereits zur Verfügung gestelltes Zugangsendgerät hat der Kunde nebst Zubehör bei Wechsel auf ein eigenes Zugangsendgerät umgehend an den Kabelnetzbetreiber zurückzusenden.


Hat mich auch etwas verwundert. Bisher hieß es ja eigentlich immer, dass das Provider-Endgerät bis zum Vertragende im Besitz des Kunden bleibt und erst dann zurückgeschickt werden muss bzw. nicht verkauft werden darf.

Neben mir liegt meine neue FB 6490, aber wenn ich die Beiträge hier so lese, schwindet meine Hoffnung, das Technikwunder TC7200 bald los zu sein :traurig:
deltacode1
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.2016, 16:05

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 37 Gäste