- Anzeige -

Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon Meinereiner » 24.07.2016, 08:03

Hallo,

bei mir werden ausgehende Telefongespräche nach genau 60 Minuten getrennt. Ist das eine Zwangstrennung seitens Unitymedia?
Hab da schon bei der Störungsstelle angerufen, aber die wissen da nichts von und raten nur die FB (6360) Stromlos zu machen.
Techniker hat dann geraten die FB in Werkszustand zu versetzten, was auch nichts brachte. Einkommende Gespräche sind kein Problem. Da bricht es nicht ab.
Ich hab das seit etwa 6 Wochen.

Gruß....
Meinereiner
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2016, 12:15

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon johnripper » 24.07.2016, 09:22

Eigentlich sollte dies nicht sein. Welche Art von Handgeräten und/oder Telefonen hast du denn angeschlossen?
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon hajodele » 24.07.2016, 11:31

Meine Frau hätte sich schon lange bei mir beklagt. :D
Mir fällt so was gar nicht auf, da ich nicht so lange telefoniere.
Ich kenne das nur mit externen SIP-Providern (z.B. Dellmont-Gruppe) und da steht es ausdrücklich in den Richtlinien.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3972
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon Meinereiner » 25.07.2016, 05:23

Hallo,

hab ein Schnurloses Panasonic direkt per Kabel angeschlossen und ein Sinus 301 angemeldet per DECT.
Das Problem besteht erst seit etwa 6 Wochen. Vorher war das nicht der Fall. Mir persönlich ist es auch nicht so wichtig ob es nach 60 Min. trennt. :D
Meinereiner
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2016, 12:15

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon Reiner_Zufall » 25.07.2016, 09:02

Vielleicht eine Schutzmaßnahme? Kenne das von o2, da wird nach 2 Stunden unterbrochen aber man sofort wieder anrufen. Soll dazu dienen, um vielleicht teure Anrufe im Rahmen zu halten, die vielleicht aus Versehen entstanden sind.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 772
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon johnripper » 25.07.2016, 09:17

Also wenn es nicht an den Telefonen liegt, dann würde ich auf irgendeine Art Sperre/Feature von UM tippen. Allerdings konnte ich das bisher an unserem Anschluss noch nicht feststellen.

Betrifft es denn alle Anrufe oder nur bestimmte (Ausland, Mobilfunk, kostenpflichtig/kostenfrei,. ..)
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon Meinereiner » 26.07.2016, 05:33

Ist immer die selbe Nummer. Festnetzanschluss innerhalb Deutschland von 1&1. UM meint es läge an 1&1?? Wenn ich von dem Anschluss angerufen werde kein Problem.
Telefone schließe ich aus. Wüsste nicht wieso die auf einmal nach 60 Minuten auflegen sollten.
Meinereiner
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2016, 12:15

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon hajodele » 26.07.2016, 08:44

Mit welchen realen Geschwindigkeiten ist denn der 1und1-Anschluß unterwegs?
Bei extrem langsamen Verbindungen (< 2Mbit) habe ich das schon erlebt. Dann war das aber nicht zeitlich abhängig, sondern lag einfach daran, dass irgendwann einmal bei gleichzeitigem Surfen nichts mehr ging.

Bei den eigenen Telefonen kann man mal die Akku-Leistung überprüfen.
Zusätzlich kann man sich mal den Systemlog in beiden (wahrscheinlich Fritzboxen) anschauen.
Beim Sinus hilft es vielleicht, die DECT-Einstellung auf den Kompatiblitätsmodus umzustellen.

In meiner Umgebung taucht dieser Effekt nicht auf:
Ich habe 1&1 VDSL50, mein Schwager Kabel10, meine Mutter Kabel25.
In seltenen Fällen kommt es zwar zu sehr schlechter Sprachqualität, das war aber auch in anderen Umgebungen schon immer so. Einfach ein neuer Anruf behob dieses Problem.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3972
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon johnripper » 26.07.2016, 08:59

Meinereiner hat geschrieben:Ist immer die selbe Nummer. Festnetzanschluss innerhalb Deutschland von 1&1. UM meint es läge an 1&1?? Wenn ich von dem Anschluss angerufen werde kein Problem.
Telefone schließe ich aus. Wüsste nicht wieso die auf einmal nach 60 Minuten auflegen sollten.

Also wenn du die Telefone ausschließen kannst, weil du zB zu anderen Rufnummern eine Verbindung >60 Minuten herstellen konntest, dann wäre damit auch belegt, dass es nicht an der Box oder am UM Netz liegt.

Insofern würde ich eher den Fehler bei dem 1&1 Anschluss suchen.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefonie Zwangstrennung nach 60 Minuten?

Beitragvon Meinereiner » 28.07.2016, 05:40

Ok, wobei von einem anderen Anschluss (Telekom) der auf dem 1&1 Anschluss anrief länger als 1 Stunde kein Problem sind.
Meinereiner
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2016, 12:15

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 62 Gäste