- Anzeige -

Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon rv112 » 12.07.2016, 15:05

Alle Ubee Zwangsrouter sind von einer Sicherheitslücke betroffen: http://www.golem.de/news/unitymedia-kri ... 22068.html
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon Nani » 12.07.2016, 21:45

was tun?
Grüße,
Nani
Benutzeravatar
Nani
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.07.2016, 15:24
Wohnort: Berlin

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon Wasserbanane » 12.07.2016, 23:13

Nani hat geschrieben:was tun?

"Derzeit gebe es noch kein Sicherheitsupdate des Herstellers, dieses befinde sich noch in der Testphase."

Abwarten!
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon rv112 » 13.07.2016, 06:12

Nani hat geschrieben:was tun?

Am 1. August den Schrott rausschmeißen und eigenen Kabelrouter oder Modem kaufen.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon M@rtin » 13.07.2016, 20:54

Die Lücke ist nur von der lokalen Netzwerkseite erreichbar, also nicht ganz so gravierend. Wichtig dabei natürlich, dass man das WLAN durch ein eigenes Passwort ersetzt, denn paar Wochen zuvor wurde bekannt, dass bei diesem Router das Standardpasswort relativ leicht zu ermitteln ist. In Kombination von schwachem Passwort und dieser Lücke wird sie dann doch kritisch.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon johnripper » 13.07.2016, 21:38

M@rtin hat geschrieben:Die Lücke ist nur von der lokalen Netzwerkseite erreichbar, also nicht ganz so gravierend.

Kann man auch anders sehen:
http://www.heise.de/forum/heise-Securit ... 0027/show/
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon Nani » 14.07.2016, 17:28

rv112 hat geschrieben: Am 1. August den Schrott rausschmeißen und eigenen Kabelrouter oder Modem kaufen.

oh, den Ratschlag mag ich am meisten :D
Grüße,
Nani
Benutzeravatar
Nani
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.07.2016, 15:24
Wohnort: Berlin

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon Joerg123 » 16.07.2016, 08:43

zumindest würde ich jedem Nutzer mit so einem Router raten hier nicht das übliche Standardpasswort zu verwenden - also soll man ja eh nicht machen, völlig logisch, aber die Realität sieht anders aus, daher dieser Rat *g*
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Erneu Sicherheitslücke in Zwangsroutern

Beitragvon Porco » 20.07.2016, 10:10

Habe den TC7200 U, also bin ich nicht betroffen , oder ?
Porco
Kabelexperte
 
Beiträge: 125
Registriert: 16.02.2010, 19:16


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], MSNbot Media und 44 Gäste