- Anzeige -

Unitymedia plant Dual-Stack

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon johnripper » 18.07.2016, 19:09

hajodele hat geschrieben:
johnripper hat geschrieben:Dann sprechen wir aber über eine ganze andere Kundenbasis. Und ob die verschiedenen LGI TUs untereinander Subnetze austauschen weiß ich nicht.

Im Frühjahr wurden mal bei ein paar AFTR-Gateways (ich glaube in Hessen) einige östereichische IPv4s verwendet.
Das hatte mehr oder weniger lustige Effekte für die Benutzer.

Und diese IPs kamen aus dem LGI Netz Österreich?
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon hajodele » 18.07.2016, 19:13

Ich meinte diesen Thread: viewtopic.php?f=77&t=33047
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon johnripper » 18.07.2016, 19:17

Jaja, schon klar: Aber es geht hier um die Frage ob die Adressbereiche innerhalb des LGI Konzerns getauscht/gehandelt werden.

Nur weil Google die IPs Österreich zuordnet heißt es ja nicht, dass (a) die auch von Österreich kommen (b) die aus dem LGI Netz Österreich (UPC?) sind.

Darum ging es mir.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon hajodele » 18.07.2016, 19:23

Die kamen von UPC östereich.
Hierzu z.B. http://www.teltarif.de/unitymedia-ip-ad ... 53535.html
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon johnripper » 18.07.2016, 19:28

Das wollte ich wissen. Danke.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon erzich » 19.07.2016, 17:16

Unitymedia wird schon noch ein paar IP4 Adressen haben, ds-lite wurde bestimmt nicht um fünf vor zwölf eingeführt.
Interessant wäre wie viele Kunden maximal sich zur Zeit eine IP4 teilen.
erzich
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 28.04.2016, 18:46

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon mellow » 20.07.2016, 04:36

lolametro hat geschrieben:
Hierzu halten wir euch auf dem Laufenden und hoffen, dass wir euch zum 1. August bereits erste Informationen mitteilen können.



Interessant ob dass mit der freien Routerwahl zusammenhängt. Eventuell können einige Fremdrouter nicht richtig mit DS-Lite umgehen, und UM ist dort gezwungen auf IPv4/DS umzuschalten. Um einen massenhaften Wechsel zu vermieden bieten die jetzt DS auf ihren eigenen Geräten an.
mellow
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 28.06.2014, 17:07

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon MartinDJR » 20.07.2016, 06:25

mellow hat geschrieben:Eventuell können einige Fremdrouter nicht richtig mit DS-Lite umgehen, und UM ist dort gezwungen auf IPv4/DS umzuschalten.

So ganz habe ich diesen Satz jetzt nicht verstanden:

Wenn Leihgeräte des Providers DS-Lite nicht richtig können, kann das ein Grund sein, dass man dem User DS oder IPv4 gibt.

Schließlich ist der Provider in diesem Fall verpflichtet, dafür zu sorgen, dass das Gesamtpaket (Anschluss und Router) richtig funktioniert.

Wenn der Kunde aber einen anderen Router verwendet, dann ist der Provider sogar dazu verpflichtet, zu sagen, welche Anforderungen dieser Router zu erfüllen hat (z.B. er muss DS-Lite können).

Wenn der Kunde sich ein Gerät kauft, das diese Kriterien nicht erfüllt (also Probleme mit DS-Lite hat), ist das das Problem des Kunden und nicht des Providers.

erzich hat geschrieben:Unitymedia wird schon noch ein paar IP4 Adressen haben

Die Tatsache, dass duch das Ersetzen von alten Horizon-Boxen durch neue eine ganze Menge IPv4-Adressen frei geworden ist, halte ich schon für den wahrscheinlicheren Grund:

Angeblich haben die alten Horizons jeweils zwei globale IPv4-Adressen benötigt!

Sofern UnityMedia jetzt wieder genügend IPv4-Adressen hat, werden die das extrem teure DS-Lite loswerden wollen - zumindest bis die IPv4-Adressen dann doch wieder nicht mehr reichen.

DS-Lite durch IPv4 ersetzen werden die sich nicht trauen: Es gibt Kunden, die auf IPv6 angewiesen sind...
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon mellow » 20.07.2016, 08:14

@MartinDJR

Naja, wenn das fremd-gerät theoretisch DS-Lite kann, aber UM bei internen Tests festgestellt hat dass es doch nicht ganz fehlerfrei läuft, könnte es ein Mittel sein um Ärger vorzubeugen. Insgesamt ist es merkwürdig dass Um sich Jahrelang beharrlich geweigert hat Privatkunden IPv4s anzubieten, und jetzt pünktlich zum ende des Routerzwangs scheint es doch möglich zu sein.
mellow
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 28.06.2014, 17:07

Re: Unitymedia plant Dual-Stack

Beitragvon hajodele » 20.07.2016, 08:49

MartinDJR hat geschrieben:Sofern UnityMedia jetzt wieder genügend IPv4-Adressen hat, werden die das extrem teure DS-Lite loswerden wollen - zumindest bis die IPv4-Adressen dann doch wieder nicht mehr reichen.

Wo sollen diese freien IPv4-Adressen "wieder" herkommen? Die tauschen doch deshalb keine Horizons aus. Das wäre das erste Mal.

Viel wahrscheinlicher ist es, dass UM die zukünftige Option "IPv6/DS" als Gelddruckmaschine benutzt.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste