- Anzeige -

Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon Reiner_Zufall » 22.06.2016, 21:11

Also der Techniker heute meinte zu mir, dass UM momentan auf dem Trip ist, jedem DS Lite zu verpassen, der irgendwelche Tarife ändert oder einen neuen Router bekommt.

Er riet mir, meine FB 6340 zu behalten und es so zu lassen, sofern es keinen triftigen Grund dafür gibt
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon un1que » 22.06.2016, 21:17

Reiner_Zufall hat geschrieben:Also der Techniker heute meinte zu mir, dass UM momentan auf dem Trip ist, jedem DS Lite zu verpassen, der irgendwelche Tarife ändert oder einen neuen Router bekommt.

Das stimmt, allerdings ist das nicht nur in letzter Zeit so, sondern ist bereits seit ein paar Jahren der Fall.
Mit jeder Vertragsänderung wurde versucht dem unbedarften Kunden DS-lite unterzujubeln. Wenn man sich mit UM in Verbindung gesetzt hat, so konnte man problemlos seine IPv4 wieder zurückbekommen. Also nix neues.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 420
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon GoaSkin » 22.06.2016, 22:51

Also mir hat Unitymedia im Frühjahr IPv4 im Rahmen einer Tarifänderung untergejubelt und ich habe darum gebeten, das wieder zurück auf DS-Lite umzustellen. Mir liegt an der direkten Erreichbarkeit jeden Rechners mit eigenständiger IP-Adresse halt mehr, als dass der Zugriff über das ältere Protokoll möglich ist.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon Reiner_Zufall » 23.06.2016, 06:00

Jedem das Seine. Für mich ist VPN wichtig. Ebenso spielt mein Sohn mit der PS4Das ist mit ds Lite nicht so einfach bzw gar nicht möglich.

Ich frage mich, warum UM zumindest für die Leute, die sich beschweren, DS ohne Lite schaltet. Diejenigen, dir sich nicht beschweren, können ja DS Lite behalten.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon addicted » 23.06.2016, 07:24

Ich frage mich, wieso nicht endlich jeder v6 macht. Ihr müsst nämlich wissen, IPv6 ist kein minderwertiges Protokoll. Auch darüber kann man VPN Verbindungen aufbauen und daddeln. Und zwar ansich besser als vorher, weil man die einzelnen Geräte direkt adressieren kann, statt durch ein (oder mehrere!) NAT-Gateway zu müssen.

Die Unfähigkeit vieler großen Unternehmen*, da entsprechend früh zu agieren, kotzt mich an.

Aber ich drifte ab... ich glaube wir sind uns einig, dass wir halt nichts Genaues zu möglichen Änderungen am 01.08. wissen.


*es gibt auch positive Beispiele (Google, Facebook, Netflix, ...), aber die machen so gut wie alle HTTP, wo es nun wirklich am unwichtigsten ist :/
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1978
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon Reiner_Zufall » 23.06.2016, 09:22

Tja... Selbst wenn neuere Geräte wie die PS 4 kein Ipv6 beherrschen, wird es noch leider lange dauern, bis sich da was ändert.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon webman » 26.06.2016, 03:00

addicted hat geschrieben:Ich frage mich, wieso nicht endlich jeder v6 macht. Ihr müsst nämlich wissen, IPv6 ist kein minderwertiges Protokoll. Auch darüber kann man VPN Verbindungen aufbauen und daddeln.


Wer z.B. sein NAS nur über eine IPv4-Adresse erreichen kann, hat sicherlich wenig Lust auf einen DS lite Zugang.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon MartinDJR » 26.06.2016, 06:52

webman hat geschrieben:Wer z.B. sein NAS nur über eine IPv4-Adresse erreichen kann, hat sicherlich wenig Lust auf einen DS lite Zugang.

... und wer den NAS nur über IPX/TPX erreichen kann, ist mit einem IPv4-basierten Anschluss nicht gut bedient.

Das Problem sind doch die Hersteller dieser Geräte: Inzwischen sollte doch jeder Hersteller eines NAS, einer Spielkonsole, eines Smart-TVs, ... mitbekommen haben, dass eine IPv4-Adresse heutzutage alles andere als selbstverständlich ist (in anderen Ländern ist das noch wesentlich schlimmer als in Deutschland) und es daher eigentlich allerhöchste Zeit ist, diese Geräte IPv6-fähig zu bauen.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 454
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon manu26 » 26.06.2016, 09:23

Ich glaube das Problem sind nicht die NAS-Hersteller, sondern eher die Mobilfunk-Provider. Solange ich nicht unterwegs v6 habe, solange habe ich auch keine Lust, zu Hause auf v6 umzustellen.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Fragen zur der Umsetzung der freien Routerwahl durch UM

Beitragvon addicted » 26.06.2016, 15:49

Ich bin mittlerweile an dem Punkt angekommen, dass ich mich eher über fehlende IPv6 Konnektivität beschwere als über fehlende v4 Konnektivität. Bei UM mache ich das regelmäßig.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1978
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 32 Gäste