- Anzeige -

Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon Leseratte10 » 27.05.2016, 16:07

Hört sich aber nicht so an - dann hätten sie nicht geschrieben "Unsere Fernseher", sondern "Dieses Modell" oder "Ihr Fernseher".

Das impliziert eher, dass sie, genau wie ALLE anderen, IPv6 verschlafen und immer weiter in die Zukunft verschoben haben oder gar "aussitzen" wollen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon MartinDJR » 27.05.2016, 16:58

Leseratte10 hat geschrieben:Hört sich aber nicht so an - dann hätten sie nicht geschrieben "Unsere Fernseher", sondern "Dieses Modell" oder "Ihr Fernseher".

Das impliziert eher, dass sie, genau wie ALLE anderen, IPv6 verschlafen und immer weiter in die Zukunft verschoben haben oder gar "aussitzen" wollen.

... oder dass sie das Software-Update bereits fertig haben, und die Fernseher - sobald es eine nennenswerte Anzahl an IPv6-only-Webseiten gibt - einfach mit neuer Software verkauft werden.

Selbstverständlich unter einer anderen Modellbezeichnung. Dann kann man den Kunden weiterhin erzählen, dass man die alten Fernseher nicht auf IPv6 upgraden kann und die Kunden sich daher einen neuen Fernseher kaufen müssen.

Geräte, bei denen der Speicher einfach nicht ausreichend für IPv6 sind, sind mir auch bekannt. Aber ein Smart-TV, auf den man Apps laden kann, sollte genügend Speicher haben!
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 454
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon johnripper » 27.05.2016, 17:16

Wird hier jetzt wieder wild im nichts bzgl. irgendwelcher mutmaßlichen technischen Beschränkungen rumgerätselt oder kann jemand dem Themenersteller konkrete Tipps zur konkreten Problemlösung geben?

Ich hab das Thema mal wieder an das Team hier gemeldet.

Edit:
Ich hätte übrigens noch einen Tipp: Wegen des Routerwechsels am besten nicht an die telefonische Hotline, sondern an das Facebook bzw. Twitter Team melden. Wenn man mal davon ausgeht, dass der Samsung-TV mit Tizen wirklich ein Problem mit dem TC-Router hat, löst ein Routerwechsel das Problem vielleicht, auch wenn die DS-Lite Thematik natürlich nicht umgestellt wird.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon Leseratte10 » 27.05.2016, 17:41

Tipps hat er doch schon auf der ersten Seite erhalten - Fritzbox-Tarif buchen, Business-Tarif buchen, oder bei UM nach einem brauchbaren Endgerät betteln.

Mein Gott, das hier ist ein Forum, da werden auch mal Meinungen und Spekulationen ausgetauscht und ständig alle Threads zu schließen nur weil man mal ganz geringfügig vom Thema abweicht ist sicher nicht der Sinn eines Forums.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon MartinDJR » 27.05.2016, 21:42

snoopdogg2210 hat geschrieben:Hilft euch das weiter, bzw. seht ihr noch einen Ausweg Apps vom TV herunterladen zu können?

Für das Problem mit bestimmten Apps wird in einem anderen Forum auch noch folgende Lösung genannt:

Firewall im TC7200 abschalten.

Dadurch wäre dein lokales Netz allerdings "von Außen" per IPv6 angreifbar (per IPv4 hingegen nicht, da bei DS-Lite der Router beim Provider bereits eine Firewall darstellt).

Wenn man im TC7200 die Firewall nur für IPv4, nicht aber für IPv6 abschalten könnte, wäre das die Lösung - falls dies wirklich das Problem ist.

Falls die Firewall tatsächlich das Problem ist, wäre übrigens auch klar, warum nur der TC7200 dieses Problem hat.

Leseratte10 hat geschrieben:Fritzbox-Tarif buchen, ... oder bei UM nach einem brauchbaren Endgerät betteln.

Es ist nicht wirklich sicher, ob das Problem wirklich am Router liegt und nicht an DS-Lite im Allgemeinen.

Nachher bucht man den teureren FritzBox-Tarif oder bekommt einen besseren Router und das Problem ist nach wie vor da. Von daher sind diese beiden Vorschläge nicht die beste Idee.

Von daher wäre es maximal sinnvoll, UnityMedia leihweise um eine FritzBox zu bitten. Das würde UM zwar einen haufen Geld kosten (der Techniker muss kommen und das Ding provisionieren). Allerdings würde der Support von UM dann wissen, woran es liegt, wenn der nächste Kunde Probleme mit einem Smart-TV, einer Spielkonsole oder sonst einem ähnlichen Gerät hat.

Von daher hätte UM auch etwas davon, wenn die einen Techniker vorbeischicken, denn dadurch könnten sie ihren Kunden in Zukunft besser bei Problemen helfen.

Leseratte10 hat geschrieben:Business-Tarif buchen

Laut Internet kann man so einen Smart-TV auch mit einem Smartphone am Handy-Netz betreiben.

Dies wird in diversen Foren als die Lösung für DS-Lite-Kunden mit Problemen vorgeschlagen.

Beim Preisunterschied zwischen Bussiness- und Privatkundenvertrag wäre es sicherlich biller, beim Mobilfunkprovider entsprechende Datenvolumen zu buchen (wenn die Handy-Flatrate nach einem bestimmten Monatsvolumen gedrosselt wird) und den Smart-TV übers Smartphone am Mobilfunknetz zu betreiben.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 454
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon johnripper » 28.05.2016, 09:37

Na also geht doch, auch ganz ohne Off-Topic :zwinker:

MartinDJR hat geschrieben:Firewall im TC7200 abschalten.

Dadurch wäre dein lokales Netz allerdings "von Außen" per IPv6 angreifbar (per IPv4 hingegen nicht, da bei DS-Lite der Router beim Provider bereits eine Firewall darstellt).

Sollte doch kein Problem sein, denn es wird noch eine FritzBox hinter dem TC betrieben.

MartinDJR hat geschrieben:
Leseratte10 hat geschrieben:Fritzbox-Tarif buchen, ... oder bei UM nach einem brauchbaren Endgerät betteln.

Es ist nicht wirklich sicher, ob das Problem wirklich am Router liegt und nicht an DS-Lite im Allgemeinen.

Nachher bucht man den teureren FritzBox-Tarif oder bekommt einen besseren Router und das Problem ist nach wie vor da. Von daher sind diese beiden Vorschläge nicht die beste Idee.

Connect-Box wäre umsonst.

MartinDJR hat geschrieben:Von daher wäre es maximal sinnvoll, UnityMedia leihweise um eine FritzBox zu bitten. Das würde UM zwar einen haufen Geld kosten (der Techniker muss kommen und das Ding provisionieren). Allerdings würde der Support von UM dann wissen, woran es liegt, wenn der nächste Kunde Probleme mit einem Smart-TV, einer Spielkonsole oder sonst einem ähnlichen Gerät hat.

Es hatte mal jemand berichtet, dass UM einen Techniker wegen der Netflix Probleme rausgeschickt hat, ansonsten glaube ich, dass so was extrem selten gemacht wird. Die Chance sehe ich ehrlich gesagt nahe null.

MartinDJR hat geschrieben:
Leseratte10 hat geschrieben:Business-Tarif buchen

Laut Internet kann man so einen Smart-TV auch mit einem Smartphone am Handy-Netz betreiben.

Dies wird in diversen Foren als die Lösung für DS-Lite-Kunden mit Problemen vorgeschlagen.

Beim Preisunterschied zwischen Bussiness- und Privatkundenvertrag wäre es sicherlich biller, beim Mobilfunkprovider entsprechende Datenvolumen zu buchen (wenn die Handy-Flatrate nach einem bestimmten Monatsvolumen gedrosselt wird) und den Smart-TV übers Smartphone am Mobilfunknetz zu betreiben.

Zumindest für das Update kein Problem. Gut wenn der TV gleich das 1,6 GB große OTA-Firmewarupdate durchjagt, ist auch ganz schnell Schluss mit lustig. :D Aber so oft gibt es ja diese Updates nicht bzw. zumindest die FW kann man auch vom USB Stick aus machen.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon MartinDJR » 28.05.2016, 10:54

johnripper hat geschrieben:Sollte doch kein Problem sein, denn es wird noch eine FritzBox hinter dem TC betrieben.

Betreibt der Fragesteller seinen PC auch hinter der FritzBox?

Falls ja, wäre das äußerst ineffizient, denn dadurch hat er kein IPv6 an den PCs, sondern nur AFTR-geNATtetes IPv4.

Seine Internet-Verbindungen werden also langsam und IPv6-only-Seiten kann er nicht erreichen (gut, kann ich mit meinem Altvertrag ebenfalls nicht).

Falls nein, wäre zwar sein TV durch die FritzBox geschützt (die gar kein IPv6 durchlässt), nicht jedoch seine PCs.

johnripper hat geschrieben:Connect-Box wäre umsonst.

Ja. Aber falls UM sagt: "Wir geben Ihnen keinen anderen Router, weil uns das zu teuer kommt."?

Dann würde ich nachfragen, ob ich einen anderen Router haben kann, wenn ich die Kosten dafür selbst zahle - wenn mir mein Smart-TV, meine Spielkonsole, mein Sonstnochwas so wichtig ist.

Dazu müsste ich mir aber absolut sicher sein, dass danach alles problemlos läuft.

johnripper hat geschrieben:Zumindest für das Update kein Problem. Gut wenn der TV gleich das 1,6 GB große OTA-Firmewarupdate durchjagt, ist auch ganz schnell Schluss mit lustig.

Wenn ich die Preise richtig im Kopf habe, würde sich ein Buissiness-Vertrag im Vergleich zur Smartphone-Lösung erst ab etwa 9 GB im Monat lohnen.

Selbst ein Firmware-Update mit 3 GB wäre also noch drin...
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 454
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon Leseratte10 » 28.05.2016, 11:02

Was für Dienste laufen denn auf einem normalen PC die so gefährlich sind dass sie bloß nicht von außen erreichbar sein dürfen?

Windows-Dateifreigabe ist meines Wissens im TC gesperrt (auch bei abgeschalteter Firewall), und sonst läuft da doch eh nix? Oder irre ich mich da?
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon MartinDJR » 28.05.2016, 14:02

Leseratte10 hat geschrieben:...ist meines Wissens im TC gesperrt (auch bei abgeschalteter Firewall), und sonst läuft da doch eh nix? Oder irre ich mich da?

Sofern der TC auch bei abgeschalteter Firewall Pakete sperrt, könnte er natürlich auch beim Smart-TV Probleme machen.

Darauf vertrauen, dass irgendwelche schädlichen IPv6-Pakete trotz abgeschalteter Firewall geblockt werden, würde ich auch nicht unbedingt.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 454
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Routerzwang - Ipv6 Problem dadurch beheben

Beitragvon GoaSkin » 28.05.2016, 14:12

Wir haben auch DS-Lite und einen Samsung-Fernseher. Bei uns funktioniert das Downloaden und installieren von Apps aber.


Fakt ist allerdings, dass die Samsung-Fernseher überhaupt kein IPv6 beherrschen; genauso wenig wie die (älteren) Horizon-Boxen von Samsung. Das gesamte Betriebssystem unterstützt nur IPv4. Das Gerät erhält weder per SLAAC IPv6-Adressen, noch ist dazu etwas konfigurierbar. Und auch die Fritzbox merkt, dass dieses Gerät keine IPv6-Adresse(n) hat. Der Fernseher nutzt einfach IPv4 über DS-Lite und Carrier-Grade NAT. Bei uns bekommt er allerdings seine Apps downgeloaded.

Prefix Delegation etc. wird bezüglich des Samsung-Fernsehers nichts ändern. Er kann wie gesagt mit IPv6 garnichts anfangen; darum auch nichts mit irgendwelchen Technologien rund um IPv6. Die Samsung-Fernseher können übrigens gejailbreaked werden. Das SamyGo-Projekt befasst sich mit dem Modden von Samsung-Geräten. Fakt ist, dass auf den Samsung-Fernsehern ein sehr minimales Linux-System läuft, bei dem mit viel Kreativität alles nicht in den Linux-Kernel mit eincompiliert wurde, was nicht absolut notwendig ist. Neben der IPv6-Unterstützung jegliche Hardware-Treiber, die im System nicht vorkommen. Sogar die Unterstützung von virtuellen Konsolen (/dev/pty...) wurde entfernt, sodass man auf den Systemen zwar einen Telnet-Server aktivieren kann, darin aber keine richtige Shell nutzen (immerhin Kommandos ausgeführt bekommt). Durch kreativen Mimimalismus am System reicht wohl dann am Ende eine 2 Euro billigere CPU für den Fernseher aus.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 20 Gäste