- Anzeige -

Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon arent » 22.05.2016, 08:49

Hallo,
ich bin 2play 200/20 Bestandskunde mit der FB 6490, full Dual Stack und einer kleinen ISDN- und SIP-Anlage.

Welche Vorteile bringt mir der August 2016? Gibt es auf dem Markt bessere Kabelrouter als die 6490?

Wenn nicht, warum sollte ich die (quasi kostenlose) 6490 aufgeben und mir eine eigene "freie" FB kaufen? Welche Funktionen sind derzeit gesperrt, außer SIP?

P.S. Ich zähle mich zwar zu ambitionierten Usern, leide aber nicht an Paranoia ("Hilfe, UM könnte mein Haus über ihren Router steuern!") :)
arent
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.05.2016, 11:01

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon mauszilla » 22.05.2016, 09:17

Wenn du mit deinem Router von UM so in allen Belangen zufrieden bist, bringt es dir nur einen Vorteil. Du musst nicht warten bis UM die Updates von AVM einpflegt sondern kann sofort bei Rollout updaten.

Man muss ja nicht zwingend einen eigenen Router verwenden und kann auch mit denen leben die UM anbietet.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon Leseratte10 » 22.05.2016, 09:25

Meines Wissens sind im UM-Land auf der 6490 folgende Dinge gesperrt:

- Telnet
- Eigene Updates einspielen
- DVB-C-Funktion
- Eigene SIP-Anbieter
- Paketmitschnitt
- Bridgemodus

Wenn du keine dieser Funktionen brauchst bzw. es dir egal ist dass du neue Updates immer erst nach einer halben Ewigkeit eingespielt werden, dann kannst du auch bei der 6490 von Unitymedia bleiben.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon arent » 22.05.2016, 09:49

Das ist genau das, was ich wissen wollte, vielen Dank!

Kann man die DVB-C Funktion nutzen, wenn man 2play hat? Und wie ist das technisch realisiert, IP-Stream?
arent
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.05.2016, 11:01

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon MartinDJR » 22.05.2016, 10:13

mauszilla hat geschrieben:Wenn du mit deinem Router von UM so in allen Belangen zufrieden bist, bringt es dir nur einen Vorteil. Du musst nicht warten bis UM die Updates von AVM einpflegt sondern kann sofort bei Rollout updaten.

Inzwischen hat sich meine Vermutung, dass das UnityMedia-Netzwerk nicht 100%-standardkonform ist, ja bestätigt. Mit der Vermutung, dass es am DS-Lite liegt lag ich aber weit daneben; dass es am Aufbau eines HotSpot-Systems liegt, hat mich selbst überrascht.

Ich gehe davon aus, dass das Firmware-Update fürs UnityMedia-Netz ein anderes ist als das für 100%-standardkonforme Netze und dass UnityMedia die Firmwarepatches nur deswegen nicht "zeitnah" eingespielt hat, weil AVM für UnityMedia ein eigenes Firmware-Update machen musste und damit eben erst ein bis zwei Monate später fertig wurde.

Wenn man einen eigenen Router hat, hat man dasselbe Problem; lediglich, dass man dann auf der AVM-Homepage vielleicht folgendes lesen kann:
Ankündigung AVM hat geschrieben:Dieses Firmware-Update ist für das UnityMedia-Netzwerk leider nicht geeignet.
Falls Sie es dennoch installieren, haben Sie als UnityMedia-Kunde wahrscheinliche keine Internetverbindung mehr.
Ein Firmware-Update für UnityMedia-Kunden werden wir in drei Monaten nachliefern.


... oder wenn man Pech hat:
Ankündigung AVM hat geschrieben:Dieses Firmware-Update ist für das UnityMedia-Netzwerk leider nicht geeignet. ...
Da nur wenige Geräte an UnityMedia-Kunden verkauft worden sind, ist kein Firmware-Update für UnityMedia-Kunden geplant.


Wenn man einen gemieteten/geliehenen Router nimmt, wird AVM das zweite nicht tun, so dass man sich wenigstens sicher sein kann, dass man überhaupt irgendwann ein Firmware-Update bekommt.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 459
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon Leseratte10 » 22.05.2016, 10:24

Gegen diese wunderschöne Theorie spricht aber folgendes:

Nach der riesigen Sicherheitslücke in den Fritzboxen vor zwei (?) Jahren wurde ein Recovery-Image für die 6360 und 6320v1 geleakt - dieses Image enthält die Brandings "avm", "um", "kbw" - und hat auch sowohl bei mir als UM-Kunde, als auch (laut Berichten im Internet) bei KBW-Kunden funktioniert.

Also sind sämtliche Unterschiede nur im Branding festgehalten und müssen wohl kaum für jedes Firmwareupdate neu geschrieben werden.

Die Verzögerungen kommen immer nur durch die jahrelangen "Prüfungen" von Unitymedia.

Und selbst WENN es Unterschiede im DOCSIS-Protokoll bei Unitymedia geben SOLLTE - dann werden die einmal programmiert, und landen in jeder Firmware, und fertig. AVM wird nicht mit jedem Firmwareupdate den kompletten DOCSIS-Treiber komplett neu programmieren.

AVM hat außerdem auf Fragen nach den Verzögerungen mehrmals mitgeteilt, dass Unitymedia die betreffende Firmware schon lange erhalten hat - und ich traue AVM nicht zu, da die Kunden einfach so dreist anzulügen was das angeht.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon rv112 » 22.05.2016, 10:35

Warum Kabelrouter? Ein stinknormales DOCSIS3.0 Modem und dahinter Router egal - fertig.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 373
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon Leseratte10 » 22.05.2016, 10:50

Gibt es denn eigentlich überhaupt schon brauchbare EuroDOCSIS3-Modems mit 24/8 Kanälen wie die 6490? 3208 und 3212 haben ja meines Wissens nur 8/4 ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon koax » 22.05.2016, 11:52

Leseratte10 hat geschrieben:Meines Wissens sind im UM-Land auf der 6490 folgende Dinge gesperrt:

- Telnet

Ich habe zwar jetzt kein Kabelmodell einer Fritzbox hier, aber Telnet ist bei allen modernen Firmwares (Fritz-OS) seit vorigem Jahr gesperrt.
http://www.antary.de/2015/07/17/avm-fri ... ne-telnet/
Das lässt sich zwar umgehen, was ich hier auch gemacht habe,ist aber letztlich für den Normalbenutzer nicht sehr praktikabel.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Vorteile freier Routerwahl für Bestandskunden?

Beitragvon rv112 » 22.05.2016, 12:32

Leseratte10 hat geschrieben:Gibt es denn eigentlich überhaupt schon brauchbare EuroDOCSIS3-Modems mit 24/8 Kanälen wie die 6490? 3208 und 3212 haben ja meines Wissens nur 8/4 ...

Für EuroDOCSIS ist mir derzeit nur Hitron bekannt: http://www.hitrontech.com/doc/product/5 ... asheet.pdf
Mir reichen jedoch 8x4, da mein Cluster start genug ausgebaut ist und selbst 400MBit/s durchkommen würden.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 373
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste