- Anzeige -

ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon Coramon » 15.05.2016, 20:34

Hallo zusammen,

bin seit 2011 UM-Kunde mit einem IPv4-32000-Anschluss. Bisher hatte ich ein Cisco-Moden, welches jetzt leider defekt war und durch eine Connect Box ersetzt wurde.
Eine wesentliche Funktionalität war/ist eine VPN-Verbindung von außen auf meine betagte Fritzbox 7270 zu bekommen. Bisher kein Problem.

Jetzt bekomme ich dieses leider mit der ConnectBox nicht mehr hin. Schon der Kontakt der Fritzbox macht Probleme. In einer Einstellung kann ich die Oberfläche über den IP-Aufruf bekommen, dann bekommt die Box aber keinen Netzzugang, oder der Netzzugang (z.B. für autom. Statusmail) funktioniert, aber dann der Zugriff auf die Oberfläche nicht mehr. Änderung über Anschluss des Kabels an LAN1 oder 2.

Geht es?
Wie?

Gruß

Coramon
Coramon
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2016, 20:29

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon rv112 » 15.05.2016, 21:07

Hoffentlich war beim Cisco nicht nur das Netzteil defekt, wie bei so vielen. Das hätte man selbst für wenige Euro ersetzen können.
Viel Glück mit der CB.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon Coramon » 16.05.2016, 09:36

Zumindest war das Netzteil nicht komplett defekt. Die LED´s des Modems leuchteten in einem konstanten grün. Sonst keine Reaktion mehr.
Ist aber eh Geschichte. Mal sehen, ob ich mich mit dem neuen Teil anfreunden kann. Aktuell ist die Freude aber verhalten....
Coramon
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2016, 20:29

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon hajodele » 16.05.2016, 09:56

Probiere mal im 1. Schritt, ob du bei der Umstellung nicht versehentlich IPv6/DS-Lite bekommen hast.
Hierzu einen PC direkt mit der Connectbox verbinden und z.B. http://ipv6-test.com/ aufrufen. Wenn keine IPv6 angezeigt wird, ist alles gut.

Rein theoretisch sollte die Fritzbox mit den alten Einstellungen funktionieren. Zumindest wenn du den IP-Range nicht versehentlich auf den IP-Range der Connectbox gestellt hast. Wenn beide auf 192.168.0 laufen, kann es nicht tun.
Im allgemeinen ist es besser, Die Fritzbox als Accesspoint (Client) hinter der Connectbox zu betreiben. Da fehlen dann aber ein paar Funktionen in der Fritzbox. Ob VPN auch dazugehört, weiss ich nicht.
Wenn du sie als Router hinter der Connectbox betreiben willst, müssen die IP-Ranges unterschiedlich sein. z.B. die der Fritzbox auf 192.168.10 legen.
Damit sollte der Zugang nach außen funktionieren.
Die Fritzbox muss dann in der Connectbox als DMZ eingetragen sein. Damit werden fast alle IP-Ports von der Connectbox zur Fritzbox weitergeleitet.
Evtl. musst du dann noch die Firewall in der Connectbox ausschalten. Dann darfst du aber bitte keine Geräte an der Connectbox betreiben.
Ob MyFritz so funktioniert, kann ich nicht vorhersehen, da die Fritzbox selbst keine öffentliche IP hat.
Wenn du einen anderen DDNS-Dienst nutzt, ist es möglich dass dieser nicht mehr funktioniert. Du brauchst in dieser Konstallation einen URL-Basierenden Dienst. Ich verwende https://spdns.de/
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon Coramon » 16.05.2016, 19:48

Danke für deine Antwort!

Mal in Schritten:
- IPv6 Test zeigt, dass Ipv4 und Ipv6 supported werden. Bin hier etwas verwirrt....
- Habe jetzt die Fritzbox mit eigener IP (wie es vor dem Wechsel war) mittels Lan1 hinter die CB gepackt und als Anbieter Unitymedia eingetragen. Jetzt behauptet die Fritzbox, einen Internetzugang zu haben. In der CB taucht die FritzBox nicht mehr auf.
- Zugang habe ich aktuell über die beiden unterschiedlichen WLANs. Die Fritzbox hat eine IP aus dem Nummernkreis der CB bekommen 192.168.0.139. Diese ist natürlich unterschiedlich zu der IP, welche für die CB im Internet angezeigt wird.
- Jetzt kommt das DDNS Problem. Ich habe einen auf der FB definiert. Nur bekommt der doch nur die Nummer der CB zu sehen (192.168.0.139), nicht die Nummer aus dem Internet.

Somit dürfte der Weg nach Hause versperrt sein, oder?
Coramon
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2016, 20:29

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon hajodele » 16.05.2016, 20:52

Coramon hat geschrieben:- IPv6 Test zeigt, dass Ipv4 und Ipv6 supported werden. Bin hier etwas verwirrt....

Das habe ich befürchtet.
Entwirrung: Bei der Hotline oder (besser) Facebook/Twitter PN reklamieren, dass du nach dem Hardwaretausch auf IPv6/DS-Lite umgestellt wurdest und wieder deine IPv4 haben willst.
Bei der Hotline kann es sein, dass sie dir die Story vom Pferd erzählen wollen.
Bei Facebook/Twitter kann es sein, dass es wegen des Feiertags bis Mittwoch oder Donnerstag dauert, bis sie dich bearbeiten können.
In diesem Zustand kann VPN über die Fritzbox nicht funktionieren. Sie erfordert zwingend IPv4.

Coramon hat geschrieben:- Zugang habe ich aktuell über die beiden unterschiedlichen WLANs. Die Fritzbox hat eine IP aus dem Nummernkreis der CB bekommen 192.168.0.139. Diese ist natürlich unterschiedlich zu der IP, welche für die CB im Internet angezeigt wird.

Das ist normal.
Überprüfe mal, welche IPs die Geräte jeweils bekommen.
In der CB wirst du irgendwas mit 192.168.0.xxx bekommen.
Über die Fritzbox die alte IP. (192.168.178.xxx) wenn du nichts umgestellt hast.

Coramon hat geschrieben:- Jetzt kommt das DDNS Problem. Ich habe einen auf der FB definiert. Nur bekommt der doch nur die Nummer der CB zu sehen (192.168.0.139), nicht die Nummer aus dem Internet.

Für dieses Problem brauchst du einen schon beschriebenen DDNS-URL-Dienst.
Hier mal eine kleine Beschreibung mit meinem Dienst:
Zuerst musst du dich registrieren und dann Anmelden https://www.spdyn.de/
Nun legst du einen neuen Host an. Ein "Update-Token" ist nicht notwendig.
Nun legst du in der Fritzbox den DDNS an:
DNS-Anbieter: Benutzerdefiniert
Update-Url: https://update.spdns.de/nic/update?hostname=<domain>&myip=<ipaddr> (genau so mit den spitzen Klammern)
Die restlichen Daten, wie bei spdns hinterlegt.
Wenn du das alles richtig gemacht hast, hast du wieder einen DDNS-Namen, der auf die öffentliche IP der CB zielt.

Der Rest macht erst Sinn, wenn du deine IPv4 wieder hast.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon Coramon » 16.05.2016, 21:32

Ok, danke.
Werde dann mal mit der Hotline Kontakt aufnehmen.
Parallel prüfe ich eine komplette Kündigung. Evtl ist die Konkurenz mittlerweile diskutabel.

P.S.: Kann es sein, dass durch due Umstellung die Ladezeiten von Seiten deutlich länger wurden? Speedtests inkl. Ping Zeiten sind in Ordnung, aber subjektiv dauert der Ladestart und die Ladezeit einer Seite deutlich länger als vorher.
Coramon
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2016, 20:29

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon johnripper » 17.05.2016, 08:53

Coramon hat geschrieben:P.S.: Kann es sein, dass durch due Umstellung die Ladezeiten von Seiten deutlich länger wurden? Speedtests inkl. Ping Zeiten sind in Ordnung, aber subjektiv dauert der Ladestart und die Ladezeit einer Seite deutlich länger als vorher.

Würde mich nicht wundern, denn es ist von dir zur gewünschten Adresse "eine Station" mehr.

Wenn du dein NEtzwerk durchgängig für IPv6 fit machen würdest, dann würde der Effekt vermutlich bei den Webseiten entfallen die IPv6 anbieten (z.B. Google, usw).
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon hajodele » 17.05.2016, 10:02

Momentan beschweren sich viele Kunden über diesen Effekt. Wahrscheinlich gibt es wieder mal ein Problem bei den AFTR-Gateways (die sind für die Umsetzung von IPv6 auf IPv4 zuständig).
Ohne Rückstellung auf IPv4 funktioniert das VPN der Fritzbox definitiv nicht mehr.
Die Geschwindigkeitseinbuse von NAT-hinter-NAT ist zwar messbar, merkt man aber subjektiv nicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ConnectBox-Fritzbox VPN (IPv4) ?

Beitragvon Coramon » 17.05.2016, 20:02

Ich hatte gerade ein nettes Gespräch mit der Hotline.

Sehr zügige Info zu einem möglichen Kündigungstermin. Ist aber vom Tisch, da es bei mir aktuell keine Konkurenz gibt.

Zu dem Thema IPv4/IPV6 sagte Sie mir, dass ich definitiv IPv4 habe. Wird ihr direkt auf dem Monitor angezeigt. Frage: Stimmt das? Hier mein "Testergebnis":

IPv4 connectivity
IPv4 Supported
Address 37.201.xxx.xxx
Hostname ip-37-201-xxx-xxx.hsi13.unitymediagroup.de
ISP Unitymedia [Germany]

IPv6 connectivity
IPv6 Supported
Address 2001:0:9d38:xxxx:xxx:xxxx:da36:8538
Type Teredo
Teredo server 157.56.xxx.xxx
v4 address 37.201.xxx.xxx:54872
SLAAC No
ICMP Not tested
Hostname None
ISP Unitymedia [Germany]


Mit dem Rest beschäftige ich mich die Tage. Morgen wird lang....
Coramon
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2016, 20:29

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste