- Anzeige -

Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon rv112 » 18.05.2016, 13:56

Wo steht denn das bitte? DS Lite nutzt eine öffentliche IPv4 Adresse für mehrere Kunden gleichzeitig. Ein privater Adressbereich wird erst hinter dem Router gebildet und kann selbst definiert werden.

Wenn ich das Subnet im Smartphone ändere, kann ich nicht mehr kommunizieren da WLAN ja km anderen Netz liegt. Und Supernetting werden die Billigrouter sicher nicht können.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon darkbrain85 » 18.05.2016, 18:33

MartinDJR hat geschrieben:
johnripper hat geschrieben:Das wäre die Logik bei einem IPv6 Anschluss. DS-Lite heißt doch aber nur ich bekomme anstatt einer öffentlichen IPv4 eine private IPv4, sowie der Endkundenrouter die Routen ins öffentliche IPv4 Internet. Welches Netz ich hinter dem Endkundenrouter aufspanne ist doch vollkommen meine Sache (zumindest solange der Endkundenrouter, hier TC dies auch technisch kann, was man bei dem Schrott ja bezweifeln darf). Außerdem müsste sich ja sonst jeder Computer im lokalen Netzwerk die private IPv4 vom AFTR-Router des ISPs holen...

Nein.

Bei IPv4 bekommst du vom Provider normalerweise eine globale IPv4-Adresse. Bei DS-Lite bekommst du ein ganzes Subnetz von lokalen Adressen vom Provider zugewiesen (laut Standard (RFC 6333) "sollte" es 192.168.0.0/16 sein, erlaubt wäre aber auch, dass der Provider 192.168.XXX.0/24 zuweist und den Wert "XXX" täglich ändert).

Ich habe aber noch einmal nachgelesen: Die Verteilung der Adressen (DHCP) "sollte" der Home-Router übernehmen. Wie gesagt: "sollte" - die Provider können auch ihr eigenes Süppchen kochen.


Lies nochmal genau! Die Adressen in deinem privatem Netz sind bei IPv4 deine Sache und hängen von der Konfiguration deines DHCP Servers ab. Unitymedia verteilt keine privaten IP Adressen an deine Geräte im LAN.
darkbrain85
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 22.10.2010, 22:35

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon MartinDJR » 25.05.2016, 08:20

rv112 hat geschrieben:Wo steht denn das bitte? ... Ein privater Adressbereich wird erst hinter dem Router gebildet und kann selbst definiert werden.

Das kannst du im DS-Lite-Standard (RFC 6333) nachlesen.

Es gibt bei DS-Lite keinen "privaten Adressbereich" - sie Erklärungen zu den Kommentaren von "darkbrain85":

darkbrain85 hat geschrieben:Lies nochmal genau! Die Adressen in deinem privatem Netz sind bei IPv4 deine Sache und hängen von der Konfiguration deines DHCP Servers ab.

Bei DS-Lite wird die Adresse des lokalen Rechners unverändert zum Router beim Provider geschickt und umgekehrt muss bei eingehenden Datenpaketen die Adresse des lokalen Rechners (z.B. 192.168.123.45) bereits vom Provider gesendet werden, damit das Datenpaket den Rechner erreicht.

Das ist ein massiver Unterschied zu IPv4-only mit NAT, wo der Provider gar nicht mitbekommt, welche Adressen meine Rechner zuhause haben!

Laut Standard muss der Provider Datenpakete ignorieren, die von Rechnern gesendet werden, deren lokale Adressen nicht im zulässigen Adressraum liegen. Würdest du also deinem lokalen Netzwerk die Adressen 192.0.2.x zuweisen, würde das bei IPv4-only prima funktionieren, bei DS-Lite hingegen nicht.

darkbrain85 hat geschrieben:Unitymedia verteilt keine privaten IP Adressen an deine Geräte im LAN.

Richtig. Das macht der Home-Router mit seinem DHCP-Server.

Allerdings weißt du nicht, ob der AFTR bei UnityMedia absoulut standardkonform ist und 192.168.0.0/16 als "erlaubten Adressbereich" ansieht.

Es ist durchaus möglich, dass - um Speicher zu sparen - eine AFTR-Implementierung so gemacht wird, dass z.B. nur 192.168.10.0/24 erlaubt wird.

In diesem Fall müsste der DHCP-Server im Home-Router zwangsweise Adressen in diesem Bereich vergeben, damit die Rechner zuhause eine Internet-Verbindung haben.

Ob UnityMedia das so macht, weiß ich nicht. Wissen werden wir es erst, wenn die Schnittstellenbeschreibung raus ist...
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon rv112 » 25.05.2016, 12:48

Du bist da auf einem ganz falschen Dampfer und wirfst IPv6 und IPv4 durcheinenader. Bei DS Lite wird Dir im IPv6 Netz ganz normal vom Provider ein Adressbereich zur Verfügung gestellt. Diese Adressen teilst Du auch den "LAN" Geräten zu da diese über diese "private" Adresse von außerhalb erreichbar sind.

IPv4 hingegen wird bei DS Lite ganz klassisch gehandhabt: Dein Router macht NAT und weißt einem Adressbereich im privaten IP ADressen Pool den Geräten im LAN via DHCP (oder statisch) Adressen zu. Diese kennt niemand außer Dein Router auf der LAN Seite. Auf der WAN Seite bekommt der Router eine IPv4 öffentliche Adresse zugeteilt. Diese wird von einer weiteren NAT, der Carrier NAT vergeben und hast nicht nur Du, sondern noch viele andere Kunden. Die Kommunikation darüber läuft über dne Carrier NAT und Portzuweisungen zu. Eine Anfrage an einen externen Server geht also wie bei jeder NAT mit einem Randomport raus und kommt über diesen wieder zu Dir zurück - fertig.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon MartinP_Do » 25.05.2016, 13:23

rv112 hat geschrieben:Du bist da auf einem ganz falschen Dampfer und wirfst IPv6 und IPv4 durcheinenader. Bei DS Lite wird Dir im IPv6 Netz ganz normal vom Provider ein Adressbereich zur Verfügung gestellt. Diese Adressen teilst Du auch den "LAN" Geräten zu da diese über diese "private" Adresse von außerhalb erreichbar sind.

IPv4 hingegen wird bei DS Lite ganz klassisch gehandhabt: Dein Router macht NAT und weißt einem Adressbereich im privaten IP ADressen Pool den Geräten im LAN via DHCP (oder statisch) Adressen zu. Diese kennt niemand außer Dein Router auf der LAN Seite. Auf der WAN Seite bekommt der Router eine IPv4 öffentliche Adresse zugeteilt. Diese wird von einer weiteren NAT, der Carrier NAT vergeben und hast nicht nur Du, sondern noch viele andere Kunden. Die Kommunikation darüber läuft über dne Carrier NAT und Portzuweisungen zu. Eine Anfrage an einen externen Server geht also wie bei jeder NAT mit einem Randomport raus und kommt über diesen wieder zu Dir zurück - fertig.



Das was Du sagst deckt sich mit dem, was ich bei meiner Fritzbox auch beobachtet habe.

Aber selbst AVM scheint da nicht ganz sicher zu sein, was man da macht - das klingt eher nach der "MartinDJR" Version


http://at.avm.de/fileadmin/user_upload/ ... ote_de.pdf

(Seite 3/7 unten)
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 573
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon MartinDJR » 25.05.2016, 13:49

rv112 hat geschrieben:und wirfst IPv6 und IPv4 durcheinenader

Es geht in RFC 6333 ganz eindeutig um IPv4-Adressen!

Ich glaube zumindest nicht, dass 192.0.0.3 bis 192.0.0.6 IPv6-Adressen sind. :smile:

rv112 hat geschrieben:IPv4 hingegen wird bei DS Lite ganz klassisch gehandhabt: Dein Router macht NAT ...

Laut DS-Lite-Standard (RFC 6333, Kapitel 4.2) sollte NAT ausschließlich beim Provider durchgeführt werden, während der Router zuhause kein NAT machen soll, sondern die IPv4-Pakete, die vom Provider in IPv6-Paketen getunnelt ankommen, lediglich weiterleiten (und umgekehrt).

Folglich bekommt der Router beim Provider sämtliche lokalen Adressen deiner Rechner zuhause mit.

Die Wörter "SHOULD NOT" bedeuten, dass ein Router-Hersteller das auch anders handhaben kann. Aber wieso sollte er das tun?

In Kapitel 11 steht drin, wie der AFTR (beim Provider) mit Paketen von Rechnern mit Adressen aus einem nicht-zulässigen Adressbereich zu verfahren hat: "MUST be dropped"

Wenn du also an einem 100% standardkonformen DS-Lite-Anschluss einen lokalen Adressbereich von 192.0.2.x verwendest, wirst du keine Internet-Verbindung hinbekommen.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon hajodele » 25.05.2016, 14:49

MartinDJR hat geschrieben:Folglich bekommt der Router beim Provider sämtliche lokalen Adressen deiner Rechner zuhause mit.

lokale Adressen=IPv6?
Wie sieht denn dann eine lokale Adresse eines IPv4-Geräts aus?
Oder umgekehrt - Wie kann dann eine PSP überhaupt mit der weiten Welt korrespondieren?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon MartinDJR » 25.05.2016, 15:20

hajodele hat geschrieben:lokale Adressen=IPv6?
Wie sieht denn dann eine lokale Adresse eines IPv4-Geräts aus?

Im DS-Lite-Standard steht über IPv6 nur drin, dass der Router IPv6-Pakete "normal" routet.

Und das bedeutet: Wenn du eine IPv6-Webseite "ansurfst", dann "sieht" der Webserver die IPv6-Adresse deines Rechners.

Mit "lokale Adresse" meine ich die IPv4-Adresse, die dein PC oder Laptop hat:

Bei einem IPv4-Anschluss übernimmt der Router zuhause das Mapping von mehreren lokalen IP-Adressen (z.B. aus dem Bereich 192.168.x.x) auf eine einzige globale IP-Adresse, so dass sich sämtliche Rechner eine globale Adresse teilen.

Das ist bei IPv4-Verbindungen mit DS-Lite nicht anders, allerdings wird da dieses Mapping nicht im Router zuhause, sondern im AFT-Router beim Provider gemacht. (Einen Verweis auf das RFC habe ich ja bereits gepostet.)

Der Router beim Provider hat laut RFC Einschränkungen, was die zulässigen lokalen IPv4-Adressen angeht...
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon hajodele » 25.05.2016, 15:48

und GENAU das wird ja schon die ganze Seite gepostet
Client IPv4 Ziel IPv4 über AFTR
Client IPv6 Ziel IPv4 über AFTR
Client IPv6 Ziel IPv6 ohne AFTR
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neue IP Adresse 192.­168.­81.­1 auf TC-7200 aktiv

Beitragvon MartinP_Do » 25.05.2016, 16:20

Ich habe eine FB 6490 mit DSLite, und AFTR - Logmeldungen kommen auch immer beim Aufbau der Kabel-Internet-Verbindungen.

Trotzdem macht die Fritzbox anscheinend selber DHCP und NAT, da ich dort eigenständig in der Web-Oberfläche 192.168.2.x als mein /24 er Netz konfigurieren konnte, und wie bei DSL gewohnt dann einen Bereich für DHCP und einen für feste IP-Adressen konfigurieren konnte...

Kann natürlich sein, daß da trotzdem das AFTR Gateway seine Finger im Spiel hat, aber das sieht auf den ersten Blick eher nach doppeltem NAT aus ...

Der Absatz auf der Seite 4 über PCP im oben verlinkten AVM PDF ist interessant...

Im Anhang des AVM Dokumentes wird RFC 6333 nicht erwähnt ...
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 573
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 30 Gäste