- Anzeige -

Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon lumbermatt » 05.05.2016, 14:46

Hallo Community,

ich bin relativ neu in der "Kabelwelt" und ich habe ein Paar Fragen an euch bevor ich mich da überstürze und dann etwas dumm aus der Wäsche schaue.

Zum Hintergrund: wir sind in ein Haus gezogen das ein bestehenden Kabelanschluss hat. Wir interessieren uns für ein 2Play 200 Abo. Die Vorbesitzerin hatte diesen Anschluss legen lassen zu den analogen Zeit des Kabelfernsehns und hat dann beim Übergang zum DVB den Zugang stillgelegt. Der Anschluss an sich schein zu funktionnieren : ich habe ein Fernseher angebunden: er empfängt die Öffentlich-rechtlichen Kanäle in digital (der Rest ist verschlüßelt also spricht "No CI+ Modul" Fehlermeldung).

Ich habe mal den Bestand aufgenommen:
- Unten im Keller, der Hausanschlusskasten der verblompt ist und noch Deutsche Post markiert ist
- Von dem geht ein Coax zu einem Hausanschlußverstärker Typ Fuba VKE472
- Und dann zu einem 2-Fach Splitter auf die Steckdosen

Laut meinen Recherchen wird der Hausanschlußverstärker mir Probleme machen. Er arbeitet in einem Frequenzband von 47 bis 450 Mhz und hat einen Ausgangspegel von 115dbµV (an Bord scheint ein regelbarer Dämpfer (bis -17dB) ebenfalls zu sein).
In den technischen Anforderungen von Unitymedia steht was von 80 - 862 MHz und von aktivem Rückkanal.
Ich werde also ein Verstärker brauchen der höher in Frequenz arbeitet kann und voralldingen den Rückkanal vertärkt

Wem gehort dieser Verstärker überhaupt ? Dem Netzbetreiber oder mir ? Ich vermute mir da er über die Eigentumsgrenze liegt? Hättet ihr eine Empfehlung zum Typ ?

Vielen Dank im Voraus für jede Info die mich hier weiterbringt und schöne Feiertage.
lumbermatt
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2016, 09:53

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon hajodele » 05.05.2016, 14:59

Nach der Bestellung kommt ein Techniker und installiert alles kostenlos. Das Kabel zur Dose wird möglichst weiter benutzt.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon M@rtin » 05.05.2016, 21:12

Solltest du noch beim Renovieren sein, solltest du prüfen, ob das verlegte Coax-Kabel mindestens 2-fach geschirmt ist. Bei älteren Installationen wie bei dir, wo wahrscheinlich auf dem HÜP noch "Deutsche Post" steht, muss das nicht unbedingt der Fall sein. Wenn du TV, Internet und Telefon über UM beziehen willst, solltest du dringst die Kabel austauschen, sonst könntest du Probleme bekommen.

Ich habe hier auch noch Reste (Teilstrecken) von der veralterten Verkabelung, was immer wieder zu Problemen führt. Aber verputzte Kabel reisst man nicht so einfach aus der Wand!
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon SpaceRat » 07.05.2016, 12:30

Kein guter Elektriker legt Coax- (, Telefon-, Netzwerk-, ...) Leitung direkt im oder unter Putz, sondern immer in Schutzrohr.
Die Österreicher würden das sogar noch auf NYM ausweiten ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon elo22 » 07.05.2016, 15:02

SpaceRat hat geschrieben:Kein guter Elektriker legt Coax- (, Telefon-, Netzwerk-, ...) Leitung direkt im oder unter Putz, sondern immer in Schutzrohr.

Daran wird immer wieder gespart.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon elo22 » 07.05.2016, 15:06

M@rtin hat geschrieben:Solltest du noch beim Renovieren sein, solltest du prüfen, ob das verlegte Coax-Kabel mindestens 2-fach geschirmt ist.

Und wenn es zu ändern geht installiere Rohr M20, darin kommt dann LCD111 class a+. 2fach geschirmte Koxleitung mit Nagelschelle drangsaliert sind nicht der Bringer.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon SpaceRat » 07.05.2016, 15:38

elo22 hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Kein guter Elektriker legt Coax- (, Telefon-, Netzwerk-, ...) Leitung direkt im oder unter Putz, sondern immer in Schutzrohr.

Daran wird immer wieder gespart.

Lutz

Tjor.
Liegt auch daran, daß zu viele Leute sich ohne Wissen selbst an der Elektrik vergreifen oder zumindest vor diesem Hintergrund dem Elektriker Murks abnötigen.

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon M@rtin » 07.05.2016, 21:49

SpaceRat hat geschrieben:Kein guter Elektriker legt Coax- (, Telefon-, Netzwerk-, ...) Leitung direkt im oder unter Putz, sondern immer in Schutzrohr.
Die Österreicher würden das sogar noch auf NYM ausweiten ...

Es war ja auch kein Elektriker...

Damals, in den 70er und 80er Jahren war hier von Kabel noch lange keine Rede. Da war man froh, wenn man eine ordentlich Dachantenne hatte. Und in der Zeit wurde gern mal bei Renovierungen (die wenigen Dosen, genauer gesagt, eine je Etage/ Wohnung) versetzt oder der Strang verlängert. Meist wurde nur der Putz aufgeschlagen und zu dem Coax auch noch ein Stromkabel verlegt und verputzt, denn auch Steckdosen hat man in den 60er Jahren, als das Haus entstand, nicht gerade üppig verteilt. Ja, ich weiss, das recht sich jetzt. Aber damals war Internet ein Fremdwort.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Neu in der Kabelwelt - Einige Fragen

Beitragvon Bastler » 08.05.2016, 10:25

@ elo22 und SpaceRat

Das ist ja alles schön und gut, ihr wisst aber schon, was in der Realität draußen los ist, oder ? :winken:

Maximal in der Hälfte der Fälle liegt ein Koaxkabel, Telefonkabel oder vergleichbares im Leerrohr, durchaus auch in frisch renovierten oder gar frisch gebauten Häusern (auch wenn das eigentlich gar nicht sein dürfte, fakt ist, dass es nach wie vor immer noch oft so gemacht wird, und das durchaus bzw. oft sogar gerade auch von Elektrikern)...
Es wird auch immer noch Koaxkabel an die Wand genagelt was das Zeug hält, durchaus auch von "Fachleuten".

Auch sehr beliebt sind zwar in Rohren verlegte Leitungen, die sich aber trotzdem nicht austauschen lassen da die Rohre "nicht zugtauglich" verlegt wurden...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 55 Gäste