- Anzeige -

Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon Reiner_Zufall » 20.05.2016, 15:39

Steht dir frei zu kündigen. Ich sehe das weniger schlimm mit der Routergeschichte. Meine Anforderungen an den Router sind: Einfach zu bedienen und stabiles Wlan. Von wem der Router kommt, ist mir wumpe, ebenso wie irgendwelche SIP Einstellungen. Wozu habe ich ein Handy mit All Net Flat, was keine 10 EUR kostet? Ins Ausland telefoniere ich per Viber / WhatsApp für umme.

Daher tangiert mich persönlich der Routerzwang wenig.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon johnripper » 20.05.2016, 16:08

golem.de hat geschrieben:(...)
Nach anfänglicher Verwirrung sollen aber nun auch Bestandskunden von Unitymedia die Zugangsdaten erhalten.
(...)
Nachtrag vom 20. Mai 2016, 15:15 Uhr
Unitymedia will nun doch allen Bestandskunden die Zugangsdaten geben. Wir haben den Text entsprechend geändert.

Also ist doch alles supi.
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon rv112 » 21.05.2016, 07:00

Endlich eine klare Aussage. Damit steht einem Upgrade bei UM ab August nichts mehr im Wege.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon hajodele » 21.05.2016, 08:09

rv112 hat geschrieben:Endlich eine klare Aussage. Damit steht einem Upgrade bei UM ab August nichts mehr im Wege.

Außer dass dem Willen Taten folgen müssen.
Womöglich kommen noch "besondere Geschäftsbedingungen", die ala "Wifispot" von einem Normalbürger kaum zu durchschauen sind.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon rv112 » 21.05.2016, 10:30

Bevor ich auf 400 MBit/s gehe, kaufe ich mir ein passendes Modem. Erst wenn das läuft, gibts das Upgrade. Wenn sie kein Upgrade wollen wegen irgendwelchem WifiSchrott Quatsch, bleib ich halt bei 200, fertig.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon GoaSkin » 21.05.2016, 23:14

hajodele hat geschrieben:Womöglich kommen noch "besondere Geschäftsbedingungen", die ala "Wifispot" von einem Normalbürger kaum zu durchschauen sind.


Ein Gesetz gilt auch dann, wenn dessen Inhalt vertraglich anders geregelt ist. Wenn eine Vertragsklausel einem Gesetz widerspricht, dann gilt das Gesetz und nicht umgekehrt. In sofern kann Unitymedia in den besonderen Geschäftsbedingungen vereinbaren, was man will. Wifispots taugt nicht als Falle, um die Aufhebung des Routerzwangs zu umgehen.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon relaxxer » 22.05.2016, 18:12

Also nach meinem Verständnis heisst das, wenn UM die Zugangsdaten herausgibt, keine Kopplung des Modems über eine MAC Adresse mehr bestehen darf, oder?
Somit könnte jedes Kabelmodem genutzt werden...also KÖNNTE??

Vielleicht liege ich auch total falsch...
relaxxer
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.08.2014, 01:14

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon MartinDJR » 22.05.2016, 19:40

relaxxer hat geschrieben:Also nach meinem Verständnis heisst das, wenn UM die Zugangsdaten herausgibt, keine Kopplung des Modems über eine MAC Adresse mehr bestehen darf, oder?

Bisher ist nichts in dieser Richtung klar.

Laut Gesetz entscheiden die Provider, wie die Datenübermittlung zwischen Kunde und Provider aussieht.

Ein Provider könnte die DOCSIS-Spezifikation nehmen und per Suchen-und-Ersetzen den Begriff "MAC-Adresse des Modems" durch "vom Provider zugewiesene MAC-Adresse" ersetzen.

Der Kunde wäre dann verpflichtet, sich ein Modem mit einstellbarer MAC-Adresse zu kaufen - wenn es so etwas überhaupt gibt. (Mein Router hat eine einstellbare MAC-Adresse - technisch möglich ist es also.)

... zufälligerweise hat der TC7200, der gerade im Lager rumliegt, genau die MAC-Adresse, die dir dein Provider zugewiesen hat - was für ein Zufall!
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon hajodele » 22.05.2016, 20:13

Mit deinen Spezialtheorien wird es sehr einsam um Unitymedia werden.
Weder die Hardwarehersteller noch der Gesetzgeber noch der Kunde läßt sich dauerhaft so offensichtlich von einem relativ kleinen Provider verarschen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Nach dem 01.08. mit eigenem Router kein Telefon mehr?

Beitragvon M@rtin » 22.05.2016, 20:33

MartinDJR hat geschrieben:....
Der Kunde wäre dann verpflichtet, sich ein Modem mit einstellbarer MAC-Adresse zu kaufen - wenn es so etwas überhaupt gibt. (Mein Router hat eine einstellbare MAC-Adresse - technisch möglich ist es also.)...


Das ist nicht im Sinne einer MAC-Adresse! Die MAC-Adresse ist eine eindeutige, nur einmal existierende Nummer, die die Schnittstelle eindeutig zugeordnet ist. Also sowas wie eine Fahrgestellnummer bei Fahrzeugen. Das, was du beschriebst, nennt sich Spoofing und ist alles andere als eine technisch sinnvolle Lösung und grenzt an Legalität. Sowas machen vielleicht "Script-Kiddies" in dunklen Hinterhöfen, aber kein Provider!

Deine Theorien sind gelinde gesagt sehr abenteuerlich! :kratz: :kratz: :kratz:
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 16 Gäste