- Anzeige -

Connectbox und Time Capsule

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Connectbox und Time Capsule

Beitragvon Desm » 25.04.2016, 22:46

Hallo ich lese hier immer mal mit wenn es ein Problem gibt.
Nun muss ich mal die erfahrenen User hier fragen ob mein Tarifwechsel mit anstehender Hardwareänderung in meinem Fall funktioniert. Zur Zeit habe ich einen 2Play 25000 Tarif für 22 €. Bis zum 30.04. könnte ich auf den 2Play Comfort 120 für 24.99 € wechseln.
Da ich noch eine altes Motorola-Modem habe, hängt dort eine Apple Airport Time Capsule dran. So wie ich es gelesen habe, kann die Connectbox nicht als reines Modem genutzt werden. Ich möchte nämlich weiterhin die Timecapsule als Wlan-Router und die Connectbox dann ohne Wlan-Funktion betreiben. Jetzt habe ich mir schon etliche Seiten durchgelesen und lese als, dass die Connectbox kein Bridging kann. Würde es aber gehen, wenn ich die Connectbox per Lan-Kabel mit der Timecapsule verbinde und diese dann sich die IP-Adressen etc bezieht? Ich finde nämlich nur Beschreibungen, wo sich User hinter eine Fritzbox mit ihrer Timecapsule per Lan-Kabel hängen dort das Wlan abschalten und die Timecapsule als Wlan-Router nutzen.
Eigentlich müsste dies doch auch so mit der Connectbox funktionieren oder?

Ich hoffe ich habe einen solchen Thread nicht bei Suchen übersehen.

Es wäre super, wenn mir nur jemand antworten würde, ob dies so klappt wie ich es mir denke.

Vielen Dank schon mal an die Helfer :smile:
Desm
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2012, 11:36

Re: Connectbox und Time Capsule

Beitragvon Desm » 26.04.2016, 14:42

Ich habe den Thread übersehen: viewtopic.php?f=90&t=32757
Würde das zu meiner Frage passen?

Gruß
Dennis
Desm
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2012, 11:36

Re: Connectbox und Time Capsule

Beitragvon M@rtin » 27.04.2016, 12:15

Ja, der Thread sollte passen. Wichtig ist, das NAT und DHCP auf der AP Station bzw. Capsule ausgeschaltet ist. Die Capsule ist dann nur noch AccessPoint und routet nicht mehr.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Connectbox und Time Capsule

Beitragvon Desm » 27.04.2016, 13:14

Dankeschön für deine Antwort. Wollte es lieber vorher abklären, bevor ich alles in Auftrag geben oder an der Hotline nachfrage.
Ich habe noch gelesen, dass die Connectbox DHCP kann und ich an der Time Capsule auf Bridge umstellen kann. Ich denke das bekomme ich dann so hin und werde das Angebot für 24 Monate abschließen. Mal sehen was es in zwei Jahren dann wieder gibt.

Gruß
Dennis
Desm
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2012, 11:36

Re: Connectbox und Time Capsule

Beitragvon Desm » 27.05.2016, 12:33

Hallo,

ich wollte mich nochmal zurückmelden.

Ich habe es so wie in dem anderen Thread gemacht. Das Wlan der CB abgeschaltet und die IP-Adressen von 50 bis 100 festgelegt. Dann die Time Capsule auf Bridge-Modus geschaltet und hier eine feste IP vergeben. Läuft alles wunderbar :super:
Desm
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2012, 11:36

Re: Connectbox und Time Capsule

Beitragvon Chriss1976 » 16.11.2016, 20:55

Hallo,

Ich stehe vorm ähnlichen Problem, welches dieser Threat gelöst hat, danke...
Aber zudem noch eine Frage: wenn ich die TimeCapsule so betreibe wie hier beschrieben, funktioniert dann über die TimeCapsule der wlangastzugang noch? Ich meine woanders etwas gelesen zu haben das es so nicht funktionieren würde!?

Danke schonmal vorab....
Chriss1976
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.11.2016, 20:51

Re: Connectbox und Time Capsule

Beitragvon M@rtin » 17.11.2016, 22:44

Gastzugang bedeutet nix anderes, als 2 logische Router in einem Gehäuse. Damit ist gemeint, dass der Router 2 lokale Netze parallel verwaltet bzw. routet, nämlich das eigene und das des Gastnetzes. Beide lokale Netze sind aber voneinander getrennt und nutzen nur gemeinsam den Internetzugang.

Da in diesem Fall die TC aber die Routing-Funktion ausgeschaltet seien muss, gilt das für beide Netze. Der Grund liegt auf der Hand: das Gastnetz kann nicht direkt ins Internet geroutet werden, sondern nur in dein lokales Netz. Damit sind aber Gastnetz und dein lokales Netz nicht mehr getrennt. Das widerspricht dem Gedanken des Gastnetzes.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 27.05.2013, 19:38


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 56 Gäste