- Anzeige -

Technicolor 7200 und VPN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Technicolor 7200 und VPN

Beitragvon Gonkja » 24.04.2016, 18:55

Hallo,
ich bin ein Laie in dem Bereich, deswegen hat mir mein Google-Fu nicht all zu viel genutzt. Ich hätte gerne einen OpenVPN Server auf meinem Raspberry Pi und bin mir wegen der Realisierung noch nicht ganz im Klaren. Anscheinend sollte das so aussehen:
domain -> dyndns -> port forwarding -> pi

EIne Domain habe ich, genau wie eine IPv4 Adresse und das Forwarding ist auch keine Hexerei, aber die Sache mit der dynamischen DNS verstehe ich nicht so ganz. Ich weiß, dass ich mir einen dynamischen dns Eintrag erstellen lassen kann, aber nicht wie und ob ich den überhaupt mit meinem Technicolor 7200 verknüpfen kann.

Die Einträge die ich bisher darüber gefunden habe, helfen mir nicht weiter und behandeln meist auch andere Probleme
Gonkja
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.04.2016, 18:47

Re: Technicolor 7200 und VPN

Beitragvon trxit » 26.04.2016, 21:46

Hey,

normalerweise connectest Du ja zu Dir nach hause, wenn Du deine öffentliche IP eingibst (http://www.wieistmeineip.de/ die wird Dir hier angezeigt).. Da sich diese in einem bestimmten Rythmus ändert, und Du somit in jeder deiner Konfiguration plötzlich eine andere IP eintragen müsstest, gibt es dyndns bzw. no-ip die Dir einfach einen beliebig wählbaren Namen (z.B meinevpnadresse.no-ip.de) gibt, welche auf deine öffentliche IP "verlinkt ist". Heisst: Wenn Du statt deiner öffentlichen IP "123.4.5.6" meinevpnadresse.no-ip.de eingibst, kommst Du trotzdem bei dir zuhause auf der 123.4.5.6 an.

Beim jeweiligen Anbieter gibts auch Tools, die die IP Adresse in einem bestimmten Interval auf deine dynamische Adresse "meinevpnadresse.no-ip.de" anpasst.

Somit musst Du Dir nie eine neue öffentliche IP merken, sondern kannst überall "meinevpnadresse.no-ip.de" verwenden.

Bei OpenVPN musst du dann nur noch die dynamische Adresse eingeben und es sollte funktionieren, wenn der Port freigegeben ist.
Lg
trxit
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 19.04.2016, 19:08

Re: Technicolor 7200 und VPN

Beitragvon tq1199 » 26.04.2016, 21:59

Gonkja hat geschrieben:..., aber nicht wie und ob ich den überhaupt mit meinem Technicolor 7200 verknüpfen kann.


TC7200 brauchst Du für das ddns nicht. Du kannst den ddns-Client (oder gleichwertig) auch auf deinem PI installieren/betreiben. Es muss nicht immer das border device sein (für den ddns-Client).

Schau mal nach, ob Du im TC7200 eine Portfreigabe (Portweiterleitung) für einen lauschenden (Test-)TCP-Port auf deinem PI, z. B.:
Code: Alles auswählen
python -m SimpleHTTPServer 9999

machen kannst. Von einem Desktop-PC (oder gleichwertig) in deinem Heimnetzwerk, kannst Du dann über das Internet http://canyouseeme.org , den lauschenden TCP-Port 9999 deines PIs, scannen.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1276
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Technicolor 7200 und VPN

Beitragvon hajodele » 27.04.2016, 08:08

und du bist absolut sicher, dass du kein IPv6/DS-Lite hast?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 69 Gäste