- Anzeige -

[BW] - UM Business - Cisco Modem oder FritzBox?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

[BW] - UM Business - Cisco Modem oder FritzBox?

Beitragvon bwinet » 17.03.2016, 01:21

Hallo,

ich möchte Kabel-Internet als Business Kunden abschließen und bin jetzt nur noch am Überlegen mit welcher Hardware ich am besten fahre. Folgendes steht zur Auswahl:

Ich habe aktuell eine FB 7390 per DSL Anbindung. Der Router erfüllt seine Zwecke bisher. Zusätzlich ist ein Synology NAS vorhanden, den ich zukünftig von außer über VPN erreichen möchte (ev. PCs für Remote ebenfalls). Jetzt bin ich am überlegen, welche Hardwarekombination von UM (BW) am besten passt und stabil läuft.

Ein Telefon-Anschluss ist nicht notwendig, da dies über eine ISDN Leitung realisiert ist. Sollte Telefon mit dabei sein, ist es auch kein Beinbruch.

Ein Berater hat gemeint, dass die FB 6490 noch Probleme in BW mit einer festen IP besitzt und daher entweder ein Cisco Modem (ohne Telefon) notwendig ist oder die FB 6360. Stimmt das? (Es solle nicht mehr als ~60Mbit/s im Downstream ankommen trotz 150er Leitung.)

Damit ergeben sich für mich folgende Konstellationen:

*Internet 150/10 mit Cisco Modem, dyn. IPv4, und bereits vorhanden FritzBox 7390 als Router / Wlan, -> IP wird per Dyn-DNS "fest gemacht"
*Internet 150/10 mit Cisco Modem, fester. IPv4, und bereits vorhanden FritzBox 7390 als Router / Wlan, -> damit sind aber dann alle Geräte, die an der FB hängen unter der öffentlichen IP erreichbar, richtig?
*Internet 150/10 mit Fritzbox 6360 oder 6490, dyn. IPv4 und bereits vorhanden FritzBox 7390 als Router / Alan -> IP wird per Dyn-DNS "fest gemacht"
*Internet 150/10 mit Fritzbox 6360, fester. IPv4 und bereits vorhanden FritzBox 7390 als Router / Wlan -> die FB 6360 bekommt einen LAN Anschluss mit öffentlicher IP, die anderen 3 Ports haben dynamische IPs
*Internet & Fon 150/10 mit Fritzbox 6490, dyn. IP, dyn. IPv4 und bereits vorhanden FritzBox 7390 als Router / Wlan

weswegen die Entscheidung schwer fällt ist die bekannte Update-Thematik für die FritzBoxen.

Was könnt ihr am besten Empfehlen?

Grüße
bwinet
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2016, 00:56

Re: [BW] - UM Business - Cisco Modem oder FritzBox?

Beitragvon manu26 » 17.03.2016, 04:48

Ich würde immer die Variante mit Modem wählen. Da ist man flexibler und hat Sicherheitsupdates vom Router selbst in Griff. Ob IP dynamisch oder fest ist erst mal egal. Der Unterschied ist lediglich, ob man DynDNS einsetzen muss. Öffentlich zugänglich werden die Geräte erst durch die Konfiguration der Firewall (hier dann Fritzbox) durch beispielsweise Portweiterleitung.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: [BW] - UM Business - Cisco Modem oder FritzBox?

Beitragvon GoaSkin » 17.03.2016, 19:24

Bei den Business-Tarifen ist es in der Regel so, dass man ein Cisco-Modem bekommt, wenn man nur Internet bucht und eine Fritzbox, falls man Internet mit Telefon bucht. Aussuchen kann man sich da so das Gerät nicht. Es hängt vom Tarif ab.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1096
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: [BW] - UM Business - Cisco Modem oder FritzBox?

Beitragvon bwinet » 18.03.2016, 04:04

@manu26:

danke für die Info.

@GoaSkin:

ja, da hast du recht, aber nachdem bei mir das Telefon kein K.O. Kriterium ist, habe ich dadurch die "Wahl" ob nur Internet = Cisco oder Internet und Telefonie = Fritzbox zu wählen.

Schöne Grüße
bwinet
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2016, 00:56

Re: [BW] - UM Business - Cisco Modem oder FritzBox?

Beitragvon Hemapri » 22.03.2016, 00:13

Wenn du nur Internet willst, brauchst du die Fritz!Box nicht zwingend. Schließlich kostet die Version mit Telefon auch entsprechend mehr. Den einzigen Vorteil, den man hat: Das 3212 kann nur 8 Kanäle in DS und 4 im US verwalten. Die Fritz!Box 6490 kann 24 Kanäle im DS und 5 im US. je nach Ausbaustand sind allerdings nur 8, 12 oder 16 Kanäle vorhanden. Die Gefahr bei einem Businessanschluss besteht allerdings, dass man noch Restbestände der FB6360 bekommen kann. Diese kann nur 4 Kanäle im DS und im US.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 390
Registriert: 04.10.2012, 13:55


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste