- Anzeige -

Von der Telekom zu UnityMedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon M@rtin » 05.03.2016, 00:39

Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon conscience » 05.03.2016, 11:25

M@rtin hat geschrieben:Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...


Gut gemeinter, aber durchaus gefährlicher Tipp - wenn er eine Frist versäumt, hat er 2 Anschlüsse und zahlt doppelt

:winken:
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon hajodele » 05.03.2016, 14:14

Früher wurde die Portierung von UM erst in die Wege geleitet, nachdem der Anschluß funktionierte.
Mach ja auch Sinn: UM hätte ggf. doppelte Arbeit.
Den Antrag brauchen sie aber sofort.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon M@rtin » 05.03.2016, 21:06

conscience hat geschrieben:
M@rtin hat geschrieben:Den Portierungsauftrag würde ich aber erst abschicken, wenn deine UM-Leitung steht. Nicht dass UM den Telekom-Vertrag kündigt und dann aber sich herausstellt, dass UM die Leitung aus irgendwelchen Gründen nicht liefern kann...


Gut gemeinter, aber durchaus gefährlicher Tipp - wenn er eine Frist versäumt, hat er 2 Anschlüsse und zahlt doppelt

:winken:

Nach Aussage des Fragenstellers hat er noch viel Zeit, daher kann er in Ruhe den Anschluss testen, bevor er den Portierungsauftrag an UM verschickt. Ich würde nicht das Risiko eingehen, schon jetzt den Auftrag zu erteilen, weil man möglicherweise damit in das Problem läuft, gar keinen Anschluss mehr zu haben, nämlich dann, wenn der Anschluss von UM doch nicht bereitgestellt werden konnte, aber auf der anderen Seite (und damit auch sicherlich eine andere Abteilung innerhalb UMs) die Portierung voreilig an die Telekom gesendet hatte. Dann steht man selbst plötzlich zwischen allen Stühlen... Murphy's Gesetz: was schiefgehen kann, geht auch schief!

Natürlich muss man die Kündigungsfristen beachten!
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon Wurzelsepp » 07.03.2016, 19:10

Hallo zusammen,

so sieht es jetzt aus
Bild

Gruß Herbert
Wurzelsepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2016, 19:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon hajodele » 07.03.2016, 19:46

Wie lange haben die den gewurstelt?
M@rtin hat geschrieben:Natürlich muss man die Kündigungsfristen beachten!

und UM wartet auch nicht ewig, ob sie nun kassieren dürfen oder nicht.
Ich würde die Protierung umgehend veranlassen: https://www5.unitymedia.de/content/dam/ ... eitung.pdf
Im Worst-Case-Szenario fehlt die Tel-Nr. 1 Woche, wenn man frühzeitig die Bundesnetzagentur einschaltet.
Die Kunden die da Monate rumm machen, diskutieren einfach zu lange mit der Hotline.

Ich habe sowas mal bei meinem Schwager erlebt, der sich Wochen lang mit der Telekom ärgerte, bis ich endlich die Genehmigung bekam, die Bundesnetzagentur einzuschalten. Danach ging es 4 Werktage.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon Hemapri » 07.03.2016, 20:21

Richtig, die Portierung sollte so früh, wie möglich beauftragt werden. Dazu kommt, wenn der Kunde eine Portierung beauftragt, führt UM den Anschluss bis dahin kostenfrei, maximal aber für 12 Monate. Ohne Portierungsauftrag wird sofort die Grundgebühr fällig.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 390
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon Wurzelsepp » 07.03.2016, 20:57

Hallo,

die Leitung steht und ich hab den Portierungsauftrag soeben gefaxt. Schneller geht wohl nicht und sinnvoller m.M. auch nicht.

Warum kann ich meine T-online Emailadresse nur ein halbes Jahr behalten ? Die bieten doch auch Free-Emailacounts an.

Eine Möglichkeit zur Rufumleitung der bisherigen Telekomtelefonnummer auf eine der jetzigen UM-Telefonnummern hab ich auch noch nicht gefunden.

Hat jemand vielleicht Links dazu ? Wäre echt nett :kiss:

Ohne meinen Sohn hätte ich die Geschichte mit Fritze und Asus bis jetzt noch nicht gerafft :wand: , aber jetzt läuft ja alles. :smile:

Gruß Herbert
Wurzelsepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2016, 19:06

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon hajodele » 07.03.2016, 21:21

Hoffen wir mal, dass er das mit dem Asus richtig gemacht hat :zwinker:

Mit dem Bing oder dem Gugel solltest du noch etwas üben:
Email: https://telekomhilft.telekom.de/t5/E-Ma ... d-p/669849
Telefon: https://www.telekom.de/hilfe/kundencent ... einrichten
irgendwie scheint das aber auch im Kundencenter zu gehen.

Evtl. kannst du auch einfach deine Telekom-Nr. in die Fritzbox einpflegen
Mit 1und1 würde das in NRW funktionieren.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von der Telekom zu UnityMedia

Beitragvon Wurzelsepp » 07.03.2016, 21:56

Hallo,

danke, ich versuchs morgen. Für heute hab ich genug (3 Füllungen und die Wirkung der Spritze läßt langsam nach)......ich mag Zahnärzte solang sie bei mir einkaufen......

Melde mich morgen mit klarem Kopf wieder.

Gruß Herbert
Wurzelsepp
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2016, 19:06

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste