- Anzeige -

Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromecast

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromecast

Beitragvon Andreas K. » 15.02.2016, 15:28

Mein Debakel mit Unity Media wird immer frustrierender... Nachdem jetzt seit Wochen Netflix über unseren Anschluss nicht mehr funktioniert (allerdings ohne Probleme über einen mobilen Hotspot) hatte ich endlos viele Telefonate mit dem Netflix und Unity Media Support. Das Resultat: Netflix schiebt es auf UnityMedia, UnityMedia auf Netflix :D


In der Zwischenzeit hatte ich mir einen Nexus Player und einen Chromecast Audio gekauft. Stand schon länger an und ich hatte die Hoffnung, dass Netflix auf dem Nexus Playervielleicht seinen Dienst verrichtet. Funktioniert allerdings dort auch nicht. Was noch viel schlimmer ist... Das komplette Chromecast Protokoll funktioniert gar nicht!

Nexus Player: Hängt im WLAN, kann auf das Internet zugreifen (Google Play, YouTube, Chrome...), reagiert auf Ping von allen Clients. Von Chromecast Clients (Spotify, Chrome Browser) Chromecast App wird das Gerät nicht gefunden, egal ob WLAN, oder Ethernet.

Chromecast Audio: Einrichtung funktioniert Problemlos. Das Gerät startet neu und wählt sich in das WLAN ein, reagiert auf Ping von von allen Clients. Allerdings das gleiche Problem wie beim Nexus Player, die Chromecast Clients können das Gerät nicht finden.


Nach endlosen Suchen fand ich viele Threads zu dem Thema, allerdings keine Lösungen. Es wird lediglich erwähnt das UPnP aktiviert und Client-Isolierung deaktiviert sein müsse, damit Chromecast funktioniere. Der Router TC7200 bietet allerdings keinen Menüpunkt wo so etwas einzustellen ist.

Ein weiteres Telefonat mit dem UnityMedia Support bzgl. des Problemes hatte zum Ergebnis, dass jetzt ein Techniker kommt um die Leitung durchzumessen :kratz:

Hat jemand einen guten Tipp für mich, wie ich Unity Media dazu bekomme den Router zu wechseln, oder wie ich das ganze mit diesem Kack-Teil zum laufen bekomme?
Andreas K.
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2016, 23:41

Re: Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromeca

Beitragvon Helios61 » 17.02.2016, 15:51

Hallo,
das Problem kann ich bestätigen und es ist wirklich zum :kotz: . Ich bin mir letztendlich auch nicht sicher, wer hier überhaupt verantwortlich ist. Netflix, UM oder sogar LG (mein TV). Ich habe jetzt Neflix (zu meinem größten Bedauern) gekündigt. Bin mal gespannt, ob sich da zeitnah was tut.
Gruß
helios
Helios61
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2012, 17:27

Re: Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromeca

Beitragvon rv112 » 19.02.2016, 09:34

Selbstverständlich ist UM dafür zuständig Dir einen funktionsfähigen Internetanschluss zu liefern, fertig aus.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18

Re: Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromeca

Beitragvon Helios61 » 19.02.2016, 09:56

Hallo rv112,

rv112 hat geschrieben:Selbstverständlich ist UM dafür zuständig Dir einen funktionsfähigen Internetanschluss zu liefern, fertig aus.


Danke für deine Antwort. Als ganz so einfach empfinde ich das allerdings nicht. Der TV-Hersteller (hier LG) sitzt IMO auch noch mit im Boot. Schließlich hat der mir die App und die Hardware geliefert und das TV-Gerät ist die einzige Hardware, wo Netflix nicht funktioniert. Ich bin sicher bei dir, dass UM hier einen großen Anteil am Problem hat, aber LG und Netflix sind auch nicht aus dem Schneider. Allerdings ist das nur ein Gefühl.

Gruß
Helios
Helios61
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2012, 17:27

Re: Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromeca

Beitragvon Helios61 » 20.02.2016, 17:53

Hallo,
in diesem Zusammenhang habe ich auch mal den LG support angeschrieben. Folgende Antwort habe ich erhalten:


Sehr geehrter Herr xxxxxxxx,

herzlichen Dank fuer Ihre Kontaktaufnahme mit LG Electronics Deutschland GmbH.

Unsere Techniker bereiten derzeit ein Software Update vor, dass die von Ihnen beschriebene Problematik beheben wird. Sobald die Tests abgeschlossen sind, wird das Update freigeschaltet. Dies wird laut meinen Informationen im Laufe des kommenden Monats erfolgen.

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, koennen Sie sich jederzeit gerne wieder an uns wenden.

Mit freundlichen Gruessen

Michael Bolz
LG Electronics Deutschland GmbH

Sie erreichen uns auch telefonisch Montag - Freitag in der Zeit von 08:00 - 20:00 Uhr
unter der Rufnummer: 01806 - 11 54 11
(0,20€ pro Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunk max 0,60€ pro Verbindung)

Handelsregister Duesseldorf; HRB-Nr. 66657
Gerichtsstand: Duesseldorf
Geschäftsführer: Seogwon Park
WEEE-Reg.-Nr. DE12997533
USt-IdNr. DE119106258


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Received Date : 17/02/2016 15:13 17
The type of inquiry : Kundenservice
Product/Model No. : LCD TV ( < 33")/49UB856V

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider funktioniert seit ca. 3 Wochen die Netflix App nicht mehr auf meinem TV. Es werden die Fehlermeldungen UI-113 bzw. NW-2-5 angezeigt. Das TV-Gerät ist über LAN angeschlossen. Andere Apps (z.B. Youtube) funktionieren problemlos.
Ich hoffe Sie können zeitnah helfen das Problem zu beheben.
Mit freundlichen Grüßen

Bitte hier klicken, wenn Sie weitere Fragen haben und den Email-Verkehr fortsetzen möchten



Es scheint, dass sich auch LG des Fehlers bewusst ist.

Gruß
H
Helios61
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2012, 17:27

Re: Technicolor TC7200 UPnP und Client Isolierung / Chromeca

Beitragvon rv112 » 21.02.2016, 10:37

Das gleiche Problem habe ich jedoch bei meinem Samsung TV und dem Amazon FireTV auch. Ich denke die Geräte bauen jeweils nur eine Verbindung auf und versuchen möglichst schnell viel Daten zu puffern. Das liefert UM jedoch nicht sauber und stabil, daher wird auf niedrigere Qualität geschaltet.
Wenn es über VPN oder einen anderen Anbieter sehr gut funktioniert, sehe ich sehr wohl UM in der Pflicht, nicht den TV Hersteller der nun ein Workaround basteln muss um mit dem Mist den UM verzapft klarzukommen.
KabelBW Internet seit 2003
Bild
- 2 Play 200 PREMIUM
- Cisco EPC3212 IPv4
- pfSense 2.3
rv112
Übergabepunkt
 
Beiträge: 372
Registriert: 28.10.2014, 08:18


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 19 Gäste