- Anzeige -

ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservice

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon Peacemaker » 03.02.2016, 20:37

Problem ist vorerst gelöst. Ich bekomme nun nach etlichen Telefonaten und tausenden von "geht nicht", "Alternative gibt's nicht"-Aussagen einen Technicolor Router den ich in den Schrank legen kann und nicht aufrecht stellen muss. Werde dann mit einem LAN-Kabel über den Multimediaschrank den Ethernetport dort anfahren und das Signal mit einem wlan Router verteilen.


Für die Steckdose gehe ich morgen nochmal in den Baumarkt und schaue wie das gelöst werden kann.
Peacemaker
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.01.2016, 08:29

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon Hemapri » 03.02.2016, 21:54

domserv hat geschrieben:Meine Nachbarn sagten mir neulich, sie wollten wieder von UM weg, weil das WLAN im 1. Stock schon nicht mehr funktioniert. Hab mir das mal anschauen wollen und musste feststellen, dass der Router vom Techniker im Keller aufgestellt wurde (Alter, feuchter Gewölbekeller). Warum macht man so etwas? Der techniker sollte es besser wissen als eventuell ahnungslose Kunden. :confused:


Weil für den Techniker von Vorteil ist, die Installation möglichst schnell abzuschliessen. Letzlich entscheidet aber der Kunde, wo die Geräte angeschlossen werden.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 390
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon Joerg123 » 04.02.2016, 05:30

domserv hat geschrieben:musste feststellen, dass der Router vom Techniker im Keller aufgestellt wurde (Alter, feuchter Gewölbekeller). Warum macht man so etwas? :confused:

naja, es ist immer leicht zu schimpfen, ohne die Hintergründe zu kennen, muss man da einfach vorsichtig sein
denn wenn die Kabel ähnlich alt sein sollten wie der Gewölbekeller... da war es vielleicht nicht nur die Schnellste, sondern auch günstigste und schönste Version für den Kunden ?
persönlich kann ich mich über die Techniker-Einsätze nicht beklagen (hängt aber sicherlich auch von der Person/der beauftragten Dritt-Firma ab), bei mir haben die eigentlich immer alles korrekt gemacht.
Nichts gegen deine Nachbarin, aber wer nicht selbstständig schnallt, dass es nicht gut sein kann fürs erste OG, wenn der WLan-Punkt im Keller hängt, der bringt wahrscheinlich auch nicht genug technisches Verständnis mit, wenn ein Techniker erklärt, warum das Gerät im Keller montiert werden sollte, sondern nimmt das einfach so hin und hat den Rest dazu ganz schnell vergessen *g*
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon domserv » 04.02.2016, 10:20

Joerg123 hat geschrieben:
domserv hat geschrieben:musste feststellen, dass der Router vom Techniker im Keller aufgestellt wurde (Alter, feuchter Gewölbekeller). Warum macht man so etwas? :confused:

naja, es ist immer leicht zu schimpfen, ohne die Hintergründe zu kennen, muss man da einfach vorsichtig sein
denn wenn die Kabel ähnlich alt sein sollten wie der Gewölbekeller... da war es vielleicht nicht nur die Schnellste, sondern auch günstigste und schönste Version für den Kunden ?
persönlich kann ich mich über die Techniker-Einsätze nicht beklagen (hängt aber sicherlich auch von der Person/der beauftragten Dritt-Firma ab), bei mir haben die eigentlich immer alles korrekt gemacht.
Nichts gegen deine Nachbarin, aber wer nicht selbstständig schnallt, dass es nicht gut sein kann fürs erste OG, wenn der WLan-Punkt im Keller hängt, der bringt wahrscheinlich auch nicht genug technisches Verständnis mit, wenn ein Techniker erklärt, warum das Gerät im Keller montiert werden sollte, sondern nimmt das einfach so hin und hat den Rest dazu ganz schnell vergessen *g*


Ja genau so ist es. beim Kunden (Nachbar) kein technisches Verständnis vorhanden. Da erwarte ich aber vom techniker, dass der was vernünftiges macht. Die folge ist nun, dass die nachbarn wieder gekündigt haben. Da kann aber nun UM rein gar nix dafür, sondern nur der techniker.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: AW: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundense

Beitragvon Toxic » 04.02.2016, 10:54

Man kann die Steckdose in der Wand doch selber um 90° drehen...
Und ob Du mit dem TC so glücklich wirst, wird sich zeigen.
Denn das WLAN dieser Kiste ist mehr als bescheiden.
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 544
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: AW: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundense

Beitragvon MartinP_Do » 04.02.2016, 11:24

Toxic hat geschrieben:Denn das WLAN dieser Kiste ist mehr als bescheiden.


Plan des TE

... den Ethernetport dort anfahren und das Signal mit einem wlan Router verteilen.


Diese Multimediaschränke sind in der Regel auch aus Stahlblech.... da hätte man wahrscheinlich sogar mit einem ASUS-Router Probleme....
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon Peacemaker » 04.02.2016, 12:10

Wie drehe ich denn die Steckdose selbst um 90*?

Weiterhin: Verteilen über einen WLAN Router dann über das Wohnzimmer geht doch gut hins Signalverstärkung. Dadurch keine Abhängigkeit vom (schwachen) Signal aus dem Flur mit dem Multimediaschrank.
Peacemaker
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.01.2016, 08:29

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon Stiff » 04.02.2016, 21:04

domserv hat geschrieben: Die folge ist nun, dass die nachbarn wieder gekündigt haben. Da kann aber nun UM rein gar nix dafür, sondern nur der techniker.


Öhm,
nein, wenn dann der Nachbar.
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 917
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: AW: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundense

Beitragvon Toxic » 04.02.2016, 21:18

Peacemaker hat geschrieben:Wie drehe ich denn die Steckdose selbst um 90*?
.


Deckel der Steckdose ab. (Mittlere Schraube) . Rahmen der Steckdose ab. Jetzt solltest Du jeweils rechts und links eine Schraube haben. Diese Schrauben betätigen Krallen, die die Steckdose in der Unterputzdose verklemmt. Schrauben lösen, Steckdose Stück herausziehen und drehen, Schrauben anziehen und Deckel wieder drauf.
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 544
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: ConnectBox und 3Kabel - Eine Hommage an den Kundenservic

Beitragvon Peacemaker » 23.02.2016, 19:26

Hi,

ich mal wieder… Leider… wusste nicht wohin damit also erstmal im Zweifel hier rein um unnötigen Müll zu vermeiden...
Zur Ausgangslage: Sind Ende Januar umgezogen.
Hierfür haben wir den Technicolor Router bekommen (diese weiße Box bringt mir nix, da wir einen Mulitmediaschrank haben.)
Nach lange hin und her und etlichen Telefonaten (unter anderem wurde zwei Mal die Auslieferung und der Anschluss des Modems nicht rückgemeldet) funktionierte das ganze bis gestern.
Was war passiert: Am Freitag wollte ich über meine PS4 zocken (was bisher ging) habe aber immer massive Unterbrechungen gehabt bis hin zu Dauerabbrüchen.
Etwas Recherche hat ergeben: Es muss eine Umstellung zu IPv6 gegeben haben, anders nicht zu erklären.
Also bei UM angerufen und gebeten zurück auf IPv4 zu gehen – da bisher Bestandskunde.

Bestätigung gekriegt: Machen wir, am Montag Abend.

Das Ende vom Lied? Nichts geht mehr (Vgl. Roulette) und meine endlose Trauergeschichte mit UM weiter.

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Wechsel? Kann die Störung hiermit zu tun haben?

Lt. Kundenberater ist der Wechsel sauber von statten gegangen – für mich besteht eine eindeutige Korrelation zwischen Umstellung und dem Totalausfall.

Ist vielleicht eine Einstellung am Modem vorzunehmen?
Peacemaker
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.01.2016, 08:29

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 37 Gäste