- Anzeige -

Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Beetle007 » 29.01.2016, 18:31

Hallo liebe Leute!

Seit knapp einer Woche bin ich nun Kunde bei Unitymedia (2play 120k). Aufgrund von Presseinformationen ging ich davon aus, dass ich als Neukunde die Connect Box erhalten würde. Der Techniker hat leider nur die alte TC7200 installiert (ich selber war bei der Installation leider nicht da).
Wie ihr wohl alle wisst, ist dieser Router absoluter Käse. :hammer: Als ich die Hotline darauf ansprach, wurde mir gesagt, es gäbe Lieferprobleme und sie könnte leider nicht machen, ich könnte höchstens eine E-Mail an den Kundenservice schreiben. Dies habe ich bereits getan und die Connect Box angefordert (sowie darauf hingewiesen, ansonsten von meinem 14 tägigen Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen). Leider habe ich bisher noch keine Antwort erhalten, bin aber auch nicht besonders zuversichtlich in dieser Angelegenheit.
Auf Ende des Routerzwanges Mitte des Jahres zu warten, ist auch keine gute Lösung. Mit der Leitung an sich bin ich jedoch mehr oder weniger zufrieden (trotz DSlite).

Wie seht ihr die Situation? Wäre es eine Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten und danach erneut (über Chec*24) zu buchen? :confused: Der Vertrag sieht ja vor, bei bereits begonnenem Service müsse bei Rücktritt ein "angemessener Betrag" gezahlt werden? Was heißt das in der Praxis? Das einfach die genutzten Tage berechnet werden? - Wäre ja ok.
Beetle007
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2016, 18:13

Re: Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Bastler » 29.01.2016, 19:36

Es gibt kein Recht auf einen bestimmten MTA.
UM unterscheidet nur zwischen "Modem" und "Fritzbox" bzw. Horizon.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Hemapri » 29.01.2016, 22:21

Beetle007 hat geschrieben:Seit knapp einer Woche bin ich nun Kunde bei Unitymedia (2play 120k). Aufgrund von Presseinformationen ging ich davon aus, dass ich als Neukunde die Connect Box erhalten würde. Der Techniker hat leider nur die alte TC7200 installiert (ich selber war bei der Installation leider nicht da).


Kein Wunder. Es gilt immer noch die Anweisung an die Serviceparter, dass bei Installationsaufträgen bis 200 MBit/s ein Ubee oder Technicolor zu ibstallieren ist, auch, wenn im Installationsauftrag eine Connect Box aufgeführt ist. Das leigt einfach daran, dass es einen Lieferengpass bei den Connect Boxen gibt und es sonst nicht genügend Geräte für die 400 MBit/s-Tarife ab Februar verfügbar sind.

Wie ihr wohl alle wisst, ist dieser Router absoluter Käse. :hammer: Als ich die Hotline darauf ansprach, wurde mir gesagt, es gäbe Lieferprobleme und sie könnte leider nicht machen, ich könnte höchstens eine E-Mail an den Kundenservice schreiben. Dies habe ich bereits getan und die Connect Box angefordert (sowie darauf hingewiesen, ansonsten von meinem 14 tägigen Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen). Leider habe ich bisher noch keine Antwort erhalten, bin aber auch nicht besonders zuversichtlich in dieser Angelegenheit.


Was will die Hotline machen? Connect Boxen zaubern? Im Auftrag steht ja die Anweisung zur Connect Box drin. Wenn keine da sind, sind keine da. Da hilft nur ein anderes Gerät nehmen oder kündigen und auf später warten.

Auf Ende des Routerzwanges Mitte des Jahres zu warten, ist auch keine gute Lösung. Mit der Leitung an sich bin ich jedoch mehr oder weniger zufrieden (trotz DSlite).


Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mit der Aufhebung des Routerzwanges bei DOCSIS nicht so ohne weiteres gehen wird. Da wird es wohl noch Sonderlösungen geben.

Wie seht ihr die Situation? Wäre es eine Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten und danach erneut (über Chec*24) zu buchen? :confused:


Du wirst dir in nächster Zeit nicht sicher sein können, eine Connect Box zu bekommen.

Der Vertrag sieht ja vor, bei bereits begonnenem Service müsse bei Rücktritt ein "angemessener Betrag" gezahlt werden? Was heißt das in der Praxis? Das einfach die genutzten Tage berechnet werden? - Wäre ja ok.


1/30 des Monatsbetrages für jeden angefangenen Tag.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 390
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Beetle007 » 30.01.2016, 21:30

Hemapri hat geschrieben:Kein Wunder. Es gilt immer noch die Anweisung an die Serviceparter, dass bei Installationsaufträgen bis 200 MBit/s ein Ubee oder Technicolor zu ibstallieren ist, auch, wenn im Installationsauftrag eine Connect Box aufgeführt ist. Das leigt einfach daran, dass es einen Lieferengpass bei den Connect Boxen gibt und es sonst nicht genügend Geräte für die 400 MBit/s-Tarife ab Februar verfügbar sind.
Was will die Hotline machen? Connect Boxen zaubern? Im Auftrag steht ja die Anweisung zur Connect Box drin. Wenn keine da sind, sind keine da. Da hilft nur ein anderes Gerät nehmen oder kündigen und auf später warten.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mit der Aufhebung des Routerzwanges bei DOCSIS nicht so ohne weiteres gehen wird. Da wird es wohl noch Sonderlösungen geben.
Du wirst dir in nächster Zeit nicht sicher sein können, eine Connect Box zu bekommen.
1/30 des Monatsbetrages für jeden angefangenen Tag.


Danke für die Antwort. Wie es scheint, haben dann nur einige Neukunden Anfang Januar Glück gehabt und direktes Neubestellen wird wahrscheinlich auch nicht von Erfolg gekrönt sein. Man kann ja auch schlecht dem Techniker bei der Terminabsprache sagen, er solle nur mit Connect Box kommen (?). Er hat den Engpass ja schließlich nicht zu verantworten.

Aber was wäre denn daran für UM so schwierig, allen Neukunden, die dies explizit fordern (was nur wenige sein werden), die neue Box zuzuschicken, sobald ausreichend verfügbar? Okay, soviel "Gutmenschlichkeit" ist wohl bei fast jedem Unternehmen zu viel erwartet.

Das Wegfallen des Routerzwangs wird sich ja leider sowieso nich auf bestehende Verträge auswirken. Wie das ansonsten bei Kabel aussehen wird? Im Sommer werden wir mehr wissen...
Beetle007
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2016, 18:13

Re: Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Hemapri » 31.01.2016, 02:45

Beetle007 hat geschrieben: Man kann ja auch schlecht dem Techniker bei der Terminabsprache sagen, er solle nur mit Connect Box kommen (?). Er hat den Engpass ja schließlich nicht zu verantworten.


Man könnte versuchen, das mit dem Techniker auszumachen. Aktuell habe ich auch wieder Connect Boxen geliefert bekommen, hebe mir die aber möglichst auf, es sei denn, ich habe einen ganz sympatischen Kunden. :smile:

Aber was wäre denn daran für UM so schwierig, allen Neukunden, die dies explizit fordern (was nur wenige sein werden), die neue Box zuzuschicken, sobald ausreichend verfügbar? Okay, soviel "Gutmenschlichkeit" ist wohl bei fast jedem Unternehmen zu viel erwartet.


Die Kunden haben entsprechend den AGB keinen Anspruch auf dieses Gerät. Sie müssen lediglich ein MTA bekommen, was zu ihrem Vertrag passt.

Das Wegfallen des Routerzwangs wird sich ja leider sowieso nich auf bestehende Verträge auswirken. Wie das ansonsten bei Kabel aussehen wird? Im Sommer werden wir mehr wissen...


Da wird es wohl noch einige Überraschungen geben. Ich habe z.B. solche Gerüchte gehört, dass der Kunde dann eine Connect Box erhält, die sich transparent schalten lässt. Eine vollständig freie Gerätewahl wird es wohl so schnell nicht geben.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 390
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Beetle007 » 03.02.2016, 17:13

Es gibt übrigens inzwischen sehr ...interessante/verwirrende Wendungen:

Am Montag habe ich per Email eine Antwort des Kundenservice erhalten, die allerdings nur ein quasi leeres PDF Dokument enthielt: "Sehr geehrter Herr XXXXXX,
Freundliche Grüße, Unitymedia Team"
Bei der Hotline konnte man mir nur sagen, dass der Kundenservice nochmal versuchen wollte, mich telefonisch zu erreichen.
Da kein Anruf kam, habe ich heute dort noch einmal angerufen. Nachdem ich weitergeleitet wurde, hatte ich jemanden am Telefon, der sagte, dass im Auftrag damals die Connect Box stand, also sollte ich diese auch erhalten. Er werde beauftragen, dass mir diese (sobald sie verfügbar ist) zugesendet werde. Soweit, so gut. Allerdings habe ich kurz darauf eine Email erhalten, die mir die Bestellung eines 2play Comfort 120 mit Aktivierung zum 17.2 bestätigt, und auch im Kundencenter online wird das als neuer Auftrag für Telefon und Internet aufgelistet, ohne das der jetzige als storniert dort steht. Ein Mitarbeiter der Hotline sagte mir eben, es handle sich dabei um einen Irrtum, wo "der Kollege vergessen hat, ein Häkchen bei schriftliche Benachrichtigung rauszunehmen" und es gebe keinen neuen Auftrag über 2play 120, er werde lediglich ein neues Modem zugesendet, und der alte 2play 120 bleibe normal bestehen, sodass auch das Cashback gezahlt werden könne. Eine schriftliche Bestätigung konnte er mir jedoch nicht zusenden.
Ich habe bereits eine Email an den Kundenservice mit der Bitte um eine Bestätigung dessen geschrieben. Nun frage ich mich allerdings, ob ich ihm das wirklich einfach glauben kann oder lieber schnellstmöglich einen Widerruf verfassen soll (für den ursprünglichen Vertrag sowie den von mir nie beauftragten). Ich habe ja nichts schriftliches in der Hand, dass das wirklich ein Irrtum ist. Ich bin nicht sicher, ob ich vor Ende der Widerrufsfrist noch eine Antwort des Kundenservice erhalten werde. Dazu eine Frage: Bis wann gilt mein 14 tägiges Widerrufsrecht? Der Vertrag wurde am 22.1 von Check24 übermittelt, am 23.1 wurde die Auftragsbestätigung von Unitymedia verfasst, welche ich jedoch erst am 28./29.1 erhalten habe, und am 25.1 wurde der Anschluss vom Techniker installiert und freigeschaltet. :confused:
Beetle007
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2016, 18:13

Re: Keine Connect Box als Neukunde - was tun?

Beitragvon Beetle007 » 05.02.2016, 21:04

Nur noch ein (hoffentlich) letztes Update:

Heute kam besagte Connect Box an. :D Auf die Email hatte der Kundenservice allerdings noch nicht geantwortet. An der Hotline war dann allerdings eine besonders nette und entspannt wirkende Frau, die mir eine kurze Email schreiben konnte, dass mit dem Vertrag alles seine Richtigkeit hat. Kurz darauf habe ich noch mal angerufen und die Box aktivieren lassen.

Seitdem läuft die Connect Box, und sie ist für einen sogenannten "Zwangsrouter" wirklich gut! :smile: (Kein Vergleich zum TC7200. Natürlich ist die Box weit vom Niveau einer FritzBox entfernt, aber immerhin kostenlos im Tarif inbegriffen.)
Beetle007
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.01.2016, 18:13


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 26 Gäste