- Anzeige -

2. Anschlussdose installieren

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

2. Anschlussdose installieren

Beitragvon berti56 » 11.01.2016, 22:10

Hallo,
auch auf die Gefahr hin, dass ich an UM bzw. einen Techniker verwiesen werde schildere ich mal meine Situtation:

Wir nutzen hier im Haus seit einiger Zeit UM. Jetzt soll das Kabelmodem aber aus verschiedenen Gründen einen Raum weiter wandern.
An für sich ist das kein Problem, da jeder Raum mit Koax Kabeln (ursprünglich für Sat) ausgestattet ist, es muss nur die Sat-Dose gegen eine mit passender Dämpfung ausgetauscht werden. Die Kabel sind alle doppelt geschirmt und werden zum Teil jetzt auch schon für den UM-Kabelanschluss benutzt.
Da unsere Hausverkabelung den einfachsten möglich Fall darstellt (die bisherige Dose läuft über insgesamt 2x F-Stecker direkt in den Keller an den Verstärker. Wir sind auch die einzige Partei, die überhaupt am Kabel hängt.), würde ich die Dose gerne selbst tauschen.
Da der Unterschied zum bisherigen Setup nur im letzten, per F-Stecker angeschlossenen Kabel zur Dose besteht, hätte ich einfach die gleiche Anschlussdose nachgekauft.
Es handelt sich um eine Axing BSD-961-12N mit 12DB. Stutzig hat mich allerdings gemacht, dass die Dose eine Durchgangsdose ist. Im Prinzip würde doch eine Enddose reichen oder? Ich kann an der Dose auch keinen Abschlußwiderstand erkennen.
Zuletzt geändert von berti56 am 12.01.2016, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
berti56
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2016, 21:55

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon koax » 11.01.2016, 22:39

berti56 hat geschrieben:Hallo,
Da der Unterschied zum bisherigen Setup nur im letzten, per F-Stecker angeschlossenen Kabel zur Dose besteht, hätte ich einfach die gleiche Anschlussdose nachgekauft.
Es handelt sich um eine Axing BSD-921-12N mit 12DB. Stutzig hat mich allerdings gemacht, dass die Dose eine Durchgangsdose ist. Im Prinzip würde doch eine Enddose reichen oder? Ich kann an der Dose auch keinen Abschlußwiderstand erkennen.

Verstehe ich Dich richtig, dass es sich um einen Strang mit 2 Dosen handelt, wobei die 1. Dose eine Durchgangsdose mit 12 dB Anschlussdämpfung ist?

Gehen wir mal davon aus, dass die 1. Dose korrekt eingemessen ist, so muss als 2. Dose eine Durchgangsdose mit geringerer Anschlussdämpfung gewählt werden. Wenn das dazwischenliegende Kabel nicht allzulang ist, sollte daher eine 2. Dose mit 10dB gewählt werden. Den Abschlusswiderstand musst Du separat besorgen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon berti56 » 11.01.2016, 22:43

Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt.
Es handelt sich immer um eine direkte Verbindung ohne Zwischendosen zum Anschluß im Keller. Das heißt, dass die bisherige Dose dann stillgelegt wird, ich muss nur den F-Stecker von der bisherigen Leitung auf das Kabel für die neue Dose umstecken.
berti56
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2016, 21:55

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon koax » 12.01.2016, 08:25

berti56 hat geschrieben:Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt.
Es handelt sich immer um eine direkte Verbindung ohne Zwischendosen zum Anschluß im Keller. Das heißt, dass die bisherige Dose dann stillgelegt wird, ich muss nur den F-Stecker von der bisherigen Leitung auf das Kabel für die neue Dose umstecken.

Ich habe mir Deinen Post nochmals durchgelesen und stoße dabei auf folgenden mir unverständlichen Passus:
die bisherige Dose läuft über insgesamt 2x F-Stecker direkt in den Keller an den Verstärker

Wieso gibt es da 2 F-Stecker und 1 Dose? Eine Dose wird ja nicht per F-Stecker angeschlossen.
Ist die jetzt vorhandene und auszutauschende Dose gar nicht angeschlossen und das Anschlussende mit F-Stecker liegt im Bereich des Verstärkers nur lose rum?

Außerdem finde ich im Web nichts zu deiner angegebenen Dose "Axing BSD-921-12N".
Bist Du sicher, dass die Bezeichnung richtig ist?

Wer hat die Dose denn eingebaut? M.W. verbauen die Vertragspartner von UM keine Axing-Dosen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon berti56 » 12.01.2016, 21:05

koax hat geschrieben:Wieso gibt es da 2 F-Stecker und 1 Dose? Eine Dose wird ja nicht per F-Stecker angeschlossen.
Ist die jetzt vorhandene und auszutauschende Dose gar nicht angeschlossen und das Anschlussende mit F-Stecker liegt im Bereich des Verstärkers nur lose rum?

Richtig, die neue Dose war bisher für die SAT-Anlage gedacht, wurde aber nie benutzt. Das dazugehörige Kabel kommt dann per F-Stecker an den Verstärker. Die zur Zeit benutzte Kabel-Dose wird damit stillgelegt.

Sicherheitshalber eine kleine Illustration: ;)

Bild


koax hat geschrieben:Außerdem finde ich im Web nichts zu deiner angegebenen Dose "Axing BSD-921-12N".
Bist Du sicher, dass die Bezeichnung richtig ist?

Sorry, da war eine falsche Ziffer drin. Die Bezeichnung ist "Axing BSD-961-12N".

koax hat geschrieben:Wer hat die Dose denn eingebaut? M.W. verbauen die Vertragspartner von UM keine Axing-Dosen.


Hier anscheinend schon. Eingebaut wurde die Dose von Zschau-EDV, die machen hier in der Region (Karlsruhe-Heidelberg) gefühlt alle Kabel-Anschlüße. ;)
berti56
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2016, 21:55

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon koax » 12.01.2016, 23:20

berti56 hat geschrieben:Sicherheitshalber eine kleine Illustration: ;)

Ehrlicherweise verwirrt mich die Illustration eher. :confused:

Egal:
Wenn die Dosen identisch sind, sollte es bei ordnungsgemäßem Anschluss keine Probleme geben, die Dosen im Anschluss an der Verstärker zu tauschen.
Probleme könnte es allenfalls gebe, wenn die Länge der Leitung bis zum Verstärker wesentlich unterschiedlich wäre.

Da es sich um die letze Dose am Strang handelt, ist diese Dose mit einem Abschlusswiderstand zu versehen.
https://www.reichelt.de/Antennendosen-Zubehoer/TZU-3-01/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=3535&ARTICLE=48265
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon Bastler » 13.01.2016, 10:19

Mit ein bisschen Nachdenken vesteht man doch was gemeint ist:

Das Kabel geht vom Verstärker zur Dose und ist auf dem Weg dahin mit 2 F-Steckern und einem Verbinder durchverbunden.

An dieser Stelle muss das Kabel dass zur Dose geht abgeklemmt werden und stattdessn das Kabel, das zum neuen Timmer geht angeschlossen werden und dort eine MMD (idealerweise eine gleichwertige wie an der alten Stelle) eingebaut werden. Wie von koax schon beschrieben.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon berti56 » 13.01.2016, 22:36

Bastler hat geschrieben:Mit ein bisschen Nachdenken vesteht man doch was gemeint ist:

Das Kabel geht vom Verstärker zur Dose und ist auf dem Weg dahin mit 2 F-Steckern und einem Verbinder durchverbunden.

An dieser Stelle muss das Kabel dass zur Dose geht abgeklemmt werden und stattdessn das Kabel, das zum neuen Timmer geht angeschlossen werden und dort eine MMD (idealerweise eine gleichwertige wie an der alten Stelle) eingebaut werden. Wie von koax schon beschrieben.


Danke, genau so ist es.
Mich hat eben nur gewundert, dass es eine Durchgangsdose ohne Abschlußwiderstand ist... egal, die gleiche Dose ist bestellt. Wird schon funktionieren...
berti56
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2016, 21:55

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon elo22 » 14.01.2016, 19:57

berti56 hat geschrieben:Im Prinzip würde doch eine Enddose reichen oder?

Eine Enddose ist eine Durchgangsdose mit eingebauten oder eingelegtem Abschlusswiderstand.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: 2. Anschlussdose installieren

Beitragvon berti56 » 20.01.2016, 21:31

so, Dose ist da und installiert und funktioniert.
Einen Abschlußwiderstand habe ich, analog zu der vom Techniker installierten Dose nicht verbaut.
berti56
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2016, 21:55


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 68 Gäste