- Anzeige -

Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Mike060 » 08.01.2016, 14:36

Hallo
leider komme ich nicht weiter. Evt. könnt Ihr mir Tipps geben:

Konfig: KabelBW Modem (Vertrag 100 Mbs Speedoption) > WLAN Router Fritzbox 7390 > Handy/PC/TV/Laptop

Ich verstehe einfach nicht, warum nur max 30 Mbs auf Laptop/PC oder Handy per WLAN erreichbar sind, bei einem 100 MBs Vertrag.
(gemessen 1 m Abstand von der Box)

Ist das normal??

Ich bekomme per LAN aus dem KabelBW Router 100 MBs raus, aus dem LAN2 Anschluss der Fritzbox ebenfalls ca. 100 Mbs raus. Nur Wlan funkt
fröhlich unter 30 MBS. - Alle Massnahmen versucht (LAN1, neuste FW, Störeinflüsse gering, etc).

Unverständlich: am 31.12 um 15:00 war die Verbindung kufri bei 95 MBs sowohl Endgeräte als auch Handy.

Wenn ich mit 30%Nutzungsgrad bei WLANs leben muss, was wären aus Eurer Sicht die Maßnahmen:
- andere FB ?
- Auflasten auf 200 MBs Vertrag.

Aufgrund der immer mehr laufenden Geräte per WLAN ist Bandbreite und Speed echt nötig.
Also Eure Meinung?
Mike060
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2016, 14:03

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon hajodele » 08.01.2016, 14:59

Welches "Modem" von UM?
hast du IPv4 oder IPv6/DS-Lite?
Wie ist die Fritzbox angeschlossen (Client oder Router)?
Welches ist der WLan Accesspoint (UM oder 7390)?
Welche Geschwindigkeit (PC <> Accesspoint) wird angezeigt?
Welche Firmware hat die 7390?
Arbeitest du im 2,4 GHz oder 5 GHz?
Könntest du auf 5 GHz wechseln?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Mike060 » 08.01.2016, 15:14

UM: ARIS (wurde von KBW installiert)
IPV6
FB7390: WLAN Router = Accesspoint
SPeed PC<>Accesspoint: 30 Mbs gemessen mit Speedtest (FB Statistik zeigt 108 MBS)
Neuste FW (update heute nochmals)
5 GHZ und 2,4 GHZ (Speed bei beiden Netzen ca. 20-30 MBS )
Habe auf 5 GBZ gewechselt. zB fürs Handy : gleich.

Ist dieser Leistungsverlust normal?
Mike060
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2016, 14:03

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Leseratte10 » 08.01.2016, 15:48

Zu deiner Frage im ersten Post: welchen Sinn soll bei schlechtem wlan ein Tarifupdate auf 200mbit bringen? Die WLAN-Bandbreite ist doch komplett unabhängig vom Tarif. Das ist nicht einfach ein "Prozentsatz"...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon hajodele » 08.01.2016, 17:22

Ich selbst habe eine 7390 in einer VDSL-Umgebung laufen. Da bekomme ich sogar mit einem 2 Jahre alten billig-Tablet von Aldi knapp 40 Mbit/s hin.
Welche FW ist da jetzt konkret auf der 7390? bei mir ist es die Laborversion 84.06.36-32073 BETA. Wenn du nur die offizielle Version hast, brauchst du wegen der paar Tage bis zur Veröffentlichung der .50 keine Stress zu machen.
Welche Geschwindigkeiten werden denn nun in der Fritzbox bei WLan angezeigt?
Mir geht es primär ums Notebook. Viele Smartphones und Tablets können bauartbedingt gar nicht die volle Leistung bringen.
Das Notebook sollte eine Verbindung von ca. 150 bzw. 300 anzeigen. Daraus resultiert eine Geschwindigkeit im Internet von ca. 50 bzw. 100 Mbit.

Meine Einstellungen:
Die SSIDs in beiden Netzen sind verschieden: MeinNetz bzw MeinNetz5 (Ich traue den Geräten nicht so recht über den Weg)
Die Funkkanaleinstellungen (insbes. im 2,4 GHz-Bereich) setze ich manuell fest. Entweder Kanal 1 oder 13
Die WLAN-Koexistenz MUSS ausgeschaltet sein (kein Haken)

Um nochmal den Post von Leseratte10 aufzugreifen:
Die angegebene Geschwindigkeit der WLan-Geräte von z.B. 150 oder 300 ist die maximale Bruttorate.
In der Fritzbox bzw. dem Client kann man die tatsächliche Bruttorate ablesen. Wie hoch diese ist, hängt von den Störeinflüssen ab.
Von dieser tatsächlichen Bruttorate kommen ca. 1/3 tatsächlich im Internet an.

Das Problem beim WLan sind vor allem im 2,4GHz-Netz die Störeinflüsse der Nachbarn.
Da bekommt der Nachbar zu Weihnachten einen neuen Router, der auch noch mächtig funkt. Schon hast du evtl. einen Störeinfluss, der vor Weihnachten noch nicht da war. Irgendwelche Kanäle außer 1 und 13 bringen i.d.R. nichts sondern sind sogar häufig kontraproduktiv.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Dinniz » 08.01.2016, 19:00

Übertragungsgeschwindigkeit richtig in FB eingestellt?
(Internet > Zugangsdaten > Internetzugang (3. Abschnitt)

Interessant wäre auch noch mit welcher Geschwindigkeit / Bandbreite sich deine Endgeräte mit der FB verbinden wie bereits erwähnt ..
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Mike060 » 09.01.2016, 00:29

Zur Version: FRITZ!OS 06.30
2,4 Ghz hat einen Kanal ausserhalb des einzigen störenden Nachbarkanals manuell (Kanal 13)
5 Ghz: auto
WLAN Koexistenz ausgeschaltet.
Übertragungsgeschwindigkeit gesetzt (120.000 / 2000)
Interne in der FB angezeigte Übertragungsgeschwindigkeit PC zu FB: 249 / 300 MBit/s

>> würde nach Eurer Rechnung 83 bis 100 ausmachen. Speedtest in echt: 28 Mbit/s :wut:
Andere "Verbraucher: praktisch alle anderen Quellen abgeschaltet.

@Leseratte10: heisst: wenn ich LAN Verbindung bis Fritzbox von 200 Mbit/s hätte, hätte das keinen Effekt auf meine ´Nutz Bandbreite bzw. Geschwindkeit ? Verstehe ich das richtig?
Mike060
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2016, 14:03

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Cjay123 » 09.01.2016, 21:56

Hay,
Bitte schaue ob su Kanal 2,4ghz hast oder 5 ghz bei mir kommen mit kanal 2,4 ghz maximal 49 MBIT an .
Kanal 5 ghz kommen volle 126 K
Bild
Cjay123
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.01.2016, 21:37

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon Leseratte10 » 09.01.2016, 23:47

Mike060 hat geschrieben:@Leseratte10: heisst: wenn ich LAN Verbindung bis Fritzbox von 200 Mbit/s hätte, hätte das keinen Effekt auf meine ´Nutz Bandbreite bzw. Geschwindkeit ? Verstehe ich das richtig?


Genau. Wie kommst du darauf, dass die Bandbreite deiner Internetverbindung irgendwas mit der Bandbreite deiner WLAN-Verbindung zu tun haben sollte? Du kannst nicht pauschal sagen "Ich habe jetzt eine 100 MBit/s Leitung und bekomme 20 MBit/s im WLAN, also bekomme ich bei einer 200 MBit/s Leitung auch 40 MBit/s. "

Router und Endgerät handeln eine Geschwindigkeit aus, die von der Umgebung (wie viele WLANs sind in der Nähe), der Entfernung, den verwendeten WLAN-Modulen in Sender und Empfänger und einigem mehr abhängt. Aber ganz sicher nicht von der Geschwindigkeit der Internetverbindung.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fritz!WLAN7390 hinter KabelBWModem ca. 20 Mbs

Beitragvon hajodele » 10.01.2016, 11:06

Ich versuche es mal zusammenzufassen:

Bis 31.12. war die WLan-Speed ok.
In deinem nächsten Beitrag meldest du; Aus 108 Brutto kommen 30 Netto raus (das ist normal)
Wiederum im nächsten Beitrag meldest du: Auch aus 250 Brutto kommen 30 Netto raus (das ist nicht normal).

Am Anfang meldest du: Du hast IPv6. Das gibt es aber mit dem Arris gar nicht. Wenn du einen Tunnel in der Fritzbox eingerichtet hast, deaktiviere diesen und wiederhole die Tests.

Welchen Speedtest hast du eigentlich benutzt?
Probiere ggf. mal andere Tests, z.B.
https://breitbandmessung.de/
https://www.netztest.at/de/ (hierzu gibt es auch eine APP fürs Handy. RTR suchen)
oder einfach einen Download, z.B. http://speedtest.belwue.net/


Hast du schon mal die Fritzbox auf Werkseinstellungen zurückgesetzt? (Vorher Sicherung mit Passwort machen)
Kannst du dir vielleicht bei einem Freund zum Test einen anderen Router ausleihen?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 39 Gäste