- Anzeige -

2Play: Internet-Modem mit WLAN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

2Play: Internet-Modem mit WLAN

Beitragvon umuserhe » 08.12.2015, 18:22

  • Lässt sich bei dem 2Play (ohne Optionen, also ohne Fritz-Box) "Internet-Modem mit WLAN" das WLAN deaktivieren?
  • Kann man IPv6 Adressen freischalten (Firewall deaktivieren)?
  • Wieviele IPv6 Adressen sind dabei?
umuserhe
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 12.10.2012, 20:53

Re: 2Play: Internet-Modem mit WLAN

Beitragvon Leseratte10 » 08.12.2015, 19:26

Meines Wissens lässt sich das WLAN deaktivieren bei dem TC7200 den du bekommst. Aber Achtung: Dadurch wird das Teil noch lange nicht zum Modem, sondern ist und bleibt ein (eher schlechter) Router mit allen damit verbundenen Nachteilen. Und wenn du einen Router dahinterschaltest, wirds nix mehr mit IPv6 und von-außen-erreichbar-sein und du handelst dir nur noch mehr Probleme ein. Empfehlung: Telefon-Komfort-Option, um ne Fritzbox zu bekommen. Und wenn da unbedingt noch ein Router hinter das Unitymedia-Gerät muss: Business-Tarif mit Bridgemodus. Oder noch ein halbes Jahr warten, bis der Routerzwang fällt.

Die IPv6-Firewall ist da etwas merkwürdig: Du kannst entweder alle Ports auf allen Geräten sperren, alle Ports auf allen Geräten freigeben, oder bestimmte Ports (aber auf allen Geräten!) freigeben.
Mit einem schönen Menü wie bei der Fritzbox, wo du für jedes Gerät einzeln genau die Ports einstellen kannst, wird das nix.

Du bekommst mehr IPv6-Adressen als du jemals brauchen wirst. Meines Wissens bekommt man ein /58-er-Netz, das wären dann ungefähr 1.180.591.600.000.000.000.000 IPv6-Adressen (wenn ich mich nicht verrechnet habe)
Aber selbst wenn es nur ein /62-Netz wäre (das kleinste Netz was ein Provider zuteilen darf) wären es immer noch 73.786.976.000.000.000.000 Adressen
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste